Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 1. Juni 2013

[LL Blog] - Der Material Beta Viewer startet

von Linden Lab am 31. Mai 2013 um 4:34pm (1. Juni, 1:34 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Linden Lab ist begeistert, die Einführung des Material Beta Viewers bekanntgeben zu können! Dieser Viewer ermöglicht es Content-Erstellern, Objekte mit Normal- und Specular-Maps zu gestalten und er wird es den Nutzern ermöglichen, die Auswirkungen dieser neuen Funktionen zu sehen. Das Endergebnis sind fotorealistisch texturierte inworld Objekte.

Quelle: Katana von June Dion

Technische Daten

Normal-Maps bieten die Möglichkeit der Modellierung von fein skalierten Oberflächenstrukturen, mit einer weit niedrigeren Belastung (bezogen auf die Performance und den Land Impact), als bei einer entsprechenden Geometrie. Specular-Maps bieten dagegen, zusammen mit den erweiterten Kontrollen für Spekularität, wesentlich mehr Kontrolle darüber, wie die Flächen eines Objektes von allen Lichtquellen an einem Ort beeinflusst werden. Im Zusammenspiel bieten diese neuen Funktionen den Erstellern in Second Life viel größere Möglichkeiten, ihren Kreationen ein detailliertes und ansprechendes Aussehen zu geben.

Die Verwendung einer beliebigen Material-Eigenschaft für ein Objekt, wird die Kalkulationsmethode von der alten "Anzahl der Prims"-Kalkulation auf die aktuelle Kalkulation ändern. In den meisten Fällen wird dies bedeuten, dass ihr niedrigere Objektkosten für detailliertere oder abwechslungsreiche Flächen erreichen könnt, die ansonsten mehr Prims bei der Erstellung benötigen würden. Das bedeutet auch, dass Objekte mit Materialien eine verbesserte Simulator-Performance haben werden und dass das Hochladen von Mesh-Objekten weniger Kosten verursacht, durch die Verringerung der Komplexität der Objektgeometrie.

Quelle: Jacke von Geenz Spad

Eine Gemeinschaftsarbeit

Dieser neue Funktionsumfang wurde in Zusammenarbeit mit Open-Source Viewer-Entwicklern und Content-Erstellern entwickelt. Es wurden neue Seiten in der Good Building Practices Wiki und im Content Creator's Guide veröffentlicht, die beschreiben, wie man diese Eigenschaften am besten einsetzt und wie ihr den Land Impact eurer Kreationen optimieren könnt. In den kommenden Tagen werden weitere Inhalte von Second Life Content-Erstellern und Gestaltern durch Linden Lab hinzugefügt.


Nächste Schritte

Ladet euch den Beta Viewer von der offiziellen Download-Seite herunter.

Damit ihr die neuen Effekte in diesem Beta Viewer sehen könnt, müsst ihr "Licht und Schatten" unter
> Einstellungen > Grafik > Erweitert aktivieren. (Anm.: Im Blogpost von LL heißt das im englischen UI "Advanced Lighting Model". Das deutschsprachige UI wurde noch nicht entsprechend angepasst und da ich hier einen deutschsprachigen Blog führe, beziehe ich mich halt auf einen Viewer mit deutschem UI. In Englisch sieht es so aus.)

Quelle: Material Beta Viewer in Deutsch von Maddy

Sobald wir alle Fehler im Beta beseitigt haben (die man im MATBUG JIRA Projekt melden kann), werden wir den Material Beta Viewer als offiziellen Viewer veröffentlichen. Schaut einfach wieder hier vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Quelle: Materials Beta Viewer Launches
.......................................................................................................................................

Anmerkung:
Dieser Beta ist noch nicht unter Linden Labs neuem Release System erschienen. Zwar wurde die Benennung und der Installationsordner von "Second Life Beta Viewer" auf nur "Second Life Beta" geändert, aber dieser Viewer ist noch über den alten Beta-Kanal auf der SL-Homepage veröffentlicht worden.

Die Versionsnummer ist auf die nächsthöhere Minor Version gesprungen und lautet jetzt 3.6.0. Die zugehörigen Release Notes gibt es hier.

Ich habe den Viewer eben kurz getestet und er funktioniert ohne bemerkbaren Probleme. Ich bin dazu auf Hippotropolis teleportiert, wo sich die Beispiele befinden, die vor kurzem im Interview von Designing Worlds mit einigen LL-Entwicklern gezeigt wurden. Hier mal zwei Bilder von eben:

Beispiel auf der Region Hippotropolis
Beispiel auf der Region Hippo Hollow

Wenn das jemand selbst mal ausprobieren will, hier der Teleport:
>> Teleport zu Hippotropolis

Wichtig ist, dass man für den Effekt zwar "Licht und Schatten" (oder eben "Advanced Lighting Model") aktiviert haben muss, aber die Anzeige von Schatten kann man dennoch auf "Keine" stellen. Das belastet dann die CPU des PCs nur unwesentlich mehr, als das ohne die Funktion "Licht und Schatten" der Fall wäre. Wer dagegen einen leistungsstarken PC hat, kann natürlich auch noch Schatten und Wasserreflektionen dazu nutzen.

Hier sind weitere Links zu Beiträgen von mir, die das neue Materialsystem behandeln:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen