Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 20. Januar 2016

Hausboote-Show am Tradewinds Yacht Club

Über einen Blogpost von Atlan Bade habe ich mitbekommen, dass wieder eine neue Bootsausstellung am Tradewinds Yacht Club (TYC) aufgebaut wurde. Und zwar eine mit Hausbooten aller Art. Es gab auch zu Weihnachten eine Christmas Boat Show, aber die hat mir nicht sonderlich gefallen, weswegen ich dann auch nichts dazu gebloggt habe.


Inzwischen kann man meine Berichte zu den Ausstellungen am TYC eh fast schon als Serie bezeichnen, denn heute zeige ich bereits zum sechsten Mal Ausstellungsbilder von dort. Eigentlich hatte ich beim Thema Hausboote gar keine großen Erwartungen, da das nicht unbedingt eine Bootskategorie ist, die mich sonderlich interessiert. Aber bei meinem Besuch wurde es dann nach und nach immer interessanter und am Ende fand ich die Ausstellung richtig gut.



Aufgrund der Größe und des Primverbrauchs einiger Hausboote, sind nicht so viele Exemplare ausgestellt, wie zum Beispiel bei einer Segelboote Show. Aber so 30 Stück dürften es dennoch sein. Dabei wurde das noch mal ein wenig unterteilt in Hausboote, die tatsächlich noch das "Boot" erkennen lassen. Die sind am östlichen Ufer des TYC zu finden.


Und es gibt sogenannte Pontonhäuser, die zwar auf Plattformen stehen, die sich auf dem Wasser befinden, die aber von der Form her nicht mehr an Boote erinnern. Im RL sind solche Häuser auch oft verankert, so dass sie eigentlich nicht mehr von A nach B bewegt werden können. Diese Ungetüme befinden sich auf der westlichen Seite des TYC.


Hier mal zwei Links zur Google-Bildersuche, die den Unterschied von Hausboot und Pontonhaus etwas verdeutlichen:

Wie eingangs erwähnt, habe ich mich für dieses Thema eigentlich nie so richtig interessiert. Nach meinem Besuch auf dem TYC fand ich aber vor allem die Fotos aus dem obigen Hausboote-Link interessant. Einerseits, weil das gut aussehende Konstruktionen sind und andererseits, weil man hier und da sieht, welche RL-Bauten für die SL-Modelle Pate gestanden haben.



Zum Teil sind die Hausboote (ich nenne jetzt mal alle Ausstellungstücke so) auch mit Inneneinrichtung. Und da gab es ein Boot, das mir innen sehr gut gefallen hat, da es nicht so Reißbrett-mäßig aussieht, sondern irgendwie natürlich unaufgeräumt. Und das Ruder ist auch direkt im Wohnzimmer (siehe Foto direkt hier drüber).



Wer es lieber etwas größer hat, findet in der Ausstellung auch Varianten mit zwei Stockwerken plus Dachgarten. Und auch die Trash-Anhänger werden mit einem alten Schiffscontainerhausboot bedient. Scheinbar ist die Vielfalt dieser schwimmenden Häuser in SL genauso groß, wie die im RL.



Etwas abseits steht auch ein Prototyp von Analyse Dean, der von außen eher nach einem normalen Kabinenboot aussieht. Innen ist das Teil zwar schon multifunktionell eingerichtet, aber es fehlen noch sämtliche Texturen. Die beiden Fotos oben zeigen diesen Prototyp.


Wie gesagt, die Lust zum Rundgang wächst, während man ihn macht. Man sollte auf jeden Fall auch mal in die Boote bzw. Häuser reingehen, um die Unterschiede der Modelle zu sehen. Und auch von außen sieht das eine oder andere Teil ganz nett aus.

>> Teleport zum Tradewinds Yacht Club

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen