Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 27. Juli 2016

Simtipp: Enchanted Alice

Irgendwie finde ich in den letzten Tagen kaum noch Meldungen, über die ich etwas bloggen will. Deshalb gibt es heute (schon wieder) einen Simtipp. Ich hoffe, es langweilt meine Leser nicht zu sehr.

Bei "Enchanted Alice" handelt es sich um eine weitere Interpretation des Themas "Alice im Wunderland". Diese Geschichte scheint wie keine andere, die Bewohner von Second Life zu Installationen und Landschaftsgestaltungen zu inspirieren.

Der Startpunkt zum Walkthrough
Auch ich hatte schon oft Installationen zu diesem Thema in meinen Beiträgen hier vorgestellt. Zum Beispiel mit Bubbles in Wonderland, dem etwas düsteren Dysphoria, oder auch etwas freier interpretiert, von Ginger Lorakeet und ihrer Inside Art Galerie.

Szene in einem Nebenraum
Bei Enchanted Alice handelt es sich um eine Homestead-Region, deshalb darf man nicht zu viel Detailreichtum erwarten. Aber wenn man sich etwas Zeit lässt und alles untersucht, was so auf dem Weg liegt, ist man am Ende auch so etwa 45 Minuten unterhalten worden. Genau, wie bei meinen oben aufgezählten älteren Tipps (von denen wohl keiner mehr in SL aufgebaut ist), handelt es sich bei Enchanted Alice um einen Walkthrough. Man soll also einem Weg folgen, der an den erstellten Szenen vorbeiführt.

Häufigstes Objekt beim Alice-Thema - der Pilz
Der Landepunkt ist in einer Skybox mit einer bunten Bepflanzung, einigen Alice-Elementen und natürlich mit dem berühmten Kaninchenbau. Bevor man den anklickt, kann man sich von einem Schild an der Wand noch eine Notecard geben lassen und gegebenenfalls auch noch die Einleitung zur Geschichte lesen, die auch an der Wand hängt. Klickt man dann den Kaninchenbau an, wird eine längere Animation abgespielt, die ganz lustig ist und an deren Ende man durch das Loch hinunter stürzt.

Eine der fantasievollsten Szenen auf dem Weg durch die Installation
Laut Notecard werden in der Alice-Installation die Experience Tools verwendet. Das ist auch so, allerdings wurde ich erst bei der vierten oder fünften Szene gefragt, ob ich der Experience zustimmen will. Und erst danach wurden dann die Funktionen in Form von Auto-Teleports auch genutzt. Wenn SL nicht gerade zickt, sollte die Abfrage aber schon am Landepunkt erscheinen.

Im Inneren der Teekanne des verrückten Hutmachers
Als Viewer-Einstellung wird "Hoch" oder "Ultra" empfohlen. Das Erweiterte Beleuchtungsmodell und Projektorlichter sollten aktiviert sein. Beim Windlight einfach etwas rumspielen, bis man eines findet, dass die Szenen hell genug erscheinen lässt.

Man sollte dem gekennzeichneten Weg nicht blind folgen, sondern auch mal rechts und links in die kleinen Gänge oder Nischen schauen, denn es gibt ein paar Szenen, die sich eben nicht direkt am Hauptweg befinden. In der Notecard ist von "versteckten Leveln" die Rede. Vielleicht habe ich bei meiner Besichtigung ja auch noch einige davon übersehen.

Der Märzhase mal anders interpretiert
Auch bei der zweiten Szene nach dem Rabbit Hole, muss man noch einmal eine Sitzpose anklicken, um zum nächsten Level zu kommen. Und auch dort wird dann eine nette Animation ausgeführt, die sich auf die Wunderland-Fortsetzung mit dem Namen "Alice hinter den Spiegeln" bezieht.

Wenn man dann nach der Erlaubnis für eine Experience gefragt wurde und dieser zugestimmt hat, geht es nach der vierten oder fünften Szene nur noch mit einem Auto-Teleport weiter, indem man durch einen grünen Würfel mit Gesicht und der Aufschrift "Enchanted Alice" läuft. Auf dem nächsten Foto ist er ganz hinten links zu sehen.

Cooler Spiegeleffekt
Die Interpretationen des Alice Themas sind ziemlich frei ausgelegt und gehen leicht in Richtung Horror. Aber nie so derb, dass es das Thema versauen würde.

Insgesamt gibt es auch gar nicht so viele Stationen. Mit einer Homestead-Region kommt man halt schnell an die Grenzen. Und wie gesagt, vielleicht habe ich auch den einen oder anderen Raum übersehen.

Die letzte Station ist erreicht
Die letzte Station ist dann eine fast simgroße Skybox, mit einer etwas wilden Gestaltung. Man landet dort auf einem Felsen, von dem man sich nach unten fallen lassen muss. Dort kann man dann eine Runde um die insgesamt zwei großen Felsen drehen und sich noch verschiedene kleinen Szenen ansehen. Die sind zum Teil gut gemacht, zum Teil aber auch vermischt mit allgemeiner Deko, was dann nicht mehr ganz so Alice-like ist.

Eine der Szenen in der letzten Station
Ich habe dann in dieser großen Szene noch nach weiteren Teleports gesucht, aber keinen mehr gefunden, der zu dieser Installation gehört. Es liegen aber zwei Teleport-Würfel herum, die einmal in den Shop von Cube Republic führen und zum anderen in einen Club, wo ich mitten unter tanzenden Avataren herausgenommen bin. Wer das nicht will, sollte also von den Würfeln fernbleiben, die ganz in der Nähe von einer Club-Bühne an der Wand liegen.

Das Sim-Terrain auf Meereshöhe, gehört wohl nicht zum Walkthrough
Da ich neugierig war, habe ich mich manuell noch nach unten auf den Simboden teleportiert. Dort ist das gesamte Terrain mit einer Schachbrett-Textur überzogen und man findet auch dort einen Teleport-Würfel, der wieder zurück zum Start des Walkthrough führt. Warum das Land unten aber nicht als Station in die Experience eingebaut ist, weiß ich auch nicht.

Insgesamt fand ich diese Installation aber ganz witzig. Vor allem, weil ich solche Walkthroughs mag. Das könnte für mich stundenlang durch hunderte von Szenen gehen. :)

>> Teleport zu Enchanted Alice

Links:

1 Kommentar:

  1. Anidusa Carolina28. Juli 2016 um 15:24

    Ja, das stimmt. Alice im Wunderland ist ein Thema das man in SL sehr häufig antrifft. Ich frage mich, wie das kommt, denn es gibt ja sehr viele Märchen, Geschichten, Fabeln und Legenden die in SL sicherlich großartig umgesetzt werden können.
    Ich gestehe, ich mochte Alice im Wunderland schon als Kind nicht, und ich mag es bis heute nicht. Woran das liegt weiss ich nicht genau, für mich hat es irgndwie etwas von einem Alptraum.
    Von daher verblüfft es mich natürlich um so mehr, dass man in SL ständig drüber stolpert.

    AntwortenLöschen