Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 12. Mai 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 19 / 2013)

Die Meldungen der Woche waren außerhab der USA eindeutig durch die Änderung der Nutzungsbedingungen von Second Life geprägt. Da Linden Lab bisher keine weitere Erklärung zu ihrer schwammigen ToS-Änderung bezüglich Tauschbörsenverbot gegeben hat, waren die unterschiedlichsten Spekulationen und Theorien in den Blogs und Foren zu lesen. Für Leute, die sowieso lieber das Ende von SL sehen würden, sind das richtige Festtage. Ich habe auch den Eindruck, dass sich alte Hasen sogar unter neuem Namen in Foren anmelden, damit man möglichst unbefleckt seinen Senf zum Thema ablassen kann.

Natürlich ist die Art, wie Linden Lab das mit den Tauschbörsen umgesetzt hat, ein echtes Desaster. Ich würde sogar sagen, dass es nach der Preiserhöhung für Homesteads 2009, die zweitdämlichste Aktion von LL in ihrer Firmengeschichte war (dicht gefolgt von der Abschaffung der individuellen Nachnamen). Aber was ändert sich durch den Wegfall der Tauschbörsen wirklich in SL? Die Plattform, die Technik, die Möglichkeiten und die Menschen hinter den Avataren sind immer noch dieselben. In meinem Fall muss ich mich jetzt halt darum kümmern, wie ich Linden Dollar über LindeX bekomme. Ansonsten kann ich in SL aber weiterhin das Gleiche machen, wie vorher.

Sollte SL allerdings durch diese ToS-Änderung einen Großteil seiner Regionen und Nutzer verlieren, wie von manchen Untergangsbeschwörern erhofft, dann werde ich meine Meinung sicher neu überdenken und hier im Blog auch mal einen großen Abgesang verfassen. Allerdings mache ich das genau einmal und danach wäre das Thema SL für mich durch. Einen jahrelangen Feldzug gegen die bösen Lindens werde ich dann mit Sicherheit nicht starten. Da sich aber viele Nutzer über die ToS-Änderung überhaupt keine Gedanken machen (da sie eh schon immer über KK oder PayPal bei LindeX ihre L$ gekauft haben), sehe ich das Ganze nicht ganz so schwarz.

Am Freitag habe ich auf NWN einen spekulativen Kommentar gelesen, den ich gar nicht für so abwegig halte und den Alex Kadochnikov schon am Ende seines Artikels zur neuen FinCEN Richtlinie vorgeschlagen hat: Linden Lab will den Linden Dollar möglicherweise ganz abschaffen und die SL-Marktwirtschaft auf eine echte Währung (US-Dollar) umstellen. Als Marketplace könnte dann Amazon genutzt werden, so wie das bei den SL-Starterpaketen heute schon der Fall ist. Damit würde man die Risiken von Geldwäsche erheblich reduzieren und eventuellem Ärger mit der Finazaufsicht aus dem Weg gehen. Ein anderes Gerücht, dass Linden Lab Second Life in Kürze ganz schließen will, halte ich dagegen für unwahrscheinlich. Dafür hat LL in den letzten Monaten einfach zu viele Anstrengungen unternommen, SL technisch zu verbessern und man hat auch reichlich Geld in neue Class 8 Server für die Simulatoren investiert.

Zum aktuellen Thema habe ich auch noch ein paar Meldungen aus dem Web gesammelt und beginne deshalb meinen Wochenrückblich auch gleich damit:

Kalenderwoche 19 / 2013



Weitere Reaktionen auf Verbot der Tauschbörsen

Zitat aus dem "Virtuelles Köln Community"-Blog:

"Für das Virtuelle Köln bedeutet das, dass die Veranstaltungen im Mai noch finanziell abgesichert sind, es von meiner Seite ab 31. Mai unter den gegebenen Umständen keine weiteren mehr geben wird..."

>> zum kompletten Beitrag geht es über den Quellenlink:

Quelle: Änderung der SL TOS und Veranstaltungen im Virtuellen Köln.

Die Tauschbörse DX exchange, die bis Freitagabend noch keine Anzeichen machte ihr Angebot einzustellen, wurde am Wochenende ebenfalls von Linden Lab angeschrieben, mit der Aufforderung, bis Montag den L$-Handel zu beenden:

"So wie bei allen 3rd party exchanges hat Linden Lab uns aufgefordert ab Montag, unsere Dienstleistung zu schliessen. Das bedeutet dass wir Ihnen empfehlen alles Geld von Ihrem DX Konto abzuheben bevor Sontagabend 23.00, denn danach schliessen wir..."

>> zum kompletten Beitrag geht es über den Quellenlink:

Quelle: für unsere Kunden!

Kika Eel hat auf SLU den Link zu einer externen Übersicht gepostet, welche Tauschbörsen noch arbeiten und welche geschlossen haben (bzw. die Schließung angekündigten). Die Liste ist aber nicht komplett, sondern es werden nur diejenigen aufgeführt, die in der SL-Wiki aufgelistet waren und die Risk-API nutzten.

>> zur Liste geht es über den Quellenlink:

Quelle: List of Third Party Linden Dollar Exchanges, 10 May 2013

Der Anbieter "FirstMeta Exchange", der ebenfalls Linden Dollar Handel anbietet, wurde bisher nicht in den Berichten zur Tauschbörsenschließung erwähnt. Dieser Dienst hatte bisher auch keine Risk-API von Linden Lab genutzt und ist deshalb wohl bei den Abmahnungs-Mails von LL nicht berücksichtigt worden. Vielleicht gilt ja der umstrittene ToS-Absatz genau für solche Anbieter, die trotz "unautorisiertem Vorgehen" einfach weitermachen.

Quelle: FirstMeta Exchange

Ein Artikel auf Hypergrid Business, der von den Reaktionen der Tauschbörsen auf die ToS-Änderung berichtete, wurde von Samstag auf Sonntag einfach gelöscht. Die Hintergründe habe ich bis jetzt nicht herausfinden können.

>> ursprünglicher Artikel war der Quellenlink:

Edit 14.05.2013:
Seit gestern ist der Artikel wieder online. Er wurde scheinbar von der Webseitensoftware irgendwie verschluckt.

Quelle: Currency venues fight for survival

Viele US-Einwohner haben kaum eine Ahnung davon, dass in Europa nicht jeder SL-Teilnehmer über eine Kreditkarte verfügt. Dain Shan, die ich schon öfter in deutschsprachigen Foren gesehen habe, hat das auf SLUniverse mal in Englisch erklärt. Ich hoffe, dass solche Erklärungen auch bis zu Linden Lab durchdringen.

Quelle: 5/6 TOS change: the end of non-LindeX exchanges?



Und weiter gehts nach dem Link:


Quelle: Linden Lab
Linden Lab sucht Spieleentwickler

Am 9. Mai stellte Gamasutra auf ihrer Homepage eine Stellenausschreibung von Linden Lab vor. Diese suchen offensichtlich über die relativ bekannte Jobbörse dieser Plattform einen Spieleentwickler.

Die Ausschreibung liest sich für mich nach einem Entwickler für eines der neuen Produkte von LL, im Speziellen für Patterns. Denkbar wäre aber auch ein neuer Versuch, Second Life für den Webbrowser zu ermöglichen, da eine der Anforderungen für den Job der Umgang mit Unity ist.

>> Stellenausschreibung auf Gamasutra

Wer allerdings auf der Homepage von Linden Lab nachschaut, wird feststellen, dass die Firma soviele Job-Ausschreibungen hat wie nie zuvor. Keine Ahnung, was Linden Lab für die Zukunft plant, aber sich verkleinern gehört sicher nicht dazu.
>> Stellenausschreibungen bei Linden Lab

Quelle: Get a job: Linden Lab is looking for a Game Designer



Quelle: Frogstar-B
Gewinner des Fotowettbewerbs "Daydreams"

Baroness Rivera hat gestern in ihrem Blog die Preisverleihung zum Fotowettbewerb "Daydreams" kurz zusammengefasst.

Ich war sowohl Teil der Jury, als auch bei der Preisverleihung dabei und fand die Veranstaltung sehr gelungen. Geplant sind weitere Wettberwerbe dieser Art, dann natürlich unter einem neuen Motto.

Aus Baros Blogpost:
"Preisverleihung des Daydreams Bilder Wettbewerbs der Galerie der Sinne

Der allseits beliebte Arminius Writer eröffnete den Preisverleihungsabend mit seiner gewohnt wunderbaren Stimme und hielt so die Spannung noch für eine halbe Stunde ganz oben, bis es dann endlich soweit war und Herzkönig Actor den abend mit ein paar begrüßungsworten einleitete.

Die Preisverleihung begann mit dem dritten Platz …. nein, den dritten Plätzen, denn die Jury hat nach auszählung der Punkte gleich zwei “dritte” auserkoren..."
>> weiterlesen über den Quellenlink.

Ein paar weitere Bilder vom Abend kann man sich in diesem Fotoalbum ansehen:
>> Preisverleihung "Daydreams"

Quelle: ….and here are the results of the messy Jury



Quelle: πάντα ῥεῖ – Alles fließt.
Fortsetzungsartikel zu SL auf "Alles fließt"

Letzte Woche hatte ich hier im Wochenrückblick schon auf ein Interview des Bücherblog "Alles fließt" mit Thorsten Küper aufmerksam gemacht. Am 11. Mai wurde dazu ein Folgeartikel über die Aktivitäten der Brennende Buchstaben in Second Life veröffentlicht.
"Du beschäftigst dich womit? Lesungen in SecondLife? Aber SecondLife ist doch tot!

Die Reaktion oben ist uns, der Literaturgruppe Brennende Buchstaben, unseren Gästen und Lesern unserer Blogs wohlbekannt. Deswegen wollen wir heute auch nicht noch einmal auf die alte Diskussion eingehen, ob die Geschichte des wohl bekanntesten Metaversums die eines Scheiterns oder eines dauerhaften Erfolges ist. Wir behaupten Letzteres, Argumente dafür haben wir bereits an anderer Stelle aufgeführt..."
>> weiterlesen über den Quellenlink.

Quelle: Literatur im Metaversum – Lesungen in SecondLife



Quelle: Tyche Shepherd
Statistiken zu SL von Tyche Shepherd

Schon in der vorletzten Woche postete Tyche Shepherd im SLUniverse Forum drei SL-Statistiken, die grafisch wirklich sehr sauber aufbereitet wurden. Aufmerksam darauf wurde ich erst durch diesen Blogpost von Daniel Voyager.

Alle Daten zu diesen Statistiken wurden über einen Zeitraum von genau einem Jahr mit Messungen im 5 Minuten-Intervall erhoben.

Kurze Erläuterung dazu:
Die erste Grafik zeigt die durchschnittliche Anzahl der gleichzeitig eingeloggten SL-Nutzer über die verschiedenen Wochentage hinweg. Wie zu erwarten war, sind es am Samstag und Sonntag mit etwa 47.400 Nutzern (im Schnitt) am meisten.

Die zweite Grafik zeigt, zu welcher Tageszeit wieviele Nutzer gleichzeitig in SL eingeloggt sind. Als Zeitangaben (horizontal) wird die Uhrzeit aus SL verwendet (SLT). Die meisten Nutzer sind demnach zwischen 13 und 14 Uhr SLT eingeloggt, was bei uns 22 bis 23 Uhr MESZ entspricht.

Die dritte Grafik zeigt einen Mix aus Grafik 1 und 2. Jeder Wochentag wird hier nochmal einzeln über bunte Säulen in die jeweilige Tageszeit unterteilt. Somit wird ersichtlich, an welchen Wochentagen zu welcher Uhrzeit die meisten bzw. wenigsten Leute in SL eingeloggt sind.

Quelle: SL concurrency by day and hour



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Und wieder ein paar Meldungen von Nalates Urriah. Auch sie hat einige Blogposts zur ToS-Änderung gebracht, von denen ich aber nur einen kurzen Abschitt hier erwähne.

Interessant finde ich, dass LL stillschweigend einen Fehler behoben hat, der meines Wissens schon immer vorhanden war und den ich eigentlich als gewollte Funktion angesehen habe. Nach einem Teleport schaut der Avatar nun in die Richtung, in die er schon vor dem Teleport geschaut hat. Weiteres dazu in den Meldungen aus den inworld Meetings.

Meldungen aus den inworld Meetings

Am Mittwoch wurde auf allen RC-Regionen das gleiche Projekt aufgespielt, welches die Vorbereitungen für die Erweiterung der Experience Tools im SL-Grid enthielt. Da man in der folgenden Woche immer ein Projekt auf den Hauptkanal übernimmt, das zuvor auf einem RC-Kanal war, kann man davon ausgehen, dass am kommenden Dienstag die Experience Tools in das gesamte Grid übernommen werden (oder eben gar nichts). In diesem Projekt ist auch eine fehlerbereinigte Version des serverseitigen Animation Override enthalten. Das bedeutet, auch diese Funktionen sollten im Laufe der nächsten Woche wieder im ganzen Grid zur Verfügung stehen.

Das Ändern einer Produktbewertung auf dem Marketplace ist wohl zur Zeit für einige Accounts nicht möglich. Wenn man eine schon gemachte Bewertung ändern möchte und keinen "Ändern"-Button sieht, muss man die Bewertung löschen und neu schreiben.

Das Problem mit nicht sichtbaren Prims, die erst zu sehen sind, wenn man sie mit rechter Maustaste kurz anklickt, besteht immer noch. Linden Lab hat inzwischen einen Fix dafür, aber noch keine Gelegenheit, den Code in den aktuellen Viewer einzubringen. Ursache ist ein Fehler, der das Laden von einigen Objekten aus dem Cache heraus verhindert. Als schnellste Methode, alle Prims in Sichtweite anzeigen zu lassen, hat sich inzwischen das kurze Umschalten auf Wireframe Modus und wieder zurück erwiesen. Das geht mit Strg + Umschalt + R (zweimal hintereinander).

Die Einführung von serverseitigem Baking (SSAB) scheint sich weiter zu verzögern. Offenbar gibt es mit dem neuesten Viewercode für SSAB einige Schwierigkeiten mit der korrekten Anzeige von Avatar-Layerkleidung, nachdem man diese geändert hat. Wechselt man Hose oder Shirt, sieht man diese Änderung zum Teil nur, wenn man in den "Mein Outfit bearbeiten"-Editor geht, oder einen Relog des Viewers durchführt.

Der Fix für das Problem, dass einige Objekte, die sich direkt auf Regionsgrenzen befinden, nicht zurückgeschickt oder ins Inventar genommen werden können, wurde nicht wie erhofft, am letzten Dienstag auf den Hauptkanal übernommen. Es gab wohl noch ein Problem damit, so wie Andrew Linden es darstellt.

Nach den letzten Server-Aufspielungen hat sich die Ausrichtung der Avatare nach einem Teleport geändert. Laut Maestro Linden wurde ein sehr alter Fehler im Servercode behoben, der Avatare nach einem Teleport immer in Richtung Osten hat blicken lassen. Jetzt blickt der Avatar nach einem Teleport in die Richtung, in die er auch vor dem Teleport geschaut hat. Außnahme sind festgelegte Landepunkte auf Parzellen und Hubs, die dann die Blickrichtung nach einem Teleport einnehmen, die der Ersteller des Landepunkts beim Betätigen der entsprechenden Viewer-Funktion (Land-Info > Optionen) gerade hatte.

Beim Pathfinding wurde das Navmesh leicht überarbeitet, so dass kein Region Rebake bei Änderung von Parzellengrenzen mehr notwendig ist. Ebenfalls kurz vor der Fertigstellung ist die Änderung einiger PF-Charakter Funktionen, die eine Option erlauben, den Charakter auf die Parzelle zu beschränken, in der er gerezzt wurde.

Quellen:
>> Second Life News 2013-19
>> Second Life News 2013-19 #2
>> SL Landing Point Orientation
>> Second Life News 2013-19 #3



Serverseitiges Baking mit Schwächen

Kitty Barnett, Entwicklerin des RLVa Moduls im Catznip Viewer, hat beim Content- und Mesh-Meeting am letzten Montag über ein Problem im Zusammenhang mit dem serverseitigen Avatar Baking berichtet. Im Normalfall sollen mit dieser Funktion ja die Layer Texturen eines Avatars in Zukunft schneller geladen und dargestellt werden. Geht man zum Ändern der Kleidung jedoch in das Fenster "Mein Aussehen" oder "Mein Outfit bearbeiten", benötigt der Server wesentlich länger bis ein Ergebnis eintrifft, als bei einem Wechsel des Outfits aus dem Inventar heraus.

Das kann unter Umständen sogar solange dauern, dass man nach einem Outfit Wechsel ein einzelnes Kleidungsstück gar nicht bearbeiten kann, weil es eben noch nicht geladen wurde. Kitty Barnett wünscht sich jetzt, dass alle Änderungen am Outfit, die in einem der beiden Fenster gemacht werden, vom Viewer berechnet werden und erst bei Verlassen des Fensters der Server die Texturen für die schnellere Verteilung backt und abspeichert.

Quelle: Second Life Baking Dance


Neuer Material Viewer erschienen

In einer ganz kurzen Meldung hat Nalates am Dienstag auf eine neue Version des Material Viewers aufmerksam gemacht. Dieser Projekt Viewer dient zum Ausprobieren und Vervollständigen der Anzeige von Normal- und Specular-Maps, mit denen Oberflächenstrukturen simuliert werden können.

Ich sebst habe nur die ersten beiden Material Viewer ausprobiert und fand eigentlich, dass alle Funktionen fehlerfrei liefen. Was da jetzt noch im Detail verbessert wird, kann ich nicht sagen. Aber ich vermute, man will die verschiedenen Möglichkeiten von Halbtransparenzen über Alpha Masking und Alpha Blending noch umsetzen.

Hier der Download zum neuesten Material Viewer:
>> Project Materials Viewer - (aktuell v3.5.2)

Quelle: New Materials Viewer Released


Nalates hält US-Regierung für ToS-Änderung verantwortlich

Nalates hat in der vergangenen Woche mehrere Beiträge zur ToS-Änderung geschrieben. In einem äußert sie am Ende ihre eigene Ansicht über das Warum. Ihrer Meinung nach musste Linden Lab den Auflagen der US-Regierung folgen, die immer mehr versuchen die Abläufe des Finazmarkts zu kontrollieren. Sie glaubt auch, dass die Lage für den Linden Dollar sich wohl nicht wieder verbessern wird.

Quelle: End of Linden$ Exchanges



Quelle: Cloud Party Blog
Kunst-Wettbewerb in Cloud Party

Cloud Party wird am 19. Juni ein Jahr alt. Zu diesem Anlass wurde im hauseigenen Blog ein Kunstwettbewerb gestartet, bei dem der Sieger 1.000 US$ erhält. Das Thema lautet “Monumental Work of Public Art” ("Monumentale Arbeiten der öffentlichen Kunst" ...oder so). Teilnehmer sollen mit den Werkzeugen aus Cloud Party Kunstwerke erschaffen, die man vorher noch nie gesehen hat.

Wer sich anmeldet, erhält für einen Monat eine eigene Studiofläche, auf der man sich austoben kann. Der Wettbewerb wurde am 8. Mai gestartet und läuft noch bis zum 12 Juni 2013, 5pm PDT. Die Gewinner werden am 14. Juni bekanntgegeben.

Zum Teilnahmeformular:
>> Art in Cloud Party Contest Entry Form

Zu den Teilnahmebedingungen:
>> CLOUD PARTY’S “ART IN CLOUD PARTY” OFFICIAL 2013 Contest Rules

Quelle: Celebrate our First Anniversary with an Art in Cloud Party Competition!



Quelle: Designing Worlds
Designing Worlds auf der Fantasy Faire -
Teil 2

Letzte Woche hatte ich hier schon den ersten Teil der Designing Worlds Show zur Fantasy Faire 2013 gepostet. Im Laufe der Woche wurde dann auch Teil 2 online gestelt.

In dieser Folge werden weitere Interviews mit Gestaltern und Organisatoren der FF geführt. Unter anderem mit Kayle Matzerath und Marcus Inkpen, die beide je eine Region bebaut haben. Dann kommt noch einmal Zander Greene zur Wort, der das Fantasy Faire Radio vorstellt. Und schließlich werden auch noch einmal schöne Bilder von den 10 Regionen gezeigt. Das Video hat eine Länge von knapp 60 Minuten.

Blogpost zur Show auf Prim Perfect:
>> Another look at Fantasy Faire 2013 with Designing Worlds

Zum Video auf Treet TV:
>> Fantasy Faire 2013 - Part 2

Quelle: Designing Worlds at the Fantasy Faire Part II



Quelle: sourceforge.net
Nirans Viewer 2.2.0b ist erschienen

Am Donnerstag ist eine weitere Alpha Version des Nirans Viewer erschienen. Da diesmal sehr wenig Neues im Vergleich zur vorherigen Version dazu kam, gibt es die Meldung mal wieder hier im Wochenrückblick. Außerdem habe ich mir selbst diese Version nicht installiert, da NiranV Dean in den Kommentaren zu seinem Release Blogpost schreibt, dass er mit drastisch fallenden FPS zu kämpfen hat. Der 2.2.0a läuft dagegen bei mir supergut und deshalb bleibe ich erstmal dabei, bis ich bessere Nachrichten lese. :)

Als Änderungen sind im neuen 2.2.0b die neuesten Entwicklungen zum serverseitigen Avatar Baking aufgenommen worden. Außerdem gibt es einen neuen Button für die Land-Info in der Statusleiste und es wurden intern einige Fehler beim Avatar Baking beseitigt.

Viewer Download für Windows:
>> Download Nirans Viewer 2.2.0b

Quelle: 2.2.0b (2701)


Restrained Love Viewer 2.8.4.1 ist erschienen

Am Freitag wurde nach ewiger Zeit auch der Restrained Love Viewer wieder mal aktualisiert. Im Wesentlichen wurde der neueste Code aus dem Linden Lab Viewer 3.5.2 aufgenommen. Dies bedeutet auch, dass der RLV von Marine Kelly nun das neue CHUI-Fenster zu Kommunikation und den Code für serverseitiges Avatar Baking hat.

Ansonsten sind noch einige Fehlerbereinigungen und kleinere Änderungen eingeflossen.

>> Downloadseite zum Restrained Love Viewer - (nur Windows)
Achtung! Auf richtige Versionsnumer bei der Auswahl achten.

Quelle: Restrained Love Viewer 2.8.4.1



Quelle: Daniel Voyager's Blog
Bay City feiert 5. Geburtstag

Daniel Voyager postete am Dienstag die Ankündigung zum 5. Geburtstag von Bay City. Der ist zwar erst nächsten Sonntag, aber ich bringe es schon mal heute rein, da ich daraus keinen einzelnen Blogbeitrag machen werde.

Also: Bay City, das spezielle Linden Lab Mainland mit doppelter Primkapazität, wird am Sonntag, den 19. Mai fünf Jahre alt. Zu diesem Anlass wird es (wie jedes Jahr), eine Parade auf der langen Route 66 Straße geben, die quer über viele Regionen führt. Ich war da selbst schon mal dabei und kann nur sagen, dass das ganz witzig gemacht ist.

Gestartet wird um 12:30pm SLT (21:30 Uhr MESZ) mit der Parade (einfach irgendwo an die Haupstraße stellen) die dann bis zu den Bay City Fairgrounds in der North Channel Region führt. Dort wird es dann ab 1:30pm SLT (22:30 Uhr MESZ) verschiedene Live-Konzerte geben.

>> Teleport Bay City Fairgrounds / North Channel

Quelle: Bay City At Five Press Release



Screenshot der Welt "Hanging Gardens"
Patterns Version 0.01K ist erschienen

Am Mittwoch, den 8. Mai, wurde die lange angekündigte neue Version von Patterns veröffentlicht. Von allen bisherigen Versionen wurden in der aktuellen die größten Änderungen vorgenommen. Diese alle einzeln aufzuzählen, würde ewig dauern. Die gravierenste Änderung ist die Einführung von Planetoiden. Man kann jetzt mit dem Avatar auf jeder beliebigen Seite einer im Raum schwebenden Struktur laufen. Läuft man über eine Kante, schwenkt die Kamera um und macht die aktuelle Bodenfläche wieder zur horizontalen Ebene.

Eine weitere wichtige Änderung ist ein Modus mit unbegrenzten Ressourcen. Man hat alle Materialien, Bausteine und Mengen, die in Patterns überhaupt möglich sind. Innerhalb dieses Modus kann man mit seinem Avatar jetzt auch fliegen (zweimal die Bild hoch Taste drücken). Und wenn man eine größere Struktur geschickt zum Einsturz bringt, und diese am Planetoiden-Boden knapp vorbeisegelt, wird diese Struktur zu einem orbitalen Sateliten. Außerdem lassen sich nun aus allen schon existierenden Strukturen oder Objekten durch Optionen im Rechtsklick-Fenster sofort eigene, neue Objekte erzeugen.

Mir persönlich gefällt die Entwicklung von Patterns gut. Aus der ursprünglichen Genesis-Version hat Linden Lab inzwischen eine ziemlich einmalige Sandbox-Plattform gemacht. Als nächste Änderungen stehen Multi-Nutzerumgebungen und Hochladen der eigenen Welten in die Patterns-Cloud auf dem Plan.

Die Videos zeigen ganz gut, was jetzt alles schon möglich ist:
>> [Video] - Patterns 0.01k Update

Zusätzliches Video, dass die neue Orbit-Funktion von Patterns zeigt:
>> [Video] - Patterns Planetoid 1 Orbit

Quelle: Release notes for Patterns version 0.01K



Mein Video der Woche

Nichts Neues bei meiner Auswahl von Videos, die mir gefallen. Zum gefühlten zwanzigsten Mal habe ich mich diese Woche für das neueste Werk von Erythro Asimov entschieden. Es scheint ansonsten kaum noch Leute zu geben, die einfach versuchen, einen Second Life Ort in schönen Bildern festzuhalten. Und das ist es nunmal, was mir an SL gefällt.

In "Dare to dream" wird der Song "Over the rainbow" von Israel Kamakawiwo'ole verwendet, was auf YouTube für den üblichen GEMA-Bann sorgte, aber nicht auf Vimeo. :)

"Und die Träume, die du dich traust zu träumen, werden wirklich wahr..."


Dare to dream from Erythro Asimov on Vimeo.

>> Teleport zu Dreamer's Island

Kommentare:

  1. Guten Tag,
    evtl. auch interessant:
    http://www.boersenverein.de/de/portal/Session_D1/606353
    Da geht es letztlich auch nur um SL.
    Meine Ergänzungen dazu wären hier:
    http://buktomblog.blogspot.de/2013/05/erganzungen-zum-bericht-des-buchcamp.html
    Dank für Deinen tollen und kompetenten Blog!
    MfG
    BukTom Bloch

    AntwortenLöschen
  2. Die Framerate probleme beziehen sich rein auf mich, kein anderer hat oder scheint großartig diese Probleme zu haben, inzwichen hat es sich aber auch wieder eingekriegt, warum es plötzlich so schlimm war das selbst ein einziger Avatar oder sogar nur 2-3 objekte dazu geführt haben das mir die Framerate zusammensackt kann ich nur vermuten, sprich momentan ist alles wieder beim alten... gelegentliche FPS drops 4 no reason.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hat der neueste Beta 3.5.2 (275565) von Linden Lab ein ähnliches Problem. Und zwar sackt etwa alle 15 Sekunden die Framerate nur kurz (ca. 1 Sek.) unter 10 FPS, verbunden mit einem gleichzeitigen Freeze des UI. Während dieser Spikes springt auch die Netzlast-Anzeige von ca. 150 kB/s kurz auf bis zu 6000 kB/s.

      Da du im 2.2.0b den aktuellen SSB-Code übernommen hast, dachte ich, dass du dieses Problem vom Linden Beta nun auch drin hast. Und der 2.2.0a läuft bei mir wirklich so gut, wie noch nie einer deiner Viewer vorher. Zeigt im Grunde auch dein hohes Ranking in der TPV-Liste. Du bist zweitbester TPV auf V3-Codebasis. :)

      Löschen
    2. Ich kann bestätigen, dass die neueste Version bei mir ohne FPS-Einbrüche sehr schnell läuft.

      Löschen