Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 6. August 2014

Simtipp: L'Arc-en-Ciel

Eigentlich wollte ich diese Region schon letzte Woche hier vorstellen, nachdem ich einige Fotos auf Bitacora Viajera gesehen hatte. Doch dann zeigten innerhalb weniger Tage so viele Blogger ihre Fotos zu dieser Region, dass ich keine Lust hatte, mich da einzureihen.

L'Arc-en-Ciel
Nun, nachdem der erste Hype abgeklungen ist, poste ich auch meine Fotos. Ich habe dabei weitgehend das von der Region vorgegebene und ziemlich markante Windlight belassen. Lediglich in der Regenzone dieser Homestead, habe ich die Farben von Himmel und Wolken abgedunkelt, weil blauer Himmel und weiß-orangene Wolken eben nicht so gut zu Starkregen passen.



Der Landepunkt ist auf einem langen Holzsteg, auf dem einige Sitzgelegenheiten dazu einladen, das in jede Richtung interessante Panorama zu genießen. Die Region besteht aus fünf Inseln in verschiedenen Größen, die von ein paar Quadratmetern bis zur Fläche des halben Sim reichen.


Der eigentlich Clou von L'Arc-en-Ciel ist aber das Sim-Surround. So eines habe ich dort zum ersten Mal gesehen. Das sind viele weitere Inseln, die mit Bäumen versehen sind und verschiedene Entfernungen zur eigentlichen Region haben. Das Windlight ist zudem so eingestellt, dass nach etwa 350 Metern der Horizont im Dunst verschwindet. Dadurch bekommt das Panorama eine Tiefe, die wirklich beachtlich ist.



Um noch einmal zum Holzsteg am Landepunkt zurückzukommen: Der sieht zwar ganz nett aus, aber hat ein sehr schlechtes LOD. Selbst nachdem ich mein LOD im Viewer auf 3 erhöht hatte, ist der Steg nach einigen Metern Abstand zur Kamera in sich zusammengefallen. Alles andere auf der Region ist aber von guter Qualität und für Fotos geeignet.


Überhaupt ist L'Arc-en-Ciel ein guter Ort zum Fotos machen. Ich hatte bei meinem Besuch eigentlich nicht viel Zeit. Aber immer wenn ich mir gesagt hatte: "So, noch ein Foto und dann aber los", habe ich wieder ein Motiv entdeckt, das ich dann auch noch ablichten wollte. Und so war ich am Ende dann doch viel länger dort als ich das eigentlich vorhatte.


Rund um das Bootshaus am Ufer ist ein Regengebiet eingerichtet worden. Das ist dieser Mesh-Regen, den man in letzter Zeit immer häufiger sieht und der meines Wissens zum ersten Mal von MadPea bei ihrem "Room 326" eingesetzt wurde. Jedenfalls habe ich für die Regenfotos den Himmel etwas abgedunkelt. Nicht nur, damit es zur Wetterlage passt, sondern auch, weil man dann die fallenden Regentexturen besser sieht.


Ansonsten macht es ziemlich Spaß, zu Fuß mit dem Avatar die mit Brücken und Stegen verbundenen Inseln zu erkunden. Vor allem die größte Insel bietet eine Menge Motive. Und das große Segelschiff, das man von fast jeder Position aus sieht, ist bereits ein Offsim-Objekt, das man gar nicht betreten kann. Aber das merkt man eben erst, wenn man hinfliegen will oder die Weltkarte öffnet.


Bei Ziki Questi habe ich gelesen, dass Sim-Ownerin Asa Vordun immer mal wieder kleine Dinge auf ihrer Region verändert. Es kann also sein, dass auf meinen Fotos etwas zu sehen ist, was inzwischen wieder anders aussieht. Die Grundstimmung einer relaxten Landschaft belibt aber sicher erhalten.

>> Teleport zu L'Arc-en-Ciel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen