Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 19. Juni 2014

Simtipp: Kowloon

Heute nur ein kurzer Simtipp, denn Kowloon kennen sicher die meisten schon. Auch ich kenne diese Region, seit ich 2007 mit SL begonnen habe und seit dieser Zeit hat sich dort auch kaum etwas verändert.

Kowloon
Dass ich nun nach sieben Jahren einen Beitrag zu Kowloon schreibe, kommt wohl daher, weil ich zur Zeit überall im Web auf Berichte und Artikel stoße, in denen über diese Stadt berichtet wird. Denn Kowloon hat es im RL früher tatsächlich so ähnlich gegeben, wie das in SL zu sehen ist. Und auch in den SL-Blogs habe ich seit dem Start von Yooma Mayos "Chaotic Parade" ziemich viele Beiträge von Kowloon gesehen.



Die Region in SL ist der ehemaligen Kowloon Walled City aus Hongkong nachempfunden. Dort lebten bis 1993 etwa 33.000 Menschen auf nur 26.000 Quadratmetern. Damit betrug die Bevölkerungsdichte 1,3 Millionen Einwohner pro Quadratkilometer, was die höchste war, die es je gegeben hat.


Von 1993 bis 1994 wurde dieses Stadtviertel dann abgerissen und ein Park auf der freigewordenen Fläche errichtet. Nach und nach sind dann rund um den Park neue und modernere Häuser gebaut worden, so dass sich heute dort wieder ein Stadtteil mit dem Namen Kowloon City befindet. Dieser hat jedoch mit dem alten Slum nichts mehr zu tun.



Der Grund, dass ich nun auch mal wieder im virtuellen Kowloon vorbeigeschaut habe, waren zwei Berichte aus dem Internet. Einmal hat das Kawasaki Warehouse, ein Betreiber japanischer Spielhallen, in der Nähe von Tokio einen Teil von Kowloon nachgebaut. Die Fotos dazu sind sehr beeindruckend. Der zweite Bericht ist schon etwas älter und zeigt Fotos von der echten Kowloon Walled City. Wenn man die gesehen hat und danach die SL-Version besucht, wird man viele Gemeinsamkeiten finden, bis hin zum TV-Antennenwald auf dem Dach von zwei der Hochhäuser.


Zur eigentlichen Region werde ich jetzt nicht mehr viel schreiben. Die Umwelteinstellung ist dauerhaft auf Nacht gesetzt, was wohl den vielen Neonschildern geschuldet ist. Ich habe hier und da auch mit anderen Windlights gespielt. Vor allem wenn man Motive ohne die ganze Leuchtwerbung aufnehmen will, braucht man etwas mehr Tageslicht, sonst wird es zu dunkel.



Interessant finde ich, dass eine Region in Second Life 65.000 Quadratmeter hat. Das virtuelle Kowloon ist also fast zweieinhalb mal so groß, wie der reale Stadtteil früher einmal war. Und jetzt stellt euch mal 33.000 Avatare auf diesem Sim vor. *g*



Wenn man jedenfalls das SL-Kowloon richtig erkunden will, braucht man etwas Zeit. Das Labyrinth von Gängen (über- und unterirdisch) ist ziemlich verzweigt. Es gibt einige Shops, die teilweise gut versteckt sind in den engen Gassen oder in den Hinterzimmern einiger Wohnhäuser. Dazwischen sind auch einige Bars und kleine Imbissbuden und man findet auch immer wieder irgendwas, wo man eigentlich gar nichts mehr erwartet hat.


Wie zu Beginn schon geschrieben: Fast alles auf Kowloon ist Baujahr 2007. Doch dafür ist es immer noch ziemlich cool. Vielleicht gibt es ja sogar mal irgendwann ein Mesh-Update mit Materialtexturen. Das würde einen sicher vom Hocker hauen bei diesem Sim-Design. :)

>> Teleport zu Kowloon

Noch mal die RL-Links:

Kommentare:

  1. Danke Maddy, für diesen Sim-Tipp. Aus Deinen Bildern kommt schon die Stimmung dieser Sim sehr gut rüber, dass ich sie mir auf jeden Fall mal anschauen werde.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Sehr ausführlicher Simtipp. Das macht neugierig.

    AntwortenLöschen