Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 27. Januar 2019

Simtipp: Cobkobo

Aktuell habe ich eine kleine Simtipp-Flaute. Nur selten spricht mich zur Zeit ein Foto auf Flickr so stark an, dass ich die Region auch besuchen will. Dazu kommt, dass bei zwei Regionen, die ich mir aufgrund von Fotos gerne angesehen hätte, der Zugang nur mit Gruppenbeitritt möglich ist (und zwar bei Valium und VUK). Da habe ich dann aus Prinzip keinen Bock drauf.


Doch eine Region, die auf Flickr aktuell stark angesagt ist und mir von den Fotos gefällt, kann man frei besuchen. Und das ist "Cobkobo". Eine Region, die ein Tribut an die alte Sowjetunion darstellt, die ja bekanntlich 1991 aufgelöst wurde. Ein Avatar, mit dem ich am Landepunkt einen kleinen Chat hatte, sagte mir, dass Cobkobo eine stark post-sowjetische und sentimentale Ausstrahlung hätte.


Am Landepunkt steht auch ein Taxi, das als Teleporter zu verschiedenen Punkten auf der Region genutzt werden kann. Dazu einfach das Taxi anklicken (nächstes Foto). Allerdings stehen aktuell nur drei Ziele im Dialogfenster. Da die Region insgesamt noch im Aufbau ist, werden wohl noch neue Ziele hinzukommen.


Die Landschaftsgestaltung auf Cobkobo finde ich sehr gelungen (mal abseits der noch nicht fertigen Ecken). Die Häuser und Pflanzen wirken realistisch. Die vielen russischen Fahrzeuge sind dann nicht ganz so hochwertig, aber sie passen zum Thema UdSSR der 1980er Jahre.


Passend zur guten Gestaltung, gibt es ein helles Windlight, das ebenfalls sehr natürlich wirkt. Und umgeben ist die Region von einem bergigen Sim-Surround mit sehr vielen Bäumen. Auch das passt sich gut in das Gesamtbild ein.


Owner von Cobkobo ist Света Денискина (Seller Xenno). Wobei die Region wohl insgesamt von einer Gruppe geführt wird. Soweit ich die russischen Kommentare auf der Social Media Seite zu dieser Region verstanden habe, dient Cobkobo als Event-, Kultur- und Newbie-Treffpunkt für russische SL‑Nutzer. Aktuell läuft dort ein Festival, worüber ein rein russischer Eventkalender am Landepunkt informiert.


Neben zwei Bühnen für Live-Events, gibt es auf der Region auch noch eine Schule, ein Haus der Kultur und ein Theater. Bei den Bühnen ist eine sehr groß und die andere ziemlich klein. Die kleine ist aber schön gemütlich. Sie liegt auf einer Insel, die ich auf dem obigen Foto gerade über eine Brücke betrete. Auf dem Foto unten ist die kleine Bühne dann zu sehen (links hinter dem Lagerfeuer).


Was mir auch gut gefällt, sind die vielen Birken auf der Region. Ich stehe nämlich auf Birken. Die scheinen in Russland jedenfalls auch heimisch zu sein.


An einigen Ecken auf der Region wird aktuell noch gebaut. Da Cobkobo aber eine Full-Region mit 30k Primkapazität ist, fällt das nicht ganz so sehr auf wie auf einer Homestead. Und da noch etwa 14.000 freie Prims verfügbar sind, gibt es noch viel Raum, um die Region weiter auszubauen.


Ich hoffe jedenfalls, dass an dieser Region noch weiter gearbeitet wird und die Primbaustellen verschwinden. Denn das, was bisher dort gebaut wurde, hätte ein sauberes Finishing verdient. Dann hätte die Region sogar gute Chancen, ein Sim-Klassiker in SL zu werden.

>> Teleport zu Cobkobo

Links:

Kommentare:

  1. nett - nur es heisst SOVKOVO

    Der Simersteller spielt sich hier mit der Ähnlichkeit der Kyrillischen und Lateinischen Schriften, die Buchtstabenfolge "COBKOBO" liest sich auf Kyrillisch gelesen s o w k o w o also "sowkowo" oder "sovkovo" ...

    Unter diesem Namen wird es im Destinations Guide auch angepriesen: https://secondlife.com/destination/russia

    Erschwerend kommt hinzu, dass bei der Aussprache vermutlich zusätzlich alle nicht betonten O-Laute zu A-Lauten verschliffen werden... ;)

    Beste Grüße
    Fionalein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Ich habe in der Landbeschreibung beide Namen gelesen. Ich dachte, das eine sei der Ort, das andere der Bezirk. Dazu kommt noch, dass bisher auch alle anderen Berichte zu dieser Region den Namen "Cobkobo" verwendet haben (siehe letzter Link in meiner Linkliste hier oben).

      Ich lasse es jetzt so, denn der Name ist ja für die Besichtigung der Region nicht ganz so ausschlaggebend.

      Löschen
  2. da bin ich noachmal,

    Ja, die haben auch Birken im Osten. Lass Dir von einer alten Försterin sagen, die haben so viele, dass sie die sogar an IKEA verkaufen und Volkslieder darüber machen (am bekanntesten ist wohl Во поле береза стояла)

    Die Birke hat wohl auch so etwas wie einen Symbolwert. Mein russicher Großvater und unser vertriebener Nachbar haben seinerzeit gemeinsam ein Birkeneckchen am Ende unserer Gärten angelegt um sich an die verlorene Heimat zu erinnern.

    Nochmals beste Grüße
    Fio, die befürchtet, langsam von einer Försterin zur von oben herab dozierenden Oberlehrerin zu verkommen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem. Das sind für mich zusätzliche Informationen. Da sehe ich nichts von oben herab doziert. ;)

      Ich war mal vor einigen Jahren auf einem Berg am Lago Maggiore (Italien). Dort gab es einen kompletten Wald nur aus Birken. Das war optisch super cool. Seitdem liebe ich die Birke. :)

      Löschen
  3. Nice sim and the articlebut there is a mistake in the name - it is Sovkovo, not Sobkobo :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes I know. But I was guided by other reports and they all used Cobkobo. See headlines in this overview.

      Löschen