Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Simtipp: Calas Galadhon's "White Christmas"

Traditionell gestalten Tymus Tenk und Truck Meredith, die Betreiber des Calas Galadhon Parks, jedes Jahr im Dezember eine Weihnachtsregion. In diesem Jahr heißt sie "White Christmas" und wurde am 1. Dezember für die Allgemeinheit geöffnet.

Die Landschaft am Landepunkt
Obwohl die Weihnachtsregion von Ty und Truck im Laufe der Jahre nur geringfügig geändert wurde, ist es doch immer wieder ein nettes Erlebnis, diesen Sim zu besuchen. Und in diesem Jahr gibt es dann doch ein paar Neuerungen, für die alleine schon ein Besuch lohnt.

Stilleben
Am Landepunkt, und für die ersten paar Meter auf dem Rundweg, sieht zunächst alles recht bekannt aus. Es gibt zwei unterschiedliche Rentierschlitten, mit denen man eine Tour über den Sim machen kann. Ein Schlitten ist für Paare (mit Cuddle-Animationen) und der andere ist für eine Gruppenfahrt mit bis zu vier Avataren. Auch das Windlight hat wieder den traditionellen Blaustich der vergangenen Jahre.


Bei den Tieren hat sich dagegen einiges geändert. Während in den vergangenen Jahren Eisbären und Pinguine im Vordergrund standen, gibt es dieses Jahr sehr viele Waschbären, ein paar Füchse und jede Menge Rentiere. Auch ein paar Pferde habe ich entdeckt. An dieser Stelle gibt es übrigens ein witziges Ani-Menü, das in den Holzzaun eingebaut ist.


Einen interessierten Zuhörer habe ich ja schon...^^
Was sich auf der Weihnachtsregion von Ty und Truck eigentlich nie geändert hat, ist der große Christmas Pavilion. So ist das auch in diesem Jahr wieder. In der Eingangshalle werden im Dezember einige Live-Konzerte stattfinden. Eine Übersicht der auftretenden Musiker gibt es hier. In einem Seitenflügel des Pavilions ist ein gemütliches Kaminzimmer eingerichtet, im anderen Flügel gibt es, wie gewohnt, einen großen Weihnachtsbaum mit viel weihnachtlicher Deko drumherum.



Auch die große Eisfläche zum Schlittschuhlaufen befindet sich wieder am Fuß des Pavilion-Hügels. Rund um diese Fläche haben die beiden Gestalter ein sehr angenehmes Ambiente mit unterschiedlichen Lichtquellen erzeugt. Egal, wie oft ich in den letzten sieben Jahren schon den Calas Galadhon Weihnachtssim besucht habe, an sowas finde ich immer wieder Gefallen.


So, nun aber zur Neuerung. Es gibt rechts vom Christmas Pavilion noch einen kleinen Pavillion mit einem Ballon drin. Damit kann man eine Tour starten, die zuerst über den Sim und dann immer höher führt, bis man schließlich, umgeben von einem sehenswerten Panorama, am Nordpol ankommt. Wer lieber den kurzen Weg bevorzugt, findet in einer Ecke der unteren Landschaft (etwas weiter hinter den drei Pferden) auch einen direkten Teleport zum Nordpol.

Oben, in der Nähe des Nordpols
Vom reinen Primverbrauch würde ich die Nordpol-Plattform fast mit der unteren Landschaft gleichsetzen. Es gibt zwar eine große freie Schneefläche mit vielen Rentieren drauf, aber etwas oberhalb davon befindet sich ein kleines Dorf mit stark weihnachtlichem Flair. Bei den Rentieren gibt es die Möglichkeit, selbst mit einem zu fliegen. Ein Rezzer steht irgendwo auf der Schneefläche. Über der ganzen Plattform leuchtet auch eine Aurora Borealis und insgesamt ist das Beleuchtungskonzept schon fast surreal, wie mein letztes Foto zeigt.

Der Nordpol - out of this world...
Leider hatte ich dann keine Zeit mehr, das Dorf auf der oberen Plattform noch näher zu besichtigen. Ein guter Grund für mich, dort am Wochenende noch einmal hinzugehen.

Wer bisher noch nicht richtig in Weihnachtsstimmung ist, aber gerne wäre, sollte mal auf White Christmas vorbeischauen.

>> Teleport zu White Christmas

Links:

Kommentare:

  1. Finde ich toll, dass es immer noch Leute gibt, die für solche Themen eine Region anmieten um für andere ein schönes Ambiente zu schaffen. Sicher bringt denen es denen auch viel Spaß so etwas zu erschaffen und kreativ zu sein, aber es ist eben auch mit Kosten verbunden. Oder man muss einen Sponsor haben.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele Kosten haben Tymus und Truck eigentlich nicht. Sie haben das Glück, dass ihre Regionen zu den beliebtesten in SL gehören. Mit der Christmas-Sim und Calas Galadhon haben sie ja insgesamt 13 Regionen. Und die tragen sich fast nur durch Spenden der Besucher. Das gilt vor allem für die Christmas Region. Im letzten Jahr hieß sie Noel und schon nach einer Woche war die gesamte Tier für den Monat im Tip Jar.

      Aber das funktioniert leider nicht bei jedem. Diie meisten Regionen sind nicht so beliebt, dass genug passionierte Besucher kommen und was in den Spendentopf werfen. Und es gibt leider auch insgesamt nicht genug SL-Nutzer, um die Mehrheit der Regionen auf Tip Jar Basis zu finanzieren.

      Löschen
  2. tjo,gibt einige nette Wintersims,allerdings haben die wenigsten eine ansprechende Ice Skater Anlage
    eine sehr schön gestaltete ist auch TELRUNYA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joh, Telrunya hat eine interessante Gestaltung. Und die Eislauffläche ist ziemlich groß.
      Mein Simtipp dazu ist hier:
      http://echtvirtuell.blogspot.de/2015/11/simtipp-telrunya.html

      Löschen