Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 21. Juli 2014

Kleines Dies und Das KW 29/2014

Da ich gestern und heute viele Stunden über die RFL-Regionen gelaufen bin, habe ich gerade kein weiteres Thema, zu dem ich etwas bloggen kann. Meinen Rückblick zum RFL-Wochenende gibt es am Montag von mir (muss erst mal meine 460 Fotos durchsehen).

Da ich aber im Laufe der vergangenen Woche ein paar Bookmarks für Fundstücke in meinem Browser gesetzt habe, gibt es jetzt mal wieder ein kleines Dies und Das.


Quelle: Linden Lab
Pressemitteilung von LL zur neuen virtuellen Welt

Die Meldung, dass Linden Lab an einer neuen virtuellen Welt arbeitet, wurde ja zuerst am 20. Juni von Ebbe Altberg auf dem inworld Meeting der TPV-Entwickler verkündet. Kurz darauf gab es eine Stellungnahme von LL, die per E-Mail an einige Blogger verschickt wurde. Danach nahm Ebbe an Forendiskussionen zu diesem Thema teil und einige Nachrichtenseiten berichteten ebenfalls über diese Meldung. Eine offizielle Pressemitteilung von LL gab es jedoch nicht.

Das wurde nun von Linden Lab am 11. Juli nachgeholt. Ich selbst habe das erst am letzten Mittwoch gesehen und komischerweise hat sonst scheinbar kein Blog diese Pressemitteilung irgendwo erwähnt. Also mache ich es jetzt. Sie ist unter dem Quellenlink zu finden und hat in etwa den Wortlaut aus der Stellungnahme von Peter Gray (unter dem Link weiter oben), jedoch um einige Aussagen von Ebbe Altberg ergänzt.

Quelle: Linden Lab Is Developing The Next-Generation Virtual World


Quelle: YouTube: The Invisible City
Drei SL-Videos gewinnen Preis bei "The Homeless"-Wettbewerb

Das Screen My Short Film Festival ruft jedes Jahr eine neue Initiative in Leben, um mit den Mitteln des Films auf Missstände oder ungerechte Dinge in unserer Welt aufmerksam zu machen. Das Thema für 2014 lautete "The Homeless" was auf Deutsch "Die Obdachlosen" bedeutet. Die Beiträge zu diesem Projekt mussten innerhalb von 30 Tagen (11. April bis 11. Mai 2014) produziert und eingereicht werden. Die Preisvergabe für die besten Werke fand am 11. Juli statt.

Dabei erhielten drei Machinimas aus Second Life einen Preis. Der Beitrag von Rysan Fall mit dem Namen "The Invisible City" gewann sowohl den zweiten Gesamtplatz als auch den ersten Platz in der Kategorie Machinima. Ebenfalls in der Machinima-Kategorie konnte Tutsy Navarathna mit "Homeless" den zweiten Platz belegen. Und auch der dritte Platz unter den Machinimas ging mit "Flyin Finn" von Vilvi Rae an einen Second Life Beitrag.

Ich persönlich finde diese Videos etwas anstrengend. Aber beim Wettbewerb ging es ja nicht um schöne Bilder, sondern um Bewusstmachen von Missständen. Und für SL ist das eine gute Visitenkarte.

Hier die drei Links zu den Videos:

Quelle: Rysan Breaks Through for Machinima, Tutsy & Vilvi Bring it HOME


Quelle: Kokua Wiki
Kokua Viewer 3.7.12 ist erschienen

Am 15. Juli wurde der Kokua Viewer 3.7.12 veröffentlicht. Nach einer zwischenzeitlichen Testversion sind in den neuen Kokua, laut Aussage der Entwickler, 2200 Änderungen eingeflossen. Unter anderem wurde die Interest List aus der LL-Entwicklung aufgenommen, was bisher noch nicht so viele TPVs umgesetzt haben. Insgesamt wurde der Basiscode aus den LL-Viewern von Version 3.7.7 bis 3.7.12 übernommen, was neben Interest List auch noch AISv3, SLShare2, Snowstorm-Erweiterungen, sowie zwei Wartungsversionen mit mehreren Verbesserungen beinhaltet.

An eigenen Entwicklungen gibt es unter anderem eine neue Chat-Eingabezeile, deren Farbe sich je nach Typ des geführten Chat ändert, einen verbesserten "Empfangene Artikel"-Ordner (Received Items) und einen Fix der verhindert, dass man Stammordner aus dem Inventar anziehen kann.

Aktuell ist aber weder RLV noch RLVa im Kokua enthalten, da diese Module noch nicht an den neuesten Code von LL angepasst wurden.

Den Kokua 3.7.12 gibt es für Windows, Mac und Linux 32-/64-Bit.

>> Downloadseite für den Kokua Viewer

Links:

Quelle: Kokua-3.7.12 is released


Quelle: Linden Endowment for the Arts
LEA startet 7. Runde für AiR-Regionen

Am 20. Juli wurde im LEA-Blog die siebte Runde der Landvergabe für die Artists-in-Residence (AiR) angekündigt. Es geht dabei um die 20 Regionen, die für jeweils fünf Monate an genauso viele Bewerber übergeben werden. Diese können dann dort ihr Projekt umsetzen, mit dem sie sich beworben haben.

Diesmal wurden etwas mehr als 30 Bewerbungen eingereicht. Die 20 daraus ausgewählten Projekte haben ab dem 1. August drei Monate Zeit, ihre Installation aufzubauen, so dass sie wenigstens für zwei Monate zum Besichtigen geöffnet sind. Die siebte Runde wird dann genau in der Silvesternacht zu Ende sein.

Unter den ausgewählten Bewerbern sind wieder sowohl bekante als auch neue Namen. Aus dem deutschsprachigen Raum kennen einige vielleicht FirleFanz Roxley, die meines Wissens zum ersten Mal einen LEA-Sim bekommen hat. Andere, wie z.B. Giovanna Cerise oder Betty Tureaud, sind inzwischen schon Dauergäste. Auch Mac Kanashimi ist bereits zum dritten Mal dabei, aber bei ihm bin ich immer sehr gespannt auf seine neuen Experimente mit dreidimensionalen Fraktalgeneratoren.

Hier alle 20 Namen für die neue Runde:

  • Giovanna Cerise
  • Frankx Lefavre
  • Ais Aeon
  • Pixels Sideways
  • Uan Ceriaptrix
  • Mac Kanashimi
  • MarioZecca Resident
  • Ellie Brewster
  • Peli Dieterle
  • Sarby

  • Mandel Solano
  • Sowa Mai
  • Kimika Ying
  • Betty Tureaud
  • Neeks Karu
  • FirleFanz Roxley
  • Octagons Yazimoto
  • BabypeaVonPhoenix Bikergrrl
  • Lor Pevensey
  • KatanaBlender Resident

Quelle: LEA Announces Round 7 AiRS!


Quelle: Daniel Voyager's Blog
Statistiken vom RFL-Wochenende

Daniel Voyager hat heute bereits einige Zahlen zum RFL-Wochenende gepostet. Auch in diesem Jahr wurden wieder ein paar Rekorde gebrochen.

Bei der Spendensammlung hatte man das Ziel von 401.000 US$ für die Summe aller RFL-Aktionen bis zum Ende des Wochenendes ausgegeben. Um 12pm SLT waren es dann 406.104 US$. Und das ist auch nur ein Zwischenstand, da noch einiges aus stillen Auktionen und anderen Aktivitäten nachträglich einfließen wird.


Weitere Zahlen:
  • 1.365 Avatare waren in den 24 Stunden auf dem Rundkurs.
  • 2.672 Runden wurden von allen Avataren zusammen absolviert.
  • 23.653.977 Meter wurden dabei zurückgelegt.
  • 133.600 Minuten haben alle Avatare auf dem Rundkurs verbracht. (420 Minuten alleine ich^^).
  • 8.853 Meter soll die Kurslänge betragen haben. (Bei mir waren es etwa 11.300 Meter).
  • 5.200 Laternen waren entlang der Strecke aufgestellt (und alle wurden aktiviert!).
  • 150.000 Einzelspenden wurden in der 2014'er Kampagne bisher abgegeben.

Wie eingangs schon erwähnt: Morgen werde ich meinen Rückblick zum RFL-Wochenende posten.

Quelle: RFL of SL 2014: Relay Weekend stats


Quelle: Life 2.0 Homepage
Life 2.0 auf YouTube

Eigentlich ist diese Second Life Dokumentation schon eine ganze Weile auf YouTube aufrufbar. Ich bin aber erst vergangene Woche durch eine Twittermeldung darauf gestoßen. Life 2.0 ist eine Doku von Jason Spingarn-Koff aus dem Jahr 2010. Sie wurde erst viele Monate in Kinos und auf Filmfestivals gezeigt und wurde dann vom TV-Kanal von Oprah Winfrey gekauft. Seitdem läuft diese Doku dort in unregelmäßigen Zeitabständen.

Da nun dieser Film aber schon seit 12.10.2013 auf YouTube eingestellt ist, ohne dass hier der Bannhammer zugeschlagen hat, nehme ich an, dass es im Grunde keinen der Rechteinhaber interessiert.

Die Bildqualität ist lausig (240p) und die SL-Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2010, was aus heutiger Sicht schon fast antik erscheint. Trotzdem ist die Doku eine der besseren und beleuchtet unterschiedliche Gründe, warum sich Leute in SL einloggen. Meist ist es in diesem Film die Sehnsucht nach etwas, das man im realen Leben so nicht haben kann. Teilweise entstehen daraus dann Dramen, die nicht unbedingt die positiven Seiten von SL zeigen, aber auch das ist eben ein Teil von SL.

Hier gehts zum Film:
>> Life 2.0

Die eigentliche Doku startet bei 0:45 min. Vorher ist Mrs. Winfrey kurz zu sehen.


1 Kommentar:

  1. Avatar Maddy
    first Life: Blogger

    interessante Einblicke hinter die Kulissen des Lab und der öffentlichen Meinung dazu
    eine aktuellere Version davon wäre allerdings von nöten,kommt vielleicht mit dem Neustart
    wirklich schon etwas antik :)

    AntwortenLöschen