Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 17. September 2013

Memento mori - Chouchou V

Das ist heute eigentlich kein Simtipp, sondern mehr eine kleine Fotoserie. Außerdem kennen sicher viele schon die drei Regionen von Chouchou in Second Life, die von der experimentierfreudigen japanischen Musikergruppe mit gleichem Namen gestaltet wurden.

Chouchou - 001

Mich hat es durch das Bild des Tages vom letzten Mittwoch wieder mal auf diese Regionen verschlagen, weil ich mir das Cinematic HUD holen wollte, das Loverdag für ihr Bild verwendet hat. Das gibt es direkt am Landepunkt von Memento mori, oder auch auf der Kunstsim von Chouchou.

Chouchou - 002

Auf der Kunstregion mit dem Klavier neben dem Baum, dem Vogelkäfig und der langen Leiter, habe ich mich nicht lange aufgehalten. Denn es gibt dort eben nur die gerade aufgezählten Dinge zu sehen. Und auch mein Besuch auf "The Babel" dauerte nur so lange, wie ich zum Hochsteigen der gläsernen Treppe brauchte. Dabei habe ich noch ein paar der weit über 1000 Soundwürfel angeklickt, die dann jeweils einen Ton von sich geben.

Chouchou - 003

Auf der Region "Memento mori" bin ich dann aber etwas länger hängengeblieben. Ich kannte diese Kathedrale zwar schon von früheren Besuchen, aber mit Ultra-Grafik und den Einstellmöglichkeiten aktueller Viewer, ist das dann für mich doch ein neues Erlebnis gewesen.

Chouchou - 004

Chouchou - 006

Das Cinematic HUD habe ich dabei nur gelegentlich angezogen, denn es ist damit gar nicht so leicht, seinen Avatar zu steuern. Dennoch ist das HUD sehr interessant, denn die Bewegungen der Kamera lassen SL auf dem Bildschirm teilweise ganz anders wirken, als man das sonst gewohnt ist.

Chouchou - 005

Das HUD hat zwei verschiedene Einstellungen. Einmal den "Walking Mode", bei dem man mit den Pfeiltasten und Bild hoch/runter (oder WASD) den Avatar bewegen kann. Und zum anderen den "Concert Mode", bei dem die gleichen Tasten dann nur die Kamera bewegen, aber nicht den Ava. Umschalten geht durch Klick auf die schwarzen Balken, die das HUD über den Bildschirm legt. Nur teleportieren sollte man nicht damit, denn da ist die Kamera bei mir Amok gelaufen.

Chouchou - 007

Damit man das HUD auf die Bilder bekommt, muss man im Fotofenster die Sichbarkeit von HUDs aktivieren, Wenn dann ein getragener AO oder ein anderes HUD nicht mit auf die Fotos sollen, muss man diese zusätzlich noch ausziehen.

Chouchou - 008

Ich habe mir auch kurz überlegt, nur das eigentliche Bild aus dem Foto auszuschneiden, also die schwarzen Balken zu entfernen. Aber das Ding heißt ja Cinematic HUD und da sind die Balken einfach ein Teil des Gesamteindrucks, so wie das bei alten Cinemascope Filmen auf dem Fernseher auch der Fall ist.

Chouchou - 009

Die Memento mori Kathedrale eignet sich jedenfalls gut zum Spielen mit dem HUD. Ebenso gibt es tolle Effekte, wenn man mit dem Sky-Editor den Sonnenstand ändert, denn die vielen Fenster und sonstigen Öffnungen des 16.000 Prim großen Gebäudes erzeugt teilweise grandiose Schattenspiele.

Chouchou - 010

Hier nun die Teleports zu allen drei Chouchou-Regionen. Memento mori ist die Kathedrale, The Babel die Treppe mit den Soundwürfeln und Chouchou die sehr spartanische Kunstregion.

>> Teleport zu Memento mori - Chouchou V

>> Teleport zu The Babel - Chouchou XVI

>> Teleport zu Chouchou

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen