Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 1. Januar 2016

Der kleine Jahresrückblick 2015

Oh je, diesen Blogpost wollte ich eigentlich noch 2015 abschicken. Aber ich habe mich so verzockt, was den Zeitaufwand angeht, dass ich ihn nun als ersten Beitrag 2016 abschicken muss. Ich hoffe, er erscheint jetzt nicht als zu veraltet.

Eigentlich wollte ich gar keinen Jahresrückblick schreiben. Aber dann hatte ich irgendwie Lust darauf bekommen. Und da dachte ich mir so am Sivesterabend um 18 Uhr, ich könnte ja mal zwei oder drei Stunden investieren. Joooh...

Ich habe mich nur auf Meldungen bezogen, über die ich im Laufe des Jahres selbst etwas gebloggt hatte. Das machen eigentlich alle SL-Blogger so, die einen Jahresrückblick posten. Ich habe bei einigen Themen auch geschaut, wie sie sich eventuell bis heute weiterentwickelt haben. Und dadurch ergibt es auch die eine oder andere News-Meldung.

Ok, da ich es ja kurz machen wollte, geht es auch schon los. Nach den ersten drei Monaten gibt es dann einen Link auf die Unterseite.

Januar 2015
  • Am 6. Januar hatte ich über das CAMELOT Projekt berichtet, das ein von der Europäischen Union finanziertes Programm ist, bei dem Sprachlehrer selbst etwas lernen sollen. Koordiniert wird das Ganze von der Universität aus Central Lancashire in Großbritannien. Als ich eben beim Review meiner Meldungen die CAMELOT-Homepage erneut besucht habe, konnte ich sehen, dass man dort über das gesamte Jahr aktiv gewesen ist. Jeden Monat wurde mindestens ein Machinima produziert. (siehe auch im YouTube-Kanal.)
  • Am 7. Januar wird in Paris ein Terroranschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo verübt. Leider bleibt das 2015 kein Einzelfall eines Terrorakts in Paris. Ob nun passend oder nicht - mir war jedenfalls in beiden Fällen danach, Solidsarität mit den Opfern zu zeigen.
  • Am 12. Januar habe ich zuletzt über die virtuelle Welt Blue Mars berichtet. Damals standen die Server unter der Kontrolle des IDIA Lab von der Ball State University. Inzwischen wurde die Plattform von Immersive Worlds übernommen, die das Ganze auf Amazon Cloud Servern betreibt. Der Desktop Viewer steht leider nicht mehr zum Download im Web bereit, ist aber wohl auf Anfrage noch zu bekommen.
  • Am 13. Januar stellt Linden Lab mit Skrill eine weitere Zahlungsmöglichkeiten für Second Life vor.
  • Am 14. Januar habe ich einen vermentlich belanglosen Bericht zu einem Mainland Gebiet gepostet. Dieser Blogpost ist bis heute mit weitem Abstand die am häufigsten aufgerufene Seite in meinem Blog. Insgesamt 28.816 mal wurde sie angeklickt. Ich vermute, wegen einem enthaltenen Link zu einer Innenansicht der Air Force One. Denn in der Liste der Suchbegriffe, deren Ergebnisse auf meinen Blog führten, steht Air Force One (nach meinem Avatarnamen) an zweiter Stelle. Hoffentlich steht nicht irgendwann die NSA vor der Tür und nimmt mich zu einer kleinen Rundreise mit...;-)
  • Am 21. Januar stellt Microsoft die HoloLens vor. Damals gingen viele von einem Verkaufsstart Ende 2015 aus. Aktueller Stand ist die Herausgabe einer Developer Brille im ersten Quartal 2016 für schlappe 3.000 US-Dollar das Stück.
  • Am 25. Januar habe ich mit den Angel Manor Regionen einen meiner großen Simtipp-Berichte des Jahres geschrieben. Deshalb gibts daraus auch ein Foto (unter der Januar-Liste).
  • Am 31. Januar wird die Anzahl von 41 Millionen SL-Accounts erreicht.

Simtipp: Angel Manor Estate, Januar 2015

Februar 2015
  • Am 3. Februar veröffentlichte Linden Lab den ersten Projekt Viewer mit verbessertem Mesh-Import. Hauptneuerung ist die Möglichkeit, auf einem einzelnen Mesh mehr als acht unterschiedliche Texturen zu nutzen.
  • Am 4. Februar startet Linden Lab ein paar neue Themenseiten für die SL-Anmeldung. Diese sind, inklusive Video, in vielen Sprachen verfügbar. Hier exemplarisch eine Seite in deutscher Sprache. Und hier mein Bericht zu den Videos.
  • Mein zweiter großer Reisebericht des Jahres dreht sich am 8. Februar um die Bahnhöfe der SLRR Main Line. Auch hierzu gibts ein Foto unter der Liste.
  • Am 11. Februar startet Linden Lab eine Umfrage zu Inventarverlusten bei SL-Nutzern. Die Erkenntnisse wurden dann im Laufe des Jahres von LL durch Verbesserungen im Viewer und bei den Servern abgearbeitet.
  • Am 17. Februar startet ein neues SL-Magazin mit dem Namen ECLIPSE. Seitdem wurde jeden Monat eine Ausgabe veröffentlicht. Bis September habe ich auch bei mir darüber berichtet, aber irgendwie habe ich es dann aus den Augen verloren. Nichtsdestotrotz gab es seitdem noch drei weitere Ausgaben, plus mehrere Sonderhefte.
  • Am 20. Februar startete die Sci-Fi Convention 2015 und lief bis zum 1. März. In zwei Etappen berichte hier und hier über diese erinnerungewürdige Veranstaltung.
  • Am 25. Februar meldet die Firma High Fidelity eine Kapitalaufstockung von 11 Millionen US-Dollar. Seitdem wird für die gleichnamige virtuelle Welt haptsächlich an den Grundlagen entwickelt. Eine wirklich gut nutzbare Plattform ist auch bis heute noch nicht verfügbar. Für mich ist aktuell noch nicht ersichtlich, ob HiFi irgendwann mal mehr als nur eine Nerd-Spielwiese werden wird.

Lok an der Tuliptree Station (SLRR), Februar 2015

März 2015
  • Am 1. März erscheint die letzte Ausgabe des deutschsprachigen UpToDate-Magazins. Nach insgesamt nur sechs Ausgaben wird das SL-Format wieder eingestellt. Eine öffentliche Begründung habe ich dazu nicht entdecken können. Die Homepage wurde gelöscht und auf Facebook seit März nichts mehr geschrieben. Eigentlich schade.
  • Am 5. März berichte ich zum letzten Mal über den Vehikelmüll von AnnMarie Otoole. Insgesamt habe ich von 2013 bis 2015 mehrere Blogposts zu diesem Thema geschrieben. Inzwischen wurde der Account von AnnMarie (und ca. weitere 10 Accounts ihrer Alts) stillgelegt und die Vehikel sind verschwunden. Ob für immer, das kann man bei Frau Otoole allerdings nie wissen...;-)
  • Am 7. März wurde im Bay City Post ein Interview mit Michael Linden veröffentlicht. Er ist wohl der Linden, der die meiste Zeit von allen Lindens eingeloggt in SL verbringt. Michael ist Leiter des Linden Department of Public Works und Chef aller Moles in SL.
  • Am 8. März wird die letzte monatliche Installation der LEA Full Sim Art Serie eröffnet. Insgesamt ist dieses Programm, das ursprünglich von Jayjay Zifanwe (UWA in SL) erdacht wurde, fast vier Jahre lang gelaufen.
  • Das GOOD Magazine berichtete am 12. März über das Second Life Projekt des Künstlers Michael Green. Das Besondere daran war die tägliche Berichterstattung von Michael auf Twitter. Ich habe seit März tatsächlich jeden Tag seine Meldungen gelesen. Das ist schon ein komischer Kauz mit vielen Spleens. Heute um 0:00 Uhr SL-Zeit endete das Projekt. Laut Michaels mehrfacher Äußerung soll sein Avatar dann sterben. Ich werde das mal im Januar in einem einzelnen Blogpost behandeln.
  • Einer der künstlerischen Highlights des Jahres war für mich "Sparkys" von Romy Nayar. Die Installation wurde am 14. März gestartet und lief sechs Wochen. Idee und Umsetzung haben in mir wieder das Gefühl der Einzigartigkeit von Second Life aufkommen lassen.
  • Vom 18. bis 21. März lief die Virtual Worlds Best Practices in Education (VWBPE) in Second Life. Neben vielen guten Beiträgen, gab es auch einen informativen Vortrag von Ebbe Altberg.
  • Vom 21. bis 29. März gab es die jährliche Fashion For Life. Eigene Impressionen hatte ich dann später hier gepostet.
  • Am 24. März wird mit Second Life Viewer 3.7.26 die Hover Höhe für Avatare eingeführt. Seitdem kann man die Höhe des Avatars beim Stehen und Sitzen über einen Schieber verändern.
  • Am 29. März öffnet Bryn Oh ihre "Lobby Cam"-Installation. Sie bleibt fast das gesamte Jahr 2015 aufgebaut. Bilder von mir gab es dann hier.
  • Am 30. März kündigt Linden Lab an, dass ab sofort für SL Premium-Nutzer 50 statt 25 IMs bei Abwesenheit gespeichert werden.
  • Am 30. März gab es eine Drax Files: World Makers Episode über Whiskey Monday. Seitdem ist die SL-Künstlerin irgendwie verschwunden. Ihr Blog existiert nicht mehr und im SL-Profil oder auf Twitter kam seitdem auch keine Meldung mehr. Ich habe die geschriebenen Worte von Whiskey immer sehr geschätzt. Ich hoffe, ihr ist nichts passiert und sie taucht irgendwann wieder auf.

Bild aus der Installation "Sparkys", März 2015

Nun geht es auf der Unterseite weiter, weil noch einiges kommt:


Fantasy Fair im April 2015

April 2015
  • Am 1. April gab es einen kleinen Scherz im Linden Lab Blog.
  • Ebenfalls am 1. April startet High Fidelity in die öffentliche Alpha. Das war dann kein Scherz.^^
  • Und noch eine Meldung vom 1. April. OnLive gibt das Ende von SL Go bekannt. Sony hatte alle wichtigen Rechte und Patente der Cloudstreaming Firma gekauft und entschieden, dass der SL-Dienst für Tablets und Smartphones nicht erhaltenswert ist.
  • Irgendwann um den 13. April herum, gibt Casper Warden das Ende der Entwicklung des METAbolt Clienten bekannt. Der Textviewer war für kurze Aktionen in SL recht beliebt, vor allem weil er auch auf schwachen Netbooks funktionierte. Die letzte lauffähige Version lässt sich heute noch auf Bitbucket runterladen.
  • Am 14. April kündigt Bill Glover mit Bright Canopy einen Nachfolger für das beendete SL Go an. Nur zwei Tage später wird der Bright Canopy Blog gestartet. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, hat sich der Streaming-Dienst für Second Life inzwischen etabliert. Von wie vielen Leuten er genutzt wird, kann ich jedoch nicht sagen.
  • Am 15. April bringt der SFR einen so schlechten Artikel über Second Life, dass ich hier im Rückblick diese "Journalisten" noch einmal auslachen muss!
  • Am 21. April gibt Linden Lab die Einführung des Viewer-Managed Marketplace bekannt.
  • Vom 23. April bis 3. Mai läuft in SL die Fantasy Faire 2015. Mein Rundgang hat wie immer viel Spaß gemacht, was ich auch anhand von Fotos hier und hier dokumentiert habe.
  • Am 23. April stellt Linden Lab mit dem Second Life Viewer 3.7.28 die Entwicklungsumgebung zum Kompilieren auf Microsoft Visual Studio 2013 (Windows) und Xcode 6.1 (Mac) um. Aus Sicht eines Entwicklers eine durchaus erwähnenswerte Neuerung, die LL dann auch noch mal mit einem extra Blogpost unterstreicht.
  • Am 26. April gibt DBDigital Epsilon bekannt, dass das von ihm geführte Kreuzfahrtschiff SS Galaxy am 3. Mai geschlossen wird. Der Zugang war dann auch ab dem 3. Mai gesperrt, allerdings ist hier Linden Lab (zum zweiten Mal nach Svarga) eingesprungen und hat dieses historische Stück SL-Geschichte in Eigenregie gerettet.
  • Am 27. April startet UNIA von MadPea. Fotos zu diesem Abenteuerspiel habe ich dann hier gepostet.
  • Ebenfalls Ende April kam die Meldung, dass das Abyss Observatory auf Second Earth im Juni 2015 geschlossen wird. Das ist dann auch tatsächlich geschehen, jedoch sind so gut wie alle Inhalte dieser Region heute auf verschiedenen anderen Regionen zu finden. Ich werde diese Regionen im neuen Jahr mal bei mir vorstellen.

Die SS Galaxy blieb SL erhalten, April 2015

Mai 2015

Erstes Bild zu Project Sansar, Mai 2015

Juni 2015
  • Am 2. Juni gibt es die nächste Meldung über Schließungen bekannter Regionen. Diesmal erwischt es Venexia und Goatswood. Insgesamt sind 2015 eigentlich weniger Regionen als in den beden Vorjahren aus SL verschwunden, aber es waren eben ein paar der besten Orte dabei.
  • Am 6. Juni wird eine Ausstellung von Gem Preiz eröffnet, die den Titel "Metropolis" hat. Klar habe ich über viele Ausstellungen und Regionen berichtet, aber diese ist mir irgendwie sehr deutlich in Erinnerung geblieben.
  • Am 10. Juni startet Linden Lab den Viewer-Managed Marketplace als Beta für alle Händler.
  • Am 11. Juni stellt Linden Lab einen RC Viewer für veraltete Betriebssysteme zur Verfügung. Jeder, der noch einen PC mit Windows XP bzw. OS X 10.6 (oder älter) hat, kann diesen Viewer verwenden. Neuere Viewer laufen auf den genannten Betriebssystemen nicht mehr.
  • Mitte Juni erreicht meine Gacha-Manie in 2015 ihren Höhepunkt, worüber ich dann am 14. Juni auch einen Bericht schreibe. :)
  • Am 15. Juni gibt Linden Lab das Ende für das autorisierte L$ Reseller Programm bekannt. Ab dem 1. August durfte dann niemand mehr Linden Dollar verkaufen außer Linden Lab selbst. Einerseits verständlich, dass LL die volle Kontrolle über ihre virtuelle Währung wollte, andererseits schade, weil damit viele von Resellern bezahlte Regionen und Projekte aus SL verschwunden sind. Als Beispiel sei hier nur München in SL genannt.
  • Am 16. Juni startete Linden Lab das Videoprojekt Was Second Life für mich bedeutet. Ein paar Wochen später habe ich die eingereichten Videos in diesem und diesem Blogpost zusammengefasst.
  • Vom 21. bis 28. Juni läuft die SL12B Community Celebration. Oder anders gesagt: SL wird zwölf Jahre alt. Fotos zu den Installationen gibt es bei mir hier, hier, hier und hier.
  • Am 22. Juni beendet Lance Corrimal die Entwicklung des Dolphin Viewers.
  • Am 28. Juni erfahre ich über einen Blogpost von Ziki Questi, dass die Region "Roche" aufgegeben wird.
  • Am 30. Juni werden mit dem Second Life Viewer 3.8.0 die Experience Tools offiziell eingeführt, nachdem es ja schon einige Jahre auf Regionen wie Linden Realms genutzt werden konnte. Zur Einführung hat LL auch einen Blogpost veröffentlicht.

Foto vom Simtipp zu RAYNE Isles im Juni 2015.

Juli 2015
  • Am 1. Juli erscheint die Erstausgabe des Windlight Magazins. Der bunte Themenmix hat ziemlich schnell ein breiteres Publikum gefunden, was man leider auch an der hohen Anzahl von Werbeseiten im Magazin sieht. Dennoch eine Berreicherung in der Magazinlandschaft.
  • Vom 8. bis 10. Juli läuft in Santa Clara (USA) die Augmented World Expo 2015. Es gibt eine Diskussionsrunde zum Thema "Die soziale und philosophische Auswirkung von immersiver Technologie". Unter anderem mit dabei sind Philip Rosedale (High Fidelity) und Peter Gray (Linden Lab). Dazu habe ich hier eine Zusammenfassung geschrieben.
  • Am 8. Juli stellt Linden Lab einen Projekt Viewer mit neuem Benachrichtigungsfenster vor.
  • Vom 11. bis 26. Juli läuft bereits im zehnten Jahr in Folge die Hair Fair. Eine der ältesten SL-Messen überhaupt.
  • Am 11. Juli erstelle ich hier im Blog eine Übersichtstabelle zu Projekt Sansar. Dazu gibt es einen kurzen Beitrag mit Erklärungen. Seitdem habe ich ein paar kleinere Ergänzungen in die Tabelle gebracht. Im Januar will ich mal prüfen, ob es nicht wieder neue Erkenntnisse gibt, die ich dort aufnehmen kann.
  • Am 12. Juli poste ich mit AZ Arizona wieder einen großen Reisebericht, der mir bei der Erstellung richtig Spaß gemacht hat (siehe Foto von Deputy Maddy unter der Liste).
  • Am 14. Juli startet Linden Lab einen Thread im SL-Forum, in dem Nutzer ihre Fragen an Ebbe Altberg stellen können. Die Idee kam auf, weil beim SL12B-Interview wegen dem festgelegten Programmplan nicht alle Fragen beantwortet werden konnten. Meine dreiteilige Übersetzung der Fragen und Antworten ist hier, hier und hier zu finden.
  • Ebenfalls am 14. Juli ist Second Life ein Thema in der Dr.Phil Show im amerikanischen Fernsehen. Leider wurde das Video, dass ich in meinen Bericht engebettet hatte, von CBS inzwischen entfernt.
  • Am 18. und 19. Juli läuft in SL wieder das große Relay Wochenende. Für mich eines der Höhepunkte des Jahres in SL. Wie immer, habe ich dazu einen monumentalen Besichtigungsbericht geschrieben.
  • Am 23. Juli beginnt die Migration vom alten Marketplace zum neuen Viewer-Managed Marketplace.
  • Am 28. Juli berichte ich hier im Blog mit einem Video über die neuen AOs, die Linden Lab den Standard-Avataren jetzt einbaut. Eine Meldung von LL gab es komischerweise zu diesem Thema nicht.
  • Am 29. Juli gibt Linden Lab die Termine zur Abschaltung der Magic Boxen bekannt.
  • Am 30. Juli startet Linden Lab mit dem PaleoQuest ein Spiel, das die Experience Tools intensiv nutzt. Wer will, kann sich dort auch ein paar Linden Dollar verdienen. Meine Impressionen gab es ein paar Tage später dann hier.

Maddy unterwegs in AZ Arizona, Juli 2015

August 2015
Unterwegs auf Crossing Sands, August 2015
  • Am 1. und 11. August stelle ich in zwei langen Reiseberichten die Regionen der Crossing Sands Estates vor.
  • Am 3. August veröffentlicht Linden Lab den Second Life Viewer 3.8.2, der den Code für den Viewer-Managed Marketplace enthält. Bis dahin mussten sich alle mit dem Release Kandidat begnügen.
  • Am 3. August erscheint ein Video von einem Interview, das UploadVR mit Ebbe Altberg geführt hat. Meine Zusammenfassung gab es dann am 5. August.
  • Aufgrund der vielen Meldungen zu Project Sansar im englischen Web, gab es auch einige deutschsprachige Artikel, die aber (wie gewohnt) die Inhalte nur von anderen Artikeln übernommen haben. Dennoch ein kleiner Lichtblick unter den sonst so ignoranten deutschsprachigen SL Pressemeldungen. Hier und hier meine Berichte dazu.
  • Am 10. August stirbt Lumiere Noir, der Vater des Ivory Towers. Die Anteilnahme in SL und in den Blogs ist ziemlich groß, da Lumiere nicht nur ein SL-Nutzer aus den Anfangstagen war, sondern auch einen sehr warmherzigen Charakter hatte.
  • Am 11. August gibt MadPea bekannt, dass man das Mega-Projekt UNIA aufgeben wird, weil es einfach zu aufwendig ist.
  • Am 17. August wird die Anzahl von 43 Millionen SL-Accounts erreicht.
  • Ebenfalls am 17. August kündigt Mandy Marseille auf SLUniverse die Schließung der Region "Forgotten City" für den September an. Inzwischen ist die Region auch tatsächlich nicht mehr im Grid. Natürlich habe ich nach dieser Meldung noch einmal ein paar letzte Fotos geschossen.
  • Am 18. August veröffentlicht Linden Lab eine Pressemitteilung zum Start der geschlossenen Alpha von Sansar und lädt erste, handverlesene Nutzer ein.
  • Am 18. August erscheint der neue Gartner Hype Cycle Report. Nach vielen Jahren im "Tal der Enttäuschungen", sind virtuelle Welten jetzt auf dem Weg Richtung "Pfad der Erleuchtung".
  • Am 21. August bringt Linden Lab den ersten Projekt Viewer mit QuickGraphics und Avatar Rendering Complexity heraus.
  • Am 23. August wird die Installation "Strings" von Cica Ghost eröffnet. Für mich war das die beste, zeitlich begrenzte Installation des Jahres in SL.
  • Am 27. August schafft Linden Lab die Mehrwertsteuer für Premiumgebühren ab.
  • Am 28. August wird die SS Galaxy nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder eröffnet, jetzt unter Verwaltung von Linden Lab.

Letzte Fotos von Forgotten City, August 2015

September 2015
  • Am 3. September hatte ich hier eine Anleitung geschrieben, wie man den Cache des SL-Viewers in eine RAM-Disk legen kann, was die Geschwindigkeit beim Einlesen enorm erhöht. Wie schnell es bei mir geht, habe ich einige Tage später anhand eines Videos demonstriert.
  • Am 9. September erscheint der Azumarill Projekt Viewer 3.8.4, der eine komplett neue HTTP-Infrastruktur im Hauptcode eingebaut hat. Bis jetzt wurde das Projekt immer noch nicht in den offiziellen Viewer übernommen, aber die Chancen stehen gut, dass dies im Januar 2016 geschieht. Der neue HTTP-Code soll sowohl die Leistung als auch die Stabilität des Viewers erhöhen.
  • Am 11. September sagt Ebbe Altberg in einem Interview mit Tom's Hardware, dass Linden Lab eine eigene Render-Engine für Sansar entwickeln wird.
  • Am 18. September veranstaltet Linden Lab im eigenen Bürogebäude einen Preview Workshop zu Projekt Sansar. Fast zeitgleich wird auch die Loginseite für die neue Plattform online gestellt.
  • Am 18. September wurde der letzte Post von Honour McMillan geschrieben. Seitdem ruht der beliebte Reisebericht-Blog. Ein Abschied ohne Begründung passt aber so gar nicht zu Honour. Ich habe mich deswegen schon inworld mit anderen besorgten Lesen unterhalten. Honour ist, wie Whiskey Monday, einer der Menschen, die es verstehen, sich bedacht und weise auszudrücken  und ich vermisse ehrlich gesagt ihre Beiträge.
  • Am 20. September poste ich einen Bericht über zwei alte Installationen von Claudia222 Jewell. Zwar alt, aber immer noch gut.
  • Am 21. September kündigt Moeka Kohime auf Flickr an, dass sie ihre geniale Region Mont Saint Michel schließen will. Bis heute ist die Region aber immer noch im Grid zu finden. Warum, weiß niemand so genau. Hat LL seine Finger im Spiel, ist ein unbekannter Käufer eingesprungen, oder gab es genug Spenden an Moeka? Vielleicht reicht das Thema ja für einen weiteren Blogpost im neuen Jahr. Einen kurzen Simmtipp hatte ich schon hier geschrieben.
  • Am 23. September startet Bright Canopy ein zweites Mal, nachdem der erste Versuch wegen falschen Kapazitätsplanungen nicht funktioniert hat.

Project Sansar Loginseite, September

Oktober 2015
  • Nach einem Jahr Pause, lief vom 2. bis 4. Oktober wieder das Festival der Liebe von den Brennenden Buchstaben. Ich konnte zwar nur an drei Lesungen teilnehmen, aber das hat sich gelohnt. Hier ein paar Fotos davon.
  • Am 3. Oktober wird im Web gemeldet, dass Microsoft den Physik-Engine Anbieter Havok gekauft hat. Das ist insofern interessant, weil Second Life diese Physik-Engine nutzt. Irgendwelche Änderungen, was die Lizenzen angeht, soll es aber laut Microsoft nicht geben.
  • Am 5. Oktober ist der Halloween SL-Klassiker Octoberville nach einigen Jahren Pause zurückgekehrt. Die Halloween Hunt war zwar etwas frimelig, aber die dazugehörige Region sah einfach gut aus.
  • Am 7. Oktober veröffentlicht Linden Lab den Second Life Project Valhalla Viewer 4.0.0, der das alte Webkit mit dem neuen Chromium Embedded Framework ablösen soll. Was damit alles möglich ist, hatte ich hier anhand eines Videos demonstriert.
  • Vom 17. bis 25. Oktober findet in SL das BURN2 Festival statt. Leider hatte ich im Oktober wenig Zeit, so dass ich nur ein paar kleine Impressionen und den Man Burn posten konnte.
  • Am 20. Oktober erklärt Linden Lab in einem Blogpost, was in letzter Zeit so alles für SL gemacht wurde und was noch in Planung ist.
  • Am 23. Oktober öffnet Linden Lab wieder seine Haunted Halloween Tour, erweitert um ein paar Minuten zusätzliche Fahrt.
  • Am 27. Oktober führt Linden Lab mit dem Second Life Viewer 3.8.6 das neue Benachrichtigungsfenster ein, das alle empfangenen Meldungen nach Kategorien sortiert.
  • Am 31. Oktober wird das neue Firestorm Community Gateway mit einer Party und einer Hunt eröffnet.
  • Auch am 31. Oktober gibt es eine Drax Files: World Makers Episode über Luxembourg 1867. Dieses Video poste ich nur stellvertretend für die vielen Berichte, die ich 2015 zu diesen SL-Regionen geschrieben hatte. Luxembourg 1867 gehörte 2015 sicher zu den großen und positiven Projekten in SL.

Die erweiterte Haunted Halloween Tour von Linden Lab, Oktober 2015

November 2015

Inworld Foto aus Project Sansar, November 2015 / Quelle: Linden Lab

Dezember 2015

Foto von der Christmas Lights Boat Parade, Dezember 2015

Zum Schluss noch mein persönliches SL-Video des Jahres. Es ist von den beiden Machinimatographen, von denen ich über das ganze Jahr verteilt auch insgesamt die meisten Videos hier vorgestellt habe. Ich mag ihre Kameraführung, die Musikauswahl, das Windlight und einfach die unbeschwerte Art, Second Life in bewegten Bildern festzuhalten.

"Our Land" von Pepa Cometa und Erythro Asimov




Ich wünsche meinen Lesern ein gutes neues Jahr 2016!
Vor allem viel Gesundheit und das Erreichen aller gesteckten Ziele.



Kommentare:

  1. Ein toller Jahresrückblick!
    Dir auch ein gutes Jahr 2016.

    AntwortenLöschen
  2. Danke Maddy, wieder ein klasse Rückblick, der die vielen Ereignisse in SL wieder in Erinnerung ruft.

    Happy New Year Dir auch :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  3. Anidusa Carolina2. Januar 2016 um 15:55

    ein bomfationöses neues Jahr für Dich Maddy.
    Und an dieser Stelle auch mal meinen dicken Dank für deine unermüdliche Arbeit und Recherche. Ich muss sagen, unter allen Blogs die ich lese wäre Deins das allererste welches ich keinesfalls vermissen wollen würden tuen täte! Yap.

    AntwortenLöschen