Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 19. Januar 2019

Infos vom TPV-Treffen am 18. Januar 2019

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 18. Januar 2019, gab es das zweite Treffen der TPV-Entwickler im neuen Jahr 2019. Es dauerte etwa 36 Minuten und war auch etwas besser besucht als das erste Treffen vor zwei Wochen.

Dennoch ist bei den in Entwicklung befindlichen Viewern abermals nicht viel passiert. Linden Lab hat offensichtlich ziemliche Probleme, einige Fehler für Bakes on Mesh zu beseitigen.

Wie schon beim letzten Mal, versuche ich wieder, die wesentlichen Informationen möglichst knapp zusammenzufassen. Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

Es gab kaum Veränderungen seit dem letzten TPV-Treffen. Der offizielle Viewer ist immer noch die Version 6.0.1 (522263) vom 13. Dezember 2018. Bei den beiden einzigen Updates unter den RC-/Project-Viewern, habe ich das Datum zur besseren Erkennung orange gefärbt.

Problem mit Schwebehöhe für Tiny Avatare wurde behoben

Gleich zu Beginn der TPV-Runde meldete Oz Linden, dass es vergangene Woche einen Fix für das Problem mit der Schwebehöhe bei Full-Mesh Tiny Avataren gegeben hat. Ich berichtete hier darüber. Der Fix wurde bereits in der Nacht nach meinem Bericht auf das SL-Grid aufgespielt (siehe hier).

Kommentare zum EEP Project Viewer

Info:
EEP ist die Abkürzung für "Environmental Enhancement Project", womit neue, verbesserte Windlight-Einstellungen gemeint sind.

Aussagen:
  • Der EEP-Viewer steht nun kurz davor, in die Gruppe der Release Kandidaten aufgenommen zu werden.
  • Die letzten Verbesserungen wurden am 16. Januar 2019 in den Viewer aufgenommen.

Der Viewer-Erstellungsprozess erhält ein Update

Der Viewer-Erstellungsprozess, der den Source Code in ein ausführbares Programm umwandelt, wird mit Hilfe einer Software-Entwicklungsumgebung (Compiler, Linker, etc.) durchgeführt. Diese Umgebung wird in Kürze für den SL Viewer auf Visual Studio 2017 aktualisiert. Die Arbeiten sind schon im Gange und es werden keine größeren Probleme erwartet.

Nach der Umstellung will Linden Lab möglichst zeitnah den kommenden Updates von Microsoft folgen. In diesem Jahr soll z.B. noch Visual Studio 2019 erscheinen.

Informationen zur Abschaltung des UDP-Dienstes

Linden Lab hat schon seit fast zwei Jahren angekündigt, das veraltete User Datagram Protocol (kurz UDP) für Asset Download in Second Life zu deaktivieren, da nach und nach der gesamte Datenaustausch zwischen Server und Viewer auf HTTP umgestellt wurde.

Die Vorbereitungen zur Abschaltung sind schon weit fortgeschritten und in den nächsten Wochen will man erste RC-Kanäle in Second Life mit dem neuen Code testen. Läuft alles wie gedacht, wird kurz darauf der Dienst im gesamten Grid abgeschaltet.

Wie schon mehrfach im letzten Jahr angemerkt wurde, wird dann kein Viewer mehr korrekt funktionieren, der für den Datenverkehr noch UDP verwendet. Allerdings sind mir keine aktuellen Viewer bekannt, die das noch machen. Sollte jemand aber eine sehr alte Version von einem TPV verwenden (z.B. Singularity Viewer 1.8.6 von 2014), dann wird man die Umstellung sicher bemerken. ;-)

Linden Lab will Linux Viewer mit Open Source Entwicklern bereitstellen

Oz Linden hat in den letzten Wochen von einigen Viewer Entwicklern eine Anfrage zur Zusammenarbeit für einen neuen Linux Viewer erhalten. Nun, nach den Weihnachtsferien, will Oz diese Arbeit ins Rollen bringen. Möglicherweise wird dabei aber nicht das im letzten Jahr angestrebte Debian-Paket für den Viewer entwickelt, sondern ein Flatpak-Paket. Eine Havok Engine für Mesh-Upload und Pathfinding Navmesh, wird es für den Linux Viewer nicht geben.

Animesh TPV Updates

In der zweiten Hälfte des Treffens wird meist ziemlich viel im Textchat kommuniziert und weniger in Voice. Dabei schrieben sowohl Entwickler vom Firestorm als auch vom Catznip Viewer das Folgende:
  • Die Vollversion des Firestorm ist weiterhin in Arbeit. Man würde gerne bis Ende Januar damit fertig werden. Ein Problem sind unter anderem langsam rezzende Mesh-Objekte. Die Firestorm Entwickler untersuchen noch, ob das durch den Viewer oder den Simulator verursacht wird.
  • Die Catznip Entwickler planen zwei Viewer Versionen zu veröffentlichen, eine mit und eine ohne Animesh-Unterstützung. Sie schreiben, dass der Performance-Verlust mit Animesh dies erfordern würde.

Viewer Probleme mit Mesh Attachments und Texturen

Durch die Rückmeldungen der beiden TPV-Entwickler entstand eine Diskussion über Mesh-Attachments, die sich nach einem Login oder Teleport nicht an ihrer korrekten Position befinden. Dieses Verhalten ist zwar schon länger zu beobachten, aber seit Einführung von Animesh dauert es länger, bis die Attachments in ihre korrekte Lage springen.

Ebenso gibt es Rückmeldungen, dass Texturen auf Attachments falsch aussehen. Nur das Leeren des Viewer Cache würde dies wieder beheben.

Vir Linden erzählt daraufhin, dass es mit Animesh eine Änderung gab, wie Mesh-Informationen im Viewer aktualisiert werden. Und für Bakes on Mesh gab es Änderungen, wie Texturen auf Mesh "gebacken" werden. Oz Linden will nun das SL Support Team fragen, ob sie diesbezüglich in den letzten Wochen vermehrt Meldungen von SL-Nutzern bekommen haben.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (18 January 2019)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (18 January 2019)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen