Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 30. Juni 2015

Impressionen von den SL12B-Regionen - Teil 3

Heute gibt es weitere Impressionen von der SL12B. Auch wenn die Veranstaltungswoche mit Konzerten, Interviews und Partys bereits beendet ist, bleiben die Regionen noch bis einschließlich Samstag, den 4. Juli geöffnet (Sonntagmorgen, 9:00 Uhr bei uns). Und da SL nur einmal 12 Jahre alt wird, versuche ich meinen Rundgang bis dahin noch zu Ende zu bringen.

Für Teil 3 habe ich die Aussteller-Region Stupendous, die drei noch fehlenden Cake Stage Regionen Captivate, Stunning und Pizzazz, und die Ixtlan Stage auf Dazzle besucht. Bei den Cake Stage Regionen gibt es, genau wie auf Fascinate, nur jeweils drei Eckparzellen mit Installationen, denn der Rest wird von der 500 Meter breiten Geburtstagstorte eingenommen.

"Dream.. reminiscences… reality" von Giovanna Cerise - Stunning
Wenn alles gut geht, werde ich am Freitag dann noch Bilder von den letzten vier Regionen posten, auf denen ich bisher noch nicht war. Denn die DJ Stage will ich auf jeden Fall noch besichtigen, da sie in diesem Jahr wie eine organische Sci-Fi Struktur aussieht.

Wie gehabt, habe ich die meisten meiner Fotos mit dem vorgegebenen Regions-Windlight erstellt. Und auch heute gibt es wieder wenig Text aber viele Fotos.

Stupendous

Stupendous ist eine reine Aussteller-Region. Diese kosten zwar bei der Besichtigung die meiste Zeit, aber man erhält zur Belohnung eine sehr große Anzahl unterschiedlicher Eindrücke.

Auf der Parzelle von Contestees Waters gibt es gleich zwei Schiffe als Freebie zum Mitnehmen. Eines davon ist auch ausgestellt (das große Schiff auf dem Foto). Darüber gibt es auf einer Plattform mehrere Ebenen mit Infomaterial.

Contestees Waters - Stupendous
Gleich nebenan ist die Parzelle von Sailing in Second Life. Auch dort gibt es ein gutes Freebie, nämlich das Segelboot "Shields". Auf meinem Foto ist es das linke, kleine Boot.

Sailing in Second Life - Stupendous
Eine Unterwasser-Installation mit dem Namen "MiniBinemist" kommt von Biné Rodenberger. Oben sieht man nur Wassr und ein paar Seerosen. Geht man die unscheinbare Treppe runter ins Wasser, trifft man dann auf eine ziemlich kunstvolle Szene.

MiniBinemist - Stupendous
Die gesamte Parzellenreihe am Wasser ist wirklich gut, aber ich kann nicht von jeder Installation ein Foto zeigen (obwohl ich sie fast alle abgelichtet habe).

Auf der Eckparzelle von Kids in SL gibt es eine lustige und bunte Szene mit Papierbooten zu sehen.

Kids in SL - Stupendous
Die Installation "Oskar Projekt" kommt von Kjs Yip, einem alten Bekannten aus meinen SLinside-Tagen. Seine Farbfiguren in einem konturlosen Weiß, sind zum Teil verwirrend, da die weißen Wände und Flächen eigentlich nicht zu sehen sind, sie aber je nach Standort einen Teil der Farbfiguren verdecken Es gibt wohl auch einen Freebie Avatar in der Optik der Farbmännchen. Das werde ich sehen, wenn ich nach meiner Tour alle Mitbringsel begutachte.

"Oskar Projekt" von Kjs Yip  - Stupendous
Zwei Parzellen neben dem Oskar Projekt ist die Installation von Moewe Winkler mit dem Namen "To Be". Hier gibt es ihre sprechenden Shakespeare-Fische, diesmal zum Teil in englischer Originalsprache. Die Fische sehen ein bisschen aus wie die Wächter aus Matrix, nur eben in Rot.^^

"To Be" von Moewe Winkler - Stupendous
Ein optischer Leckerbissen ist auch die Installation "The Sarcophagus of Sleep" von Frankx Lefavre. Hier sollte das Advanced Lighting Model im Viewer aktiviert sein. Neben diesem Gebilde auf meinem Foto, gibt es noch andere animierte Objekte, die cool aussehen.

"The Sarcophagus of Sleep" von Frankx Lefavre - Stupendous
Bei der bunten Installation "Himitsu" von Slatan Dryke sollte man sein Windlight auf Mitternacht stellen. "Himitsu" ist Japanisch und bedeutet Geheimnis. Gemeint sind damit unsere geheimen Träume, die wir oft nicht äußern und nur für uns behalten und die sich im Laufe eines Lebens auch öfter mal ändern können.

"Himitsu" von Slatan Dryke - Stupendous
Die Minilandschaft "Grandma's Cabin" von Black Widow Nor zeigt, dass man auch auf der kleinsten Parzelle große Immersion erzeugen kann.

"Grandma's Cabin" von Black Widow Nor - Stupendous
Die "Islands of New England" haben eine sehr norddeutsche Parzelle gestaltet. Es ist auf meinem Foto nicht so gut zu sehen, aber die kleinen Dünen im Hintergrund erinnern eher an Sylt als an New England.

"Islands of New England" - Stupendous
Letztes Foto auf Stupendous kommt von "Autisme Awareness". Sie haben eine bunte Fantasyszene mit tollen Pflanzen gestaltet. Die Pflanzen sieht man allerdings nicht so gut auf meinem Bild..

"Autisme Awareness" - Stupendous
>> Teleport zu Stupendous

Es folgen noch weitere Fotos und Impressionen. Bitte den folgenden Link anklicken:


........................................................................
Captivate

Nun folgen die drei Regionen der Cake Stage, die ich in Teil 2 noch nicht besichtigt hatte. Auf jeder Region sind in einer Ecke je drei Parzellen von Ausstellern bebaut.

Auf Captivate hat Wizard Gynoid die Installation "Catch a Dream" aufgebaut. Iin diesem Jahr eine für ihre Verhältnisse recht einfache Geometrie, denn sonst steht sie eher auf komplexe mathematische Körper.

"Catch a Dream" von Wizard Gynoid - Captivate
Ansonsten gibt es wohl noch eine interessante Installation mit dem Titel "Visions!" Diese benutzt aber fast nur Multimedia-Wände und -Texturen. Da ich aktuell den Flash Player von meinem PC verbannt habe, kann ich im Viewer sowas nicht sehen. Bei mir waren deshalb fast alle Flächen weiß.

>> Teleport zu Captivate
........................................................................

Stunning

Interessanter war dann die Region Stunning, auf der mir alle drei Eckparzellen gefallen haben und von der es nun sogar fünf Fotos gibt.

Eine sehr surreale Installation kommt von Giovanna Cerise und heißt "Dream.. reminiscences… reality". Schon mein erstes Foto ganz oben im Bericht kommt von dort und zeigt die obere Ebene der Szene. Etwas weiter unten befindet sich ein trichterförmiger Strudel aus Hunderten von weißen Pillen (oder sind das Spermien?^^). Jedenfalls fand ich das effektvoll. Auf dem ersten Foto bin ich mit drauf, zur Einordnung der Größe.

"Dream.. reminiscences… reality" von Giovanna Cerise - Stunning
"Dream.. reminiscences… reality" von Giovanna Cerise - Stunning
Direkt daneben ist "In Dreams Awake" von Iso Huet. Außen ist es ein altes Haus, umgeben von lustigen kleinen Szenen, bei denen man schon etwas näher ranzoomen sollte.

"In Dreams Awake" von Iso Huet - Stunning
Im Inneren des Hauses sieht es dann so aus:

"In Dreams Awake" von Iso Huet - Stunning
Die dritte Installation auf Stunning ist das viel gelobte "Childhood Dreams" von Loki Eliot. Sobald man den blauen Eingangsteppich betritt, wird man gefragt, ob man einer Experience Zugriff auf den Avatar erlauben möchte. Bei Loki kann man das guten Gewissens tun. Danach loslaufen und ein automatisch erscheinendes HUD beginnt eine Geschichte zu erzählen. Dabei wird die Kamera fremdgesteuert. Wenn der Erzähler jeweils zu Ende geredet hat, durch Klick auf die Hand im HUD das Ganze fortsetzen. Wird nichts gesagt, dann im Uhrzeigersinn durch das Gebäude voran arbeiten. Schafft man es bis zum Ende (inkl. Sprung auf den Mond), gibt es ein Geschenk.

"Childhood Dreams" von Loki Eliot - Stunning
>> Teleport zu Stunning
........................................................................

Pizzazz

Pizzazz ist die letzte Cake Stage Region. Die größte Installation darauf heißt "The Impossible Voyage" und wurde von David DuCasse gebaut.

"The Impossible Voyage" von David DuCasse - Pizzazz
Die zweite Installation ist von Mistero Hifeng und zeigt einige seiner (zum Teil schon bekannten) Mesh-Skulpturen. Genannt hat er das Ganze genauso wie seine Facebook-Seite, nämlich "Cammino e Vivo Capovolto".

"Cammino e Vivo Capovolto" von Mistero Hifeng - Pizzazz
Auf der dritten Parzelle befindet sich "Asmita's Dreams" von Asmita Duranjaya. Ein Werk in Pink, mit vielen kleineren Objekten in Fraktaloptik.

"Asmita's Dreams" von Asmita Duranjaya - Pizzazz
>> Teleport zu Pizzazz
........................................................................

Dazzle

Auf Dazzle befindet sich die Ixtlan Stage, auf der jetzt natürlich nichts mehr los ist. Hier hat Linden Lab unter anderem sein zweitägiges Music Fest veranstaltet.

Ixtlan Stage - Dazzle
Die Region verwendet eine eigene Windlight-Einstellung. Geht man über die Brücke auf meinem ersten Foto, muss man durch einen langen Tunnel laufen. Wenn man zu einer verschlossenen Tür kommt, dann ins Wasser springen und durch den Wassertunnel raus ins Freie laufen.

Ixtlan Stage - Dazzle
 Dort kann man nur noch erahnen, was sich in der Eventwoche alles an diesem Ort abgespielt hat.

Ixtlan Stage - Dazzle
>> Teleport zu Dazzle

So, ich hoffe, ich komme bis Freitag noch dazu, den Rest anzusehen.

...to be continued...hopefully...

Links:

1 Kommentar:

  1. Die Ixtlan Sage auf Dazzle hat mir auch sehr gefallen. Es gibt übrigens zwei Tunnelwege, je nachdem wie man am Anfang abbiegt. Rechtsherum ist der Weg frei zum Innern der der Sim.

    Bei mir sind es noch zwei Ausstellungssims, die mir noch fehlen.

    Hier noch der obligatorische Greeter-Tipp:
    Es sind nicht nur die Sims noch bis zum 4. Juli offen, sondern es läuft auch noch der Hunt bis zu diesem Datum. Man kann überall einsteigen, es gibt keinen speziellen Anfangspunkt.

    Die Nafaika

    AntwortenLöschen