Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 14. Juni 2015

Simtipp: Fort Thüngen & Pfaffenthal

Das wird heute ein recht ungewöhnlicher Simtipp, denn es handelt sich um ein Projekt, das sich noch im Aufbau befindet. Allerdings wurde das Projekt schon vor zweieinhalb Jahren in Second Life begonnen und ich weiß nicht, ob es überhaupt noch zu Ende geführt wird. Deshalb möchte ich es hier kurz vorstellen und zeigen, was man bisher schon aufgebaut hat.

Fort Thüngen
Auf die Idee, dieses Projekt mal zu besichtigen, kam ich, weil es Mania Littlething gelungen ist, Cyberpiper für ein Live-Konzert bei ihrem nächste Woche stattfindenden Shivers Unleashed Festival 2015 zu gewinnen. Cyberpiper, der im RL Pit Vinandy heißt, hat schon mehrere Jahre kein Konzert mehr in SL gegeben. In erster Linie, weil er einer der Initiatoren für das Projekt "Fort Thüngen Virtuel" ist und dort viel Zeit reingesteckt hat.

Seitenansicht vom Fort
Soweit ich das mitbekommen habe, wird das Projekt Fort Thüngen Virtuel von der Stadt Luxemburg finanziert und es wird auch schon aktiv im Bereich Lernen und Weiterbildung genutzt, vor allem bei Schulklassen. Wie man auf der zugehörigen Facebook Seite sieht, gibt es regelmäßig Workshops und das Nationale Historische Museum in Luxemburg hat auch schon eine eigene Webseite für dieses Projekt erstellt.

Die Eingangshalle
Fort Thüngen und Pfaffenthal sind zwei bedeutende Orte aus der Geschichte Luxemburgs. In Second Life sind dafür nicht weniger als acht Regionen vorgesehen, von denen aber erst drei (und ein bisschen was von der vierten) bebaut sind. Das Fort belegt eine komplette Region. Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht etwas schlicht. Aber je länger man die historische Stätte erkundet, umso mehr merkt man, dass das alles gar nicht so übel ist. Zu Fort Thüngen, Pfaffenthal und der Festung Luxemburg, habe ich ganz unten auch drei Links zur Wikipedia aufgeführt, denn die Geschichte dieser Gegend ist im Grunde recht interessant.


Früher hatte Cyberpiper mit Luxembourg City auch schon seine eigene Region in Second Life, auf der er die Stadt Luxemburg ziemlich gut nachgebaut hatte. Heute ist diese Region Teil der acht Projektregionen. Zur Zeit steht dort aber nur ein einziger Megaprim drauf und die schöne Stadt von einst ist weg.

Das Windlight auf den Regionen ist etwas diesig und ich habe oft auf eine hellere Einstellung gewechselt, weil man sonst in den Innenräumen kaum etwas sieht. Im Fort gibt es hunderte von Türen. Arbeitet man sich weit genug durch, findet man irgendwann einen Raum mit zwei Freebies. Einmal einen kompletten Soldaten-Avatar und dann ein passendes Gewehr dazu. Ich habe mir beides geholt und bin dann nur noch mit authentischer Kleidung dort rumgelaufen. Ok, die Uniform sieht ziemlich noobig aus, aber der RP-Gedanke zählt.^^

Maddy in Uniform
Geht man im Turm neben dem Haupteingang des Fort die Treppe runter, kommt man zu einem kleinen Labyrinth von unterirdischen Stollen. Fotos davon gibts keine, weil es zu dunkel dort ist. Im Fort befinden sich auch verschiedene Räume mit funktionierenden Kanonen. Und im Freien stehen ein paar Pferde rum, auf die man sich einfach draufsetzen und losreiten kann. Eine Anleitung wird im Chat ausgegeben, sobald man sich draufsetzt. Ich habe mir dann so einen Gaul genommen und bin Richtung Pfaffenthal losgeritten


Das andere Ende der Festungsanlagen
Einen direkten Weg nach Pfaffenthal gibt es nicht. Am Ende der Fort-Anlagen muss man über eine Mauer springen und dann fast eine Region über die grüne Wiese reiten. Pfaffenthal selbst ist dann am Einging zur Hauptstraße mit einer unsichtbaren Wand gesperrt. Die lässt sich aber über den Hof des Eckhauses am Beginn der Straße umgehen. Ansonsten habe ich unten auch einen Teleport zu Pfaffenthal angegeben, der hinter der Sperrwand rauskommen sollte.

In Pfaffenthal angekommen
Die Hauptstraße von Pfaffenthal ist dann das Immersivste, was ich bisher in Second Life gesehen habe. Ich konnte mich an dieser Häuserzeile gar nicht sattsehen. Das ist wirklich unglaublich gut! Dazu befinden sich in der kleinen Stadt auch noch 12 Bot-Avatare, die zum Teil recht gut animiert sind und die wohl auch hin und wieder selbstständig ihre Position wechseln.



Viele der Häuser sind innen auch eingerichtet. Zumindest die Räume hinter den Fenstern die zur Straße gehen. Einfach mal in all die Geschäfte, Bars, Cafés und Wohnstuben reinschauen. Es ist zwar nicht üppig eingerichtet, aber von außen durchs Fenster betrachtet, sieht es fast immer einladend aus.



Die Straße zieht sich über die komplette Region. Etwa in der Mitte gibt es eine Abzweigung über eine Brücke auf die andere Seite des Flusses. Dort entsteht nun (meines Erachtens) eine weitere lange Straße im selben Stil. Dieser Bereich ist allerdings etwas massiver mit Sperrwänden abgesichert. Und da dort auch viele Objekte noch gar nicht richtig texturiert sind, lohnt sich ein Überwinden der Absperrung auch nicht wirklich.

Einer der Bots - in dem Fall ein kleines Mädchen
Maddy-Noob (der Shape ist Teil des Uniform-Pakets)
Dennoch, von dieser Stadt bin ich mehr als begeistert und ich kann nur hoffen, dass das Projekt fortgesetzt wird und die noch leeren Regionen im gleichen Stil wie Pfaffenthal ausgebaut werden. Ich werde jetzt jedenfalls alle paar Wochen dort mal vorbeischauen, denn dieses Pfaffenthal hat es mir angetan.

Da ich gerne noch ein paar Fotos zeigen möchte, gibt es diese (und auch die Teleports) nach dem folgenden Link:


Hier noch ein paar Fotos ohne weiteren Text:







Und hier die beiden Teleports zum Fort und zur Stadt:


Links zum Thema:

Kommentare:

  1. Das ermuntert einen wieder. Sims, die fortgeführt und aufgebaut werden.

    AntwortenLöschen
  2. ette hubbenfluff15. Juni 2015 um 11:27

    toll, toll, toll. nur der gaul war mir zu langsam, darum bin ich durch berge gelaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du zwei mal schnell hintereinander die "Pfeil nach oben"-Taste (oder alternativ 2x die "W"-Taste) drückst und danach gedrückt hälst, wechselt das Pferd von langsamen Trab in den Galopp. Ist genauso zu handhaben, wie der Avatar, wenn man rennen will.

      Im Galopp staubt es sogar unter den Hufen. :)

      Löschen
  3. Luisa2 Resident15. Juni 2015 um 18:42

    Danke, dass du sowas vorstellst. Die meisten (ich auch) würden sowas verpassen, wenn nicht Leute in ihren Blogs oder wo auch immer darauf hinweisen würden. Und so kommt vielleicht ein wenig traffic auf und die Erbauer freuen sich, dass ihre Arbeit anerkannt wird-
    Athmosphärisch sehr toll. Nicht unrealistisch.

    AntwortenLöschen
  4. Anidusa Carolina15. Juni 2015 um 19:09

    Wow, was Du immer alles entdeckst!
    Diesmal bin ich besonders angetan. Erstens weil diese Strasse wirklich sehr realistisch gemacht ist, aber auch weil ich in Trier geboren und aufgewachsen bin - also die Luxemburger als nächste Nachbarn kenne und schätze.. ;)
    Last not least finde ich, Du machst Dich als großherzogtümlicher Kavallerist gar nicht übel grins.

    AntwortenLöschen
  5. Thanks for this post Maddy. I did not know that Luxembourg City, which really was getting a bit dated, was replaced by this wonderfully authentic new town. Your photography and observations are excellent as always. You have inspired many of my blog posts, and I will mention you in the one I am writing now on Pfaffenthal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Eddi,
      In the south of the eight regions, the old (and empty) sim Luxembourg City is part of this area. As the Fort Thüngen project is sponsored by the administration of Luxembourg, I hope they will also recreate this old capital city of the mini-state again. For me it looks like the project is still ongoing and they are working on it.

      And thanks for mention me in your post!

      Löschen
    2. Hey Eddi, Thanks for the lovely pics you made! I shared the link on FB:) eagerly looking forward to what you will write. If you need an interview, I am building like mad and online with Hauptmann Weydert a lot;)

      Löschen
  6. Hallo Maddy Gynoid! Vielen dank für den super Artikel!! Es gibt übrigigens einen Weg zum Fort hinaus der runter ins Pfaffenthal läuft. Irgendwann endet der jedoch und dann kommt doch ein stück Wiese:)
    Der grösste Teil des Kern Pfaffenthal, ein Unterstadt Teil der Stadt Luxemburg, soll für ende dieses Monats soweit fertig sein. Dann laden wir alle die wollen ein am RP 1867 teilzunehmen. Miete wird gratis sein. Die meissten der anderen Sims gehören auch zum Pfaffenthal, haben aber weniger Gebäude und viele Gärten. Die Festungs Teile rund herum werden dann auch noch gebaut. Eine Sim, Luxembourg City, ist schon teil der Oberstadt, danach führ dann ein Weg vom Tal rauf in die Stadt, durch mehrere Festungs Tore. Das Fort Thüngen wird vom National Museum in Luxemburg (MNHA) im wiederaufgebauten Fort, (Musee 3 Eechelen) betrieben. Hier finden regelmässig workshops statt:

    https://www.facebook.com/pages/Fort-Thüngen-Virtuel/140855469409583

    Hier die Seite der Gesamt Projektes

    Das Virtuelle Pfaffenthal (6 Sims) sind Teil einer Ausstellung im Städtischen Museum der Stadt Luxemburg (MHVL) . Hier gibt es auch Workshops, und die Möglichkeit das alles mit dem Oculus Rift zu besuchen! Ein RL Besuch beider Museen, Musee 3 Eechelen und des MHVL lohnen sich auf jeden Fall.
    Hier die Seite der Gesamt Projektes:
    https://www.facebook.com/1867asbl

    es gibt auch eine FB Gruppe mit gleichem Namen für interessierte. Hier noch weitere Links:

    http://www.m3e.public.lu/fr/index.html

    http://mhvl.lu/Mus%C3%A9e+d_Histoire+de+la+Ville+de+Luxembourg-p-1.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die vielen Informationen. Ich werde versuchen, zur Eröffnung des Pfaffenthal RPs noch einmal einen Bericht hier zu schreiben.

      Auf dem Sim Luxembourg City war bei meinem Besuch allerdings nur ein großes Plywood-Prim. Wenn du schreibst, dass dieser Sim Teil der Oberstadt wird, bedeutet das, es wird dort wieder der Stadtteil entstehen, den du schon vor Jahren dort errichtet hattest?

      Löschen
  7. finde die Uniform auch Noobs, hab jetzt mal Blender gelernt, aber für Kleidung hatte ich noch keine Zeit :)
    Auf sl will einfach keiner custom kleidung machen..... vielleicht leist ja jemand das hier der lust dazu hat... mesh kleidung zu machen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Uniform ist eigentlich gar nicht so schlecht von Style, aber die Texturen sind einfach nur Farbflächen. Mit etwas mehr Struktur würde selbst diese alte Layerkleidung etwas besser aussehen.

      Zum Thema Mesh-Kleidung würde ich mal bei den Fullperm-Anbietern schauen. Vielleicht gibt es etwas, das ihr umgestalten könnt. Zum Beispiel beim aktuellen Freebie von Meli Imako könnte man schon einmal die Hose und die Schuhe für die Uniform nehmen. Schau mal hier: >> MI960450 MI Men's Magician Outfit

      Löschen
    2. Ja Maddy, mit Meli hab ich schon Kontakt aufgenommen. Sie hatt ganz strenge Bedingungen was die Verwendung von Ihren FP sachen angeht. Ich hab sie gefragt, weil ich die Sachen ja gratis verteilen muss, aber damit war sie nicht einverstanden.

      Löschen