Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 2. August 2014

Jamm for Genes: Mimi und Max

Mein letzter Kurzpost für heute enthält einige Fotos vom Jamm for Genes Festival, das noch durchgehend bis Sonntagabend, 19 Uhr läuft. Eine Info dazu hatte ich hier im Blog geschrieben.

Jamm for Genes
Ich war heute beim zweistündigen gemeinsamen Auftritt von Mimi Carpenter und Maximillion Kleene. Zuerst hatte Mimi 30 Minuten solo gesungen, dann gab es eine Stunde Mimi und Max gemeinsam im Stream und am Ende hat dann Max noch mal 30 Minuten allein weitergemacht.

Noch singt Mimi solo, aber Max wartet schon rechts
Nun gehts im Duett weiter
Ich kenne beide Musiker seit meinem ersten Jahr in SL. Mimi studierte damals in Deutschland und wohnte gar nicht weit entfernt von meinem RL-Zuhause. Ich glaube sogar, ich war überhaupt das erste Mal bei ihr auf einem Konzert in SL.

Zaungäste^^
Und Max ist einfach eine Frohnatur mit guter Stimme, an dessen Musik mich einfach nichts stört. Mit Mimi hat er schon viele gemeinsame Konzerte durchgeführt. Das ist in Second Life gar nicht so einfach. Max wohnt in den USA und Mimi in Frankreich (oder immer noch in Deutschland?). Beide verbinden sich dann zwar über die gleiche Streamadresse mit SL, aber sie müssen mit einer gewissen Latenz (also einem zeitlichen Unterschied) bei der Wahrnehmung der Musik des jeweils anderen leben. Denn wenn einer von beiden mit dem Singen beginnt, hört der andere das etwa erst eine Sekunde später. Deshalb klingt dann ein Duett der Beiden manchmal etwas unsynchron.

Dieser kleine Troll legte einen gepflegten Tanz aufs Parkett
Was aber gut funktioniert, sind gemeinsame Kanon-Songs, bei denen beide leicht versetzt singen. Haben sie heute auch ein- oder zweimal gemacht.

Ansonsten waren in der Zeit in der ich dort war, immer so 45 bis 50 Avatare anwesend. Die Open Air Bühne ist direkt am Wasser und es gibt nicht zu viel Schnickschnack oder Lichtprims, die beim Zoomen mit der Kamera irgendwie stören würden. Alles in allem eine lockere und nette Atmosphäre.

>> Teleport zu "The Pocket"

Siehe auch:
>> Jamm for Genes: Live-Musik für einen guten Zweck


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen