Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 12. Dezember 2016

Furillen - Hoth

Heute gibt es gleich zwei Wintertipps, wobei dieser hier völlig aus dem Rahmen fällt. :)

Serene Footman hat sein Furillen mal wieder in etwas Extraordinäres verwandelt. Ich habe eben fast eine Stunde mit meinem C-3PO Avatar dort gestanden und die Szenen genossen. Diese Begeisterung wird wahrscheinlich nur jemand verstehen, der 1977 (so wie ich) als Teenager den ersten Teil der Star Wars Saga in den Kinos erleben durfte.


Am Donnerstag, den 15. Dezember 2016, startet in den Kinos nun der Star Wars Ableger Rogue One. Die Geschichte spielt im gleichen Universum, jedoch abseits der bisher bekannten Erzählung. Zeitlich ist Rogue One zwischen Episode III (Anakin Skywalker wird zu Darth Vader) und Episode IV (Luke Skywalker trifft auf Obi Wan Kenobi) eingeordnet. Inhaltlich geht es um die Geschichte der Rebellen, die die Pläne des ersten Todessterns stehlen. In der Original Star Wars Episode IV, wird aufgrund dieser Pläne der Todesstern dann ja auch zerstört.


Zur Feier dieses neuen Star Wars Kinofilms, hat Serene seine Region in das Filmset vom Planeten Hoth umgebaut, auf dem in der Folge "Das Imperium schlägt zurück" (Episode V) die Basis der Rebellen zerstört wird. Dabei greifen imperiale Truppen mit TIE-Jägern, Landungsschiffen und natürlich den AT-ATs (die sogenannten "Walker") den Stützpunkt an.



Serene hat erstaunlich viele Objekte zusammengetragen, die dem Originalset ziemlich nah kommen. Selbst ein Sternenzerstörer schwebt in verkleinerter Form über der Eiswüste. Bei den AT-ATs hat er zwar ein paar zu viel platziert, aber er ist auch noch am Bauen. Vielleicht ändert sich das noch.


Passend zum Set, läuft im Landradio ein Stream von sieben Stunden zusammengestellter Star Wars Musik. Gestern, als Furillen nach der ersten Umbauphase wieder eröffnet wurde, sind laut Serene eine ganze Reihe von Avataren im Star Wars Outfit aufgetaucht. Fotos davon soll es noch im Laufe der Woche im Furillen Blog geben.


Wie schon bei seinem Pink Floyd Wochenende, wird die Star Wars Installation eine Zeit lang auf Furillen stehen bleiben. Außerdem wird es wohl am kommenden Wochenende den einen oder anderen Event auf der Region geben. Wer sich dafür interessiert, sollte den Furillen Blog verfolgen. Wenn Serene sein Set jedoch wieder entfernt hat, dann ist es unwiderruflich weg. Serene hat die Angewohnheit, keine seiner Installationen (außer dem original Furillen Layout) mehr als einmal aufzubauen.



Damit man die Szenen auch filmreif betrachten kann, sollte man die Sichtweite auf mindestens 280 Meter einstellen. Da Furillen im Allgemeinen nur wenig Lag hat (es sei denn, es sind knapp 20 Avatare dort), ist die Sichtweite sicher kein Problem, auch für schwächere PCs.


Was die Copyright Verfechter angeht: Ja, Serene verstößt mit dieser Installation ganz klar gegen das Urheberrecht, das aktuell bei Disney liegt. In sozialen Netzwerken ist es noch nicht einmal gestattet, ein Foto aus den Star Wars Filmen ohne Lizenz zu posten. Doch Serene interessiert das recht wenig, wie auch schon bei seinem Pink Floyd Wochenende.

Ich persönlich sehe das relativ neutral. Alles auf Furillen ist virtuell und nichts davon wird verkauft. Wenn Serene später den ganzen Aufbau wieder in sein Inventar packt, ist außer ein paar Fotos im Web nichts weiter von Bestand. So etwas dürfte Disney keinen einzigen Dollar an Mindereinnahmen kosten.


Hier noch der Trailer zum Kinostart von Rogue One am kommenden Donnerstag:

Rogue One: A Star Wars Story – Der finale Trailer HD




>> Teleport zu Furillen-Hoth

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen