Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 6. Dezember 2015

Simtipp: A Silent Night

Das wird heute nur ein kurzer Simtipp, weil ich meinen Kopf nicht frei genug habe, um längere zusammenhängende Gedanken zu ordnen. Da ich aber ab Montag noch weniger Zeit zum Bloggen haben werde, will ich wenigstens noch ein paar Winterfotos posten.


Auf "A Silent Night" wurde ich gestern in den SL Destination Guide Highlights von Xiola Linden aufmerksam. Etwas später habe ich auch noch einen Bericht von Eddi Haskell gesehen. Also war ich heute morgen selbst mal kurz dort.


A Silent Night ist eine Homestead-Region, die nicht gänzlich auf Winter umgestellt wurde. Es gibt einige blühende Pflanzen und gelegentlich sieht man auch noch bunte Herbstblätter unter dem zarten Schnee durchscheinen.


Das Sim-Surround hat ein gutes Hochgebirgsdesign, das laut Eddi Haskell ein Teil der Rocky Mountains darstellen soll. Das Windight der Region verwendet beim Himmel "Blackskymoon" und beim Wasser "Glassy". Bei einem Regionsnamen, der übersetzt "Stille Nacht" heißt, habe ich natürlich die vorgegebene Nachteinstellung beibehalten, nicht zuletzt, weil der Mond damit wirklich sehr magisch rüberkommt.


Auf der Region ist kein gleichmäßiger Schneefall, sondern es gibt diese Schneewehen, die wie Wolken über den Sim ziehen. An einigen Stellen sieht das etwas zu statisch aus, denn man sieht deutlich die vorgegebenen Bahnen, die diese Wolken nehmen. Zudem ist der Randbereich einer solchen Schneewehe zu scharf abgegrenzt.


Es gibt eine kleine Eislauffläche mit kostenlosem Schlittschuhrezzer, sowie Single- und Paartanz-Animationen. Quer durch die Region verläuft ein Fluß, der nicht zugefroren ist und bei einer der beiden Brücken wurden Papierlaternen auf beiden Seiten platziert. Zusammen mit dem Windlight und den Holztexturen der Brücke, sieht das irgendwie cool aus. Das nächste Foto bringt dieses Gefühl nur annähernd rüber.


Während einem Rundgang findet man viele Tiere. Die sind zwar zum Teil von der Machart schon etwas älter, aber ich glaube, die sind dafür sehr Land Impact freundlich. Hier und da habe ich den Stand des Mondes etwas über die Ortsausrichtung in den Sky-Prefs geändert, wenn ein Motiv im dunklen Schatten gelegen hat.


Es gibt auch eine Tanzfläche, die von Ruinen und einigen Leuchtbäumen umgeben ist. Obwohl mir das gestaltungstechnisch nicht unbedingt den Atem verschlägt, habe ich auch dort einige Zeit verbracht, denn bei diesem Windlight wirken lokale Lichter (wie die an den Bäumen) einfach anziehend.


So, das wars schon. A Silent Night ist einfach ein netter Wintersim mit einigen guten Ideen. Und heute morgen hatte ich die richtige Stimmung, dass mir das gefallen hat.

Ich möchte zum Schluss noch auf einen Forenbeitrag von Migon Aeon verweisen. Migon drückt so in etwa das aus, was ich auch empfinde, wenn ich in SL unterwegs bin. Und es tat gut, so etwas mal von einem anderen SL-Nutzer zu lesen. Denn in einer Zeit, in der in den englischen Blogs gerade von allen Seiten auf Linden Lab, Ebbe Altberg und auch Second Life eingeschlagen wird, kommt es mir fast so vor, als sei ich ein Außenseiter, weil ich SL wirklich noch mit positiven Augen sehe. Deshalb: Danke Migon!

>> Teleport zu A Silent Night

Links:

Kommentare:

  1. jaa!
    Ich unterschreibe Migon's Forenbreitrag in SL Info

    Ein langjähriger RL Freund von mir (den ich sagenhafte vierzig Jahre kenne) liess sich von mir infizieren und hat sich einen Account gemacht.
    Und ich war happy als er mir nachdem er schon ein paar MOnate dabei war mitteilte das er jetzt auch einen Avi hat.
    Und dann......... war ich sooo enttäuscht.
    Warum?
    Nun ich erfuhr das er sich einen weibl. Avi gemacht hat um mal zu erleben wie die welt einem als Frau begegnet, so weit so gut. Ist ja was Tolles da das Genderswappen in RL immer so schlecht funktioniert. Aber ich merkte dann auch recht schnell das er wenn er einloggt eigentlich nur eines im Sinn hat: Sex.
    (man mag ihm zugute halten, dass er extrem wenig Zeit hat überhaupt nach SL zu gehen weil er ein sehr vollgestopftes und ereignisreiches und Pflichtenreiches RL hat, okay. aber.........)
    Ich sagte ihm deutlich das ich das extrem schade finde, weil SL soooo soooo viel mehr ist!
    Naja.
    Wie gesagt. Migon hat das gut ausgedrückt. Und auch wenn ich erst knapp über fünf und nicht acht Jahre dabei bin gibt es immer noch Tage an denen ich einfach nur staune, an denen mich Menschen postitiv stimmen welche mir begegnen und an denen mir zuweilen das Herz aufgeht, sei es wegen einer tollen Sim die Gefühle weckt oder wegen anderen kleinen und grossen Wundern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt wohl viele Leute, bei denen dieser immersive Funke, den SL-Nutzer verspüren, einfach nicht überspringt. Sie sind nicht in der Lage, die virtuelle Welt aus der Perspektive des Avatars zu "erleben", sondern halten sich stets vor Augen, dass sie gerade vor einem Monitor sitzen und auf ein Pixelpüppchen schauen, das man mit Maus und Tastatur bewegen kann.

      Die Gründe dazu sind unterschiedlich. Die einen stempeln das mit einem Kinderspiel ab, die anderen haben Angst vor Realitätsverlust und wieder anderen fehlt einfach die Vorstellungskraft, gedanklich in eine virtuelle Welt abzutauchen.

      Löschen