Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 20. Oktober 2014

Simtipp: Cantrip De Savor

Auch wenn ich diese Woche nur sehr wenig Zeit habe, muss ich diesen Simtipp noch loswerden. Ich war am letzten Freitag zum ersten Mal auf Cantrip De Savor und das hat mir so gut gefallen, dass ich gestern noch einmal hingegangen bin. Zwei Mal den selben Sim an einem Wochenende, kommt bei mir auch nicht so oft vor.

Am Landepunkt
Eigentlich heißt die Region ja Aloha Sunset Beach und eigentlich ist das hier kein Simtipp, sondern es handelt sich nur um eine viertel Region. Da aber in der Land-Info zu dieser Parzelle klar steht, dass dieser Ort "Cantrip De Savor" heißt, habe ich das hier auch so genannt.



Die Region ist ein Fullprim-Sim und die hier vorgestellte Parzelle ist bis auf den letzten Prim bebaut. Das führt zu einer unglaublich dichten Atmosphäre, die sowohl durch ihre Natur als auch durch die vielen kleinen Szenen herausragt. Es gibt auf dem kleinen Rundgang über dieses Grundstück ein paar Plätze, die genau meinen Wohlfühlgeschmack treffen.



Diese Parzelle hat mich darüber nachdenken lassen, was wohl die bessere Wahl in Second Life ist: Eine Homestead (also eine komplette Region) mit 3.750 Prims, oder eben ein viertel Fullprim-Sim mit genau der gleichen Anzahl verfügbarer Prims. Beides hat sicher seine Vor- und Nachteile, aber diese dichte Atmosphäre von Cantrip De Savor ist auf einer Homestead bestimmt nur schwer zu erreichen.



Mein Teleport führt auf einen Weg neben einer eher industriellen Landschaft, mit alten, abgewrackten Zugwaggons. Geht man den Weg dann im Uhrzeigersinn weiter, ändert sich alle paar Meter das Ambiente und es gibt kaum eine Ecke, in der es nicht etwas zu entdecken oder mit der Kamera zu begutachten gibt. Einen richtigen Kick habe ich bekommen, als ich durch das Tor mit den grünen Planken gelaufen bin.

Hier geht es durch das besagte Tor...
...und bei so einem Anblick könnte ich dann schwach werden.
Ein bestimmtes Windlight ist nicht vorgegeben, was bei mehreren Parzellen auf einer Region üblich ist (es sei denn, alle Bewohner haben sich geeinigt). Ich empfehle sehr helle Umwelteinstellungen, weil das die Farbenpracht der vielen Pflanzen gut zur Geltung bringt. Dazu dann noch etwas an der Ortsausrichtung der Sonne drehen, denn bei den vielen Objekten macht das Spielen mit dem Schatten Spaß.



Ziemlich am Ende des Rundgangs stößt man noch auf eine kleine Insel, die aus der Entfernung etwas karg aussieht. Aber auch dort kann man sich längere Zeit mit der Suche nach Motiven vergnügen. Ebenso bei der kleinen Klettertour auf den Berg in der Mitte der Parzelle. Überhaupt hatte ich am Ende das Gefühl, ich hätte eine komplette Region besichtigt.


So, jetzt weiß ich nicht mehr was ich schreiben soll. Fotos habe ich fünfmal so viele gemacht, wie ich hier in den Beitrag aufgenommen habe. Diese Parzelle ist einfach eine Fundgrube von High Quality Artikeln aus Second Life und wer meine Fotos ansehnlich findet, dem empfehle ich dringend einen Besuch.

>> Teleport zu Cantrip De Savor

1 Kommentar:

  1. Wundervoll beschrieben! Cantrip ist wirklich sensationell und die die Besitzerin hat das mit absoluter Liebe zum Detail geschaffen!

    AntwortenLöschen