Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 17. Juni 2013

Besuch auf der SL10B - Teil 1

Ich habe leider eine volle RL-Woche und werde den SL10B nicht so ausführlich erkunden können, wie ich das gerne machen würde. Da ich nicht weiß, wieviel ich von den 20 Regionen wirklich besuchen kann, poste ich einfach so oft es geht kleine Berichte von meinem jeweils letzten Besuch. Das hat den Vorteil, dass ich dann nicht gegen Ende der Woche einen riesen Beitrag verfassen muss, an dem ich stundenlang schreibe.

Hier erst mal ein Bild der Worldmap von Sonntag, kurz nach 21 Uhr. Es stammt von Daniel Voyager, denn ich habe nicht daran gedacht, auch die vielen Avas auf der Map festzuhalten.

SL10B Map - Grand Opening
Quelle: Flickr: Daniel Voyager
Ich habe mich gestern schon um 20:30 Uhr zur Live Stage auf dem Rücken der riesigen Schildkröte teleportiert, um jegliches "Sim is full" zu vermeiden. Dann habe ich mir das Auftaktkonzert von Mimi Carpenter angehört, die ich zum letzten Mal vor etwa drei Jahren in SL erlebt habe. Ein kleines bisschen schief hat sie ja gesungen, aber das mag ich bei ihr irgendwie, genauso wie ihren französischen Charme.

Mimi Carpenter
Jedenfalls wurde im Laufe des Konzerts die Bühne richtig voll und als am Ende noch zwei Minuten Zeit war, sang Mimi für SL sogar noch ein Geburtstagsständchen. Die Live Stage, mit ihren beiden riesigen Elefanten, finde ich sehr gelungen. Keine störenden Pfeiler verdecken die Sicht, der Zuschauerbereich ist auf zwei Regionen verteilt und das Natur-Ambiente erzeugt eine beruhigende Stimmung.

Die Live Stage
Das war noch ziemlich am Anfang. Es wurde dann noch voller.
Nach dem Konzert machte ich mich auf zur Welcome Area, wo es nicht weniger voll war. Mein Interesse galt hier den vielen historischen Installationen, mit denen man auf 10 Jahre SL zurückblickt. Zuerst habe ich das Avatar Central Haus besucht, wo es viele Freebies gibt. Unter anderem kann man sich hier auch die alten Avatare holen, die vor etwa sechs Jahren zur Auswahl bei der Neuanmeldung für SL gehörten. Die gibt es zwar teilweise noch in den Tiefen der Library im Inventar, aber wer sucht dort schon gezielt danach.

Das Avatar Central Haus
Im ersten Stock im Avatar Central Haus gibt es auch eine kleine Galerie mit Fotos aus SL von 2002 und 2003. Unter anderem habe ich dieses Bild vom Mainland im Jahr 2002 gefunden, als das gesamte Grid noch aus 16 Regionen bestand. Man vermutet, dass hier ein Teil der Region Natoma zu sehen ist, wo heute der Ivory Tower of Primitives steht.

Mainland im Jahr 2002 (in der geschlossenen Beta Phase)
Dann habe ich mir den Historical Walk angesehen, der von Marianne McCann aufgebaut wurde. Hier wird die Geschichte von Second Life erzählt, von der ersten Idee im Jahr 1999 bis zum aktuellen Grid im Jahr 2013. Und das ist richtig gut gemacht.

Der Historical Walk
Auf vielen Tafeln stehen die wichtigsten Informationen zur Entwicklung von SL und zum Teil auch über die Dinge, die nicht so gut gelaufen sind. Vor den Tafeln sind jeweils passende Objekte aus dem entsprechenden Jahr gerezzt. Vor allem die ganz alten Prims von 2002 und 2003 fand ich sehr interessant, denn einige wurden schon in der geschlossenen Beta Phase von SL erzeugt. Prüfen kann man das Herstelldatum mit Rechtsklick auf das Prim und dann im Menü auf > Objekt > Inspektor.

Ein paar Prims von 2003
Ebenfalls interessant fand ich dieses Auto von 2006, das wohl eines der ersten war, das mit Vehikel-Physik durch SL düste.

Traum aller Vehikel-Fans^^
Zur weniger schönen Geschichte von SL gehörte die Entlassungswelle bei Linden Lab im Jahr 2010, bei der es viele beliebte Lindens erwischt hatte. Damals bauten SL-Nutzer direkt danach einen Linden Friedhof für die, die gehen mussten. Der Grabstein von Mia Linden erinnert im Historical Walk daran.

Erinnerung an Mia Linden - eine von über hundert Lindens, die 2010 gehen mussten
Ich brauchte insgesamt ziemlich lange, bis ich durch die Ausstellung durch war und ich hatte dann nicht mehr viel Zeit, mir noch viel vom SL10B anzusehen. Ich bin dann nur noch mal kurz zum anderen Ende der Welcome Area geflogen und habe mir den Bereich mit den Time Capsules (den Zeitkapseln) angesehen. Die Kapsel für 2013 ist eine einfache, schwarze Kiste und steht in der Mitte der Ausstellung.

Der Bereich mit den Zeitkapseln
Direkt neben den Zeitkapseln steht auch ein alter Telehub. Das waren Teleportanlagen, die bis Ende 2005 meist in der Mitte von Regionen aufgestellt wurden. Teleportieren konnte man dann nur von einem Telehub zu einem anderen. Der freie Teleport, wie wir ihn heute kennen, wurde erst mit dem Viewer 1.8.0 eingeführt, der am 12. Dezember 2005 veröffentlicht wurde.

Ein echter Telehub
Soviel zu meinem ersten Besuch auf der SL10B. Weitere Berichte, dann vor allem zu den Installationen der Aussteller, werden sicher folgen.

Alle weiteren Infos und Teleports gibt es in meinem Auftaktbeitrag zur SL10B:
>> Die SL10B startet am Sonntag, den 16. Juni 2013

Kommentare:

  1. Montag, 2. Tag SL10B

    Heute ist weniger Lag auf den Sims. Nun habe ich endlich die Gelegenheit auch die restlichen Landmarks auf den Ausstellungssims zu setzen. Damit habe ich alle zusammen, um sie mit anderen Infos zu einem Paket für die Weitergabe an die Besucher zu schnüren. Besonders die alphabetische Liste der Aussteller kommt bei den anderen Greetern gut an. Wer also solch ein Info-Paket haben möchte, sollte sich an einen der Greeter wenden, oder direkt an mich.

    Ich habe mir dann kurz frei genommen und den Vortrag von Ed Merryman über Lag in SL angehört. Das Auditorium war mit fast 30 Avataren auch gut besetzt. Da es Probleme mit dem sharen von Voice auf beide Sims gab, saßen zum Schluss alle auf der Seite des Auditoriums, die auf der Astonish-Sim liegt. Das tat dem sehr interessanten Vortrag von Ed jedoch keinen Abbruch.

    Dann wieder offiziell als Greeter ein kurzer Einsatz auf der Lake-Stage. Ca. 10 Avatare tummelten sich dort zum Mix von DJ Daphne Verne. Es gab aber hier für mich kaum etwas zu tun.

    Auch der Gruppenchat der Greeter war gegenüber dem Sonntag relativ ruhig. Obwohl auch gestern etliche Avatere die SL10B besucht haben, gab es für uns Greetern relativ wenig zu tun. Es scheint, dass schon viele gut informiert ankommen und sehr zielgerichtet ihren Weg finden.

    Meine letzte halbe Greeter-Stunde habe ich dann am Welcome Point am History Walk verbracht. Aber auch hier kamen die Besucher ohne meine Hilfe gut zurecht. Es beschränkte sich meist auf einen kurzen freundlichen Smalltalk.

    Mal sehen was der morgige Dienstag bringt. Ich freue mich schon darauf :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Die Stage ist eine riesige Schildkröte und sieht einfach nur genial aus!!

    AntwortenLöschen