Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 25. April 2013

Linden Lab bestätigt Unterstützung von Oculus Rift

Quelle: New World Notes
Ich hatte vor knapp zwei Wochen bereits etwas zur neuen 3D-Brille Oculus Rift geschrieben. Seitdem gab es viele weitere Artikel und Testberichte dazu im Web. In Bezug auf Second Life hat vor allem Wagner James Au in seinem Blog immer wieder etwas dazu geschrieben und inzwischen hat er sich wohl auch festgelegt, dass die Oculus Brille für SL eine super Ergänzung werden könnte. Allerdings war es bisher nicht sicher, ob Linden Lab diese Brille mit einer eigenen Schnittstelle überhaupt unterstützen wird.

Gestern meldete Wagner dann, dass Linden Lab sowohl offiziell als auch inoffiziell bestätigt hätte, die Oculus Brille vollständig für Second Life nutzbar zu machen. Peter Gray, der Pressesprecher von LL, sagte zu Wagner: "Ja, wir planen die umfassende Unterstützung der Oculus Rift. Das bedeutet, sowohl auf Codebasis, als auch viewer- und serverseitig, um ein großartiges Erlebnis mit der Oculus Rift in Second Life zu erreichen."

Aus den Kommentaren zum Artikel lässt sich herauslesen, dass diese Meldung einigen schon bekannt war. Offenbar hat LL bereits ziemlich früh entschieden, die Oculus Rift zu unterstützen. Evtl. sind auch schon Tests gelaufen, denn ein Entwickler-Kit der Brille wird seit einigen Wochen ausgeliefert. Meist gilt dann für die Testteilnehmer eine NDA, also eine Art Geheimhaltungsvereinbarung.

Wagner schreibt dann weiter, dass verschiedene Linden Lab Mitarbeiter auch "inoffiziell" an der Integration der Oculus arbeiten würden. Es gäbe ein sehr großes Interesse daran, die Brille mit SL zu verbinden und verschiedene Lindens hätten sich das Entwickler-Kit bestellt, um damit eigene Experimente durchzuführen. Wagner vermutet, dass einige Lindens dem Lab einfach zeigen wollen, wie abgefahren und überwältigend das Teil sein kann, damit das Projekt für die offizielle Integration eine hohe Priorität erhält. Denn Wagner vermutet weiter, dass Rod Humble vielleicht erst mal abwarten will, wie gut die Brille kommerziell einschlägt, bevor er Ressourcen dafür bereitstellt.

Zur Frage, wann für SL eine erste lauffähige Oculus Rift zu erwarten sei, sagte Peter Gray, dass man den Zeitplan jetzt noch nicht bekanntgeben könne. Wagner schätzt, dass es eine volle Unterstützung irgendwann in 2014 oder 2015 geben wird (sehr präzise, Herr Au...^^). Erste experimentelle Ergebnisse könnten aber schon in diesem Jahr veröffentlicht werden, sowohl von Linden Lab, als auch von Drittentwicklern, die ein Dev-Kit haben. Wagner schreibt noch, er sei überzeugt, dass auch Philip Rosedale mit seinem neuen High Fidelity Projekt die Oculus Rift integrieren wird. Da Linden Lab einer der Investoren von High Fidelity ist, wird es da sicher auch einen Austausch von Informationen geben.

Abschließend ist Wagner der Meinung, dass wir in den nächsten Monaten wohl einige Innovationen im Bereich virtueller Welten und virtueller Realität sehen werden.

Quelle: Oculus Rift Integration Coming to Second Life, Linden Lab Staff Confirm...

Mein Bericht zur Oculus Rift auf Echt Virtuell:
>> Second Life als Killer-App für Oculus Rift?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen