Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 7. Januar 2019

Der Singularity Viewer ist noch nicht tot

Quelle: Singularity Viewer Homepage
Am 6. Januar gab es nach mehr als zweieinhalb Jahren mal wieder ein Lebenszeichen im Blog vom Singularity Viewer. Es erschienen zwar nach dem letzten öffentlichen Release im Hintergrund weiterhin Alpha Builds zu diesem Viewer, aber auch da wurde das letzte Update vor neun Monaten veröffentlicht.

Im gestrigen kurzen Blogpost schrieb Liru Færs, dass die neuesten Alpha Builds des Singularity auch Bento unterstützen. Außerdem soll es in Kürze ein Update für den Viewer geben. Ich vermute, dass dann auch Animesh hinzugefügt wird.

Gegen Ende schreibt Liru, dass die Alpha Builds so etwas wie die Vollversion des Singularity geworden sind. Und dass die Alphas stabiler laufen als der letzte "normale" Release, den es 2016 mit dem Singularity 1.8.7 gegeben hat. Wobei es dann doch auch so klingt als würde demnächst eine reguläre Vollversion erscheinen. Jedenfalls dürfte das alle freuen, die immer noch an der Benutzeroberfläche des alten SL-Viewers 1.23 hängen.

Der aktuellste Download des Singularity ist der Build 6994 vom 9. April 2018. Er steht für Windows und Linux zur Verfügung:

Links:

Quelle: Bento Builds

Hier noch ein Screenshot vom letzten offiziellen Release 1.8.7. Da hatte ich den Skin "Kisten Dark Nv" ausprobiert, den es in einem Zusatzpaket mit 36 Skins für den Singularity gibt.

Singularity Viewer 1.8.7 mit Skin "Kisten Dark Nv"

Kommentare:

  1. Hallo Maddy,

    auch wenn mein Kommentar sich nicht auf den aktuellen Post bezieht, setze ich ihn hier. Zunächst ein gutes, glückliches neues Jahr noch. Ich freue mich sehr, dass Du doch nicht wirklich vom Bloggen loskommst und wir wieder in den Genuss Deine ebenso informativen wie kurzweiligen Beiträge kommen!

    Liebe Grüße
    Mith

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke mal die warten noch auf EEP aund BoM um Animesh, BoM und EEP in einem Aufwasch aufzuspielen. Freut mich dass Singularity nicht tot ist- bisher ist das immer noch der ressourcenschonendste Linux-Viewer, den ich so kenne (und er läuft bisher ohne Extrakonfiguration aus einem Verzeichnis)

    LG Fionalein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle drei großen Projekte in eine neue Viewer Version aufzunehmen, könnte etwas riskant sein. Wenn es dann Probleme gibt, ist es schwer festzustellen, welches Codepaket das verursacht hat.

      Und schließlich könnte BoM auch noch etwas länger benötigen, bis der Viewer zum Release Candidate wird (Voraussetzung für die Aufnahme in TPVs). Laut Oz am letzten Freitag, gibt es im BoM Code noch Probleme, die erst behoben werden müssen, bevor das nächste Update kommt.

      Löschen
  3. Hallo allerseits!
    Die Test-Builds, die auch auf der Homepage als downloads zur Verfügung stehen und sowohl Bento, als auch Animesh beinhalten, wurden im MÄrz zuletzt aktualisiert. Liefen bei mir problemlos bis vorgestern. Seitdem bekomme ich bei jedem 2. Login die Meldung "clothint not found in database". Das gilt aber ebenso für die Alpha und die Final Release. Eine Deinstallation und Neuinstallation behebt das Problem, bis zum nächsten Login.

    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem ist bekannt und die Singularity Entwickler arbeiten zur Zeit an einem schnellen Update um das zu beheben. Wenn du Englisch verstehst, dann findest du die komplette Erklärung hier:
      >> http://blog.nalates.net/2019/07/02/singularity-viewer-goes-sideways/

      Löschen
    2. Danke für die Info. Hab mir das Posting durchgelesen. Aber mit dem Test-Build 7685 vom 04.07.2019 scheint das Problem gelöst. Zumindest ist es bei mir seitdem nicht mehr aufgetreten.

      Vielen Dank nochmal
      Danny

      Löschen