Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 14. März 2017

Die neue SL Community Webseite ist freigegeben

Die neue SL Community Webseite
Heute, am 14. März, hat Linden Lab seine neue Community Webseite für Second Life komplett freigeschaltet. Bereits letzte Woche wurden Teilbereiche wieder zugänglich gemacht, jedoch war das mit der Knowledge Base der eher nicht so spannende Teil der neuen Plattform. Heute sind dann auch die Foren, die Blogs und die Answers Seiten dazugekommen. Insgesamt ist Linden Lab mit der Freischaltung zwei Wochen hinter seinem Zeitplan zurückgeblieben. Denn eigentlich sollte die Plattform am 28. Februar schon wieder online sein.

Das bestätigt auch Linden Lab in ihrem Blogpost, der heute mit der Freischaltung erschienen ist. Sie entschuldigen sich noch einmal und bedanken sich für unsere Geduld. Die Arbeiten gehen nun im Hintergrund auch noch ein paar Wochen weiter, aber der Hauptbetrieb ist mit dem heutigen Tag wieder hergestellt worden. Was aus der alten Plattform nicht übertragen werden konnte, waren die rechteckigen Hintergrundbilder für die Profilfotos. Deshalb sehen nun die meisten Profilbilder aus der alten Plattform etwas komisch aus. Ich habe bei mir gleich mal ein neues Foto hochgeladen.

Linden Lab listet in ihrer Meldung auch die immer noch vorhandenen Fehler auf. Ich übersetze diese Liste mal schnell:
  • In einigen Beiträgen fehlen die eingebetteten Bilder. LL versucht diese nachträglich einzubinden, wo es möglich ist.
  • Einige Beiträge könnten durch Reformatierung ein geändertes Format oder Layout haben.
  • Emoticons, die im alten Forum funktioniert haben, funktionieren nun nicht mehr.
  • Einige URL Umleitungen aus der alten Community Plattform funktionieren nicht mehr.
  • Bei einigen Nutzern ist das Profilbild komplett verschwunden.
  • Im Kopf- und Fußbereich der Community Webseiten, sind noch nicht die üblichen Second Life Grafiken eingebettet. LL arbeitet an der Wiederherstellung.
  • Einige Seitenüberschriften stimmen noch nicht und müssen aktualisiert werden.
  • Wird im SL Viewer auf ein Hilfe-Link geklickt, öffnet sich im Browser die mobile Version der Webseite. Auch da ist LL dabei, den Fehler zu beheben.

Wer sonst noch Fehler findet und diese gerne melden möchte, sollte das hier in der JIRA tun. Als System-Typ sollte man dann "Website" auswählen und dazu die Unterkategorie des betroffenen Community Bereichs.

Soweit die Infos von Linden Lab. Und nun noch ein paar Anmerkungen von mir.
Die Haupteinstiegsseite ist eine Übersicht mit Widgets, die Inhalte aus den Unterbereichen der Plattform anzeigen. Aktuell nur aus Blogs und Foren. In der Kopfleiste befinden sich Links, die zu den Unterbereichen führen. Neu ist in dieser Leiste ganz rechts das Activity Menü. Dort kann man die Inhalte aus allen Bereichen filtern. Damit man die Activity Funktionen nutzen kann, muss man sich auf der Community Plattform mit seinem Second Life Account einloggen.

Die Linkleiste zu den Unterbereichen. Ganz rechts der Activity Filter.

Die Filterliste im Activity Menü
Für die Activity Funktionen gibt es zum Beispiel zu jedem Beitrag in den Unterbereichen zwei Schalter. Einer heißt "Unread Content" (noch nicht gelesen) und einer "Mark site read" (gelesen). Markiert man nun verschiedene Bereiche als gelesen, werden sie beim Activity Filter mit der Einstellung "Unread Content" nicht mehr angezeigt.

Der Follower Button
Noch besser ist aber der "Content Follow" Filter. Jeder Unterbereich hat in der Titelleiste einen "Follow" Button. Klickt man den an, kann man zunächst unter mehreren Möglichkeiten auswählen, ob man bei neuen Beiträgen eine Benachrichtigung erhalten will. Stellt man dann im Activity Menü den Filter auf "Content Follow", werden nur noch Bereiche angezeigt, für die man zuvor die "Follow" Funktion aktiviert hat.

Die Account Einstellungen
Ganz oben rechts auf der Community Seite, wird nach einem Login der Account-Name angezeigt. Dieser bietet weitere Möglichkeiten, die Plattform individuell an seine Wünsche anzupassen. Unter anderem lassen sich dort auch alle bisher vergebenen Follow Bereiche verwalten. Oder man kann auch bestimmte Nutzer ignorieren. Viele halten so eine Funktion zwar für unsozial, aber genau diese Leute brauchen die Funktion ja nicht zu nutzen. :p

Auch die eigene Profilseite ist neu. Dort werden jetzt zum Beispiel andere Leute aufgelistet, die einem folgen und es gibt ein Ranking für die eigenen Aktivitäten. Bei mir steht dort "Advanced Member" *yeah*.

Genutzt wird für die neue Plattform die Software von Invision Power Services, Inc.. Die fühlt sich zwar ziemlich modern an, ist aber auch etwas steril. Mir persönlich fehlen zum Beispiel die grünen Designelemente, die der alten Plattform ihren typischen SL Look verliehen hat. Einer der Vorteile gegenüber der alten Plattform, ist dagegen die bessere Skalierbarkeit der Seiten, so dass sie sowohl in einem Desktop Browser als auch in einer Smartphone App sauber dargestellt werden können.

Der deutschsprachige Bereich in den SL Foren

Zum Schluss noch drei Links, die ich auch als RSS-Feed in meinen Reader eingebunden habe. Nur mal so als Beispiel, wie diese Bereiche nun aussehen:

  • Second Life Server
    Hier posten die meisten Lindens im Forenbereich. Ist eher eine Mischung aus Blog und Forum.

Kommentare:

  1. test, weil es heute moregn nicht klappte einen Kommentar hier zu posten.

    AntwortenLöschen
  2. Anscheinend funktioniert es wieder :-). Hier also der ursprünglich vorgesehene Kommentar, den ich zunächst in Google+ gepostet habe:

    Das sieht ja sehr interessant aus. Ich werde dann wohl jetzt die Community öfters nutzen :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kopiere ich meine Antwort auf G+ auch hier rein:

      Ich habe auch noch nicht alle Möglichkeiten ausprobiert. Aber wenn man das mit dem Follow Button richtig ausgiebig nutzt, dann kann man sich praktisch eine eigene SL Seite zusammenstellen, in der nur Themen angezeigt werden, die man wirklich lesen will.

      Wenn Linden Lab seine Updates in einigen Wochen abgeschlossen hat, werde ich mal etwas mehr mit den Funktionen spielen.

      Löschen