Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Furillen - Der Waldmond Endor

Serene Footman hat es schon wieder getan. Nach Furillen - Hoth ("Das Imperium schlägt zurück") und Furillen - Tatooine ("Krieg der Sterne"), gibt es nun auf Furillen den Waldmond Endor ("Die Rückkehr der Jedi-Ritter"). Gleichzeitig hat Serene auch ein kleines Memorial für Carrie Fisher (Prinzessin Leia) aufgestellt, die ja vor wenigen Tagen verstorben ist.


Damit Endor auf Furillen Platz hat, musste die grandiose Installation vom Eisplaneten Hoth weichen. Jedoch sind die zwei Wochen, in der die Installation aufgebaut war, in hunderten von Fotos auf Flickr und anderswo festgehalten worden.

Mit Endor hat sich Serene aber noch einmal selbst übertroffen. Was er da so in ein paar Tagen Aufbauarbeit wieder hingezaubert hat, ist großes SL-Kino. Bei den Skripten für die Türen und Leitern, hatte Serene diesmal KT Syakumi als Helferin. KT ist die Entwicklerin des Second Life IntelliBook Systems und sie gestaltet auch oft eine Region auf der Fantasy Faire oder dem RFL Relay Weekend.



Landepunkt ist in einer Station, die so ähnlich aussieht, wie die in der Eiswüste von Hoth. Sobald man jedoch durch den Ausgang geht, sieht man sofort, was mit "Waldmond" gemeint ist. Einen so geilen Wald habe ich selten in SL gesehen. Serene hat bei den Bäumen auf eine Vielzahl von Herstellern zurückgegriffen und alles in ein gedämpftes, leicht nebliges Windlight getaucht. Dazu gibt es Naturgeräusche, die nicht zu aufdringlich die Immersion eines Waldes noch unterstützen. Apropos Immersion: Auch ich habe wieder meinen C-3PO Avatar angelegt, denn auf Endor hatte er ja als Gottheit der Ewoks seinen großen Auftritt.^^


Serene schreibt in seinem Ankündigungsbeitrag, dass er für Endor nicht nur einfach die Bäume gerezzt hätte, sondern er hat sich Szene für Szene des Kinofilms angesehen und zusätzlich den Endor-Abschnitt des Videospiels "Star Wars Battlefront" ausgiebig gespielt. Und basierend auf der tatsächlichen Umgebung, wurde dann Endor auf Furillen (natürlich in kleinerem Maßstab) aufgebaut.



Wenn man eine Runde durch den Wald dreht, kommt man an mehreren kleinen und drei großen Szenen vorbei. Erste große Szene war auf meiner Runde einer der Schildgeneratoren, die den benachbarten Todesstern schützen und den die Rebellen in der Endor Episode ja dann zerstören. Die zugehörige Antenne ist wirklich ein Riesending. Im nächsten Foto ist mein Avatar am unteren Rand leicht links zu sehen (als Größenvergleich).


Das zweite Highlight ist eine kleine Baumsiedlung der Ewoks, inklusive Hängebrücken, begehbaren Häusern, Seilrutsche und Versammlungsplatz. Da die Häuser oben in den Bäumen sind, fallen sie zunächst gar nicht so auf, wenn man auf dem Boden entlangläuft. Aus technischen Gründen, hatte ich zwei Fotos dazu schon weiter oben gepostet.



Läuft man dann von den Ewoks Hütten noch ein paar Meter weiter, kommt man zur großen, imperialen Landeplattform für Raumschiffe. Gut bewacht von Sturmtruppen, gibt es zwei Schächte, in denen man mit dem Avatar auf die mittlere und die obere Plattform hochklettern kann. Da Fliegen mit dem Avatar auf Furillen nicht erlaubt ist, ist das der einzige Weg nach oben.

Im Kopf eines AT-AT
Von der mittleren Ebene aus, gelangt man auch ins Innere des AT-AT (Walker). Der ist in dieser Version voll ausgebaut, mit Truppensitzen, Cockpit und Schlafräumen auf dem oberen Deck. Aber schon allein die Struktur mit den Laufstegen zwischen den Plattform-Pfeilern ist, mit dem Wald im Hintergrund, ein super Fotomotiv.



Auf der oberen Plattform gibt es nur eine kleine Landefähre mit zwei imperialen Gesellen. Ich empfehle aber bis zur Ecke der Plattform zu laufen, die in Richtung des Schildgenerators zeigt. Aus fast 100 Meter Entfernung und halb im Dunst verborgen, sieht das Teil einfach umwerfend gut aus. Ich dachte echt, mein Avatar ist Teil des Films. :)


Das dürfte nun die letzte Installation zum Thema Star Wars auf Furillen gewesen sein. Und ich schätze auch, dass Serene kurz nach Silvester alles wieder abbauen wird. Bis dahin kann man sich aber noch Endor auf dem Simboden und Tatooine auf der Sky-Plattform (Teleport-Schild am Landepunkt) weiterhin ansehen.

>> Teleport zu Furillen "Endor"

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen