Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 7. März 2016

[LL Blog] - Schnellere Auszahlungen und bevorstehende Gebührenänderungen

von Linden Lab am 07.03.2016 um 10:00am PST (19:00 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Die Möglichkeit, Linden-Dollar auf LindeX in echtes Geld einzutauschen, ist ein wunderbarer Aspekt von Second Life. Wir glauben, dass Ersteller in der Lage sein sollten, von ihrer Kreativität zu profitieren und wir sind stolz auf den Erfolg, den Second Life Ersteller erreicht haben. Im vergangenen Jahr haben  sich SL-Nutzer 60 Millionen US-Dollar aus der Second Life Wirtschaft ausbezahlen lassen und für viele ist die virtuelle Welt eine bedeutende Quelle für ihr Realeinkommen.

Den Nutzern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, Linden Dollar in einer realen Währung zu kaufen und zu verkaufen, ist kein geringes Unterfangen. Das beinhaltet, dass Linden Lab sicherstellen muss, dass alles mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften konform ist, genauso wie auch die Verhinderung von Betrug und Geldwäsche.

Wir haben an der Verbesserung dieser Prozesse gearbeitet und heute kündigen wir schnellere Geschwindigkeiten für Auszahlungen an, sowie einige Gebührenanpassungen.

Schnellere Bearbeitung von Auszahlungen

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass wir die Geschwindigkeit deutlich verbessern werden, mit der wir in der Lage sind, die Mehrheit aller Auszahlungsvorgänge zu bearbeiten.

Auf Basis der aktuellen Daten schätzen wir, dass unsere vorgenommenen Verbesserungen es erlauben werden, dass etwa 75% der Auszahlungsanfragen innerhalb von 2 Tagen abgeschlossen sind.

Für eine Minderheit von Anfragen, kann der Prozess weiterhin noch 5 Werktage dauern. Da wir mit der Auslieferung von realem Geld an Nutzer auf der ganzen Welt zu tun haben, kann es sein, dass wir weitere Informationen benötigen und zusätzliche Prozesse durchführen müssen, was sich auf die benötigte Zeit auswirken könnte. Als gute Faustregel gilt, je besser wir euch als Kunde kennen, umso wahrscheinlicher werden wir in der Lage sein, schnell eure Auszahlungsanfragen zu verarbeiten.

Bevorstehende Änderungen von Gebühren

Neben der benötigten Zeit, verursacht die Verarbeitung von Auszahlungen und die Überweisung von echtem Geld an die PayPal- und Skrill-Konten der Nutzer, auch Kosten bei Linden Lab. Jede Transaktion kostet uns effektiv mehr als 1 US-Dollar an Gebühr, mit der wir belastet werden. Um das aufzufangen, und in Anbetracht der erheblichen Investitionen, die wir gemacht haben, die damit verbundenen Systeme und Prozesse zu verbessern, werden wir einige Anpassungen in der Gebührenstruktur vornehmen, beginnend im nächsten Monat.

Ab dem 5. April 2016 werden wir statt einer Pauschalgebühr von 1 US-Dollar pro Transaktion, eine Gebühr in Höhe von 1,5% des Transaktionswertes erheben, mit einer Mindestgebühr von 3 US-Dollar und einem Maximum von 15 US-Dollar. Zusätzlich wird die Gebühr für den Kauf von Linden Dollar auf LindeX um 10 Cent erhöht, von 0,30 US-Dollar auf 0,40 US-Dollar pro Transaktion.

Wir hoffen, dass ihr die verbesserte Geschwindigkeit der Auszahlungsbearbeitung genießen werdet und dass ihr versteht, dass diese bevorstehende Änderung der Gebühren helfen wird, die komplexen Vorgänge zu unterstützen, damit Second Life Nutzer weiterhin Linden Dollar für reales Geld in großem Umfang kaufen und verkaufen können, während wir das System zuverlässig, sicher, konform mit den Vorschriften - und jetzt auch schneller am laufen halten.

Quelle: Faster Credit Processing & Upcoming Changes to Fees
........................................................................................................................................................

Hm, die erste Hälfte der Mitteilung fand ich ja noch ganz gut. Obwohl ich noch nie Linden Dollar in echtes Geld zurückgetauscht habe. Die Gebührenerhöhung für L$-Kauf finde ich dagegen doof, vor allem, weil ich hier auch selbst betroffen bin. Und was die Erhöhung der Gebühr für Auszahlungen betrifft, finde ich das sogar ziemlich unverschämt.

Erst schreibt LL, dass sie pro Transaktion etwas mehr als 1 US-Dollar drauflegen müssen und dann schreiben sie, dass sie die Nutzer bis zum 15-fachen dieses Betrags belasten und mindestens das 3-fache einbehalten. Es ist ja nicht so, dass SL neben diesen Gebühren ansonsten nur günstige Dienste anbieten würde.

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina8. März 2016 um 07:13

    na wenn ich es recht verstand, beziehen sich die Prozente doch nur auf Wechsel von Linden in andere Währungen, also Auszahlungen.
    Beim Kauf von Linden wirst Du gerade mal zehn Cent mehr belastet als zuvor. Lustig finde ich das auch nicht, allerdings denke ich wenn man so die Inflation betrachtet, ist es nachvollziehbar.
    Und immerhin bemüht sich LindenLab, für die gesteigerten Gebühren bei Auszahlungen wenigstens dem Kunden auch was zu bieten, und sei es nur ein schnelleres Procedere.
    Wobei ich sagen muss, die Höhe find ich schon recht grauselig. Die Ersteller von richtig grossen Brands, die sich damit wirklich was dazuverdienen fürs RL, die werden da ja fast für ihre Kreativität bestraft........das klingt ja schon beinahe wie ausm STeuerbüro, zwischen drei und fünfzehn Dollar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch so wie Anidusa verstanden, dass der Umtausch reales Geld >> L$ um 0,10 USD erhöht wird. Und sich die Gebühren beim umgekehrten Umtausch zwischen 3 bis 15 USD bewegen werden.

      Trotzdem kommt natürlich jede Preiserhöhung nicht gut an, da muss man es schon mit einer Verbesserung der Geschwindigkeit etwas kaschieren :-)

      Die Niki

      Löschen
    2. So habe ich es ja auch verstanden und geschrieben. Wir haben halt im letzten Jahr einen beträchtlichen Wertverlust durch den starken Dollarkurs erlebt. Wenn ich mir heute Linden Dollar kaufe, dann bekomme ich eh schon wesentlich weniger fürs gleiche Geld als vor einem Jahr. In diesem Zusammenhang nervt dann jede Gebührenerhöhung.

      Das mit dem "unverschämt" ging aber in die Richtung der Gebühren für die Auszahlung von realem Geld für Linden Dollar. Eine Auszahlung von Dollar auf PayPal kostet Linden Lab immer den gleichen Betrag. Auf welcher Grundlage machen sie das jetzt von der Höhe des Umtauschbetrags abhängig? Und warum soll ein SL-Nutzer bis zu 15 Dollar bezahlen, wenn es Linden Lab etwas mehr als einen Dollar kostet?. Zum Großteil wird da ja Geld zurückgetauscht, das auf dem Marketplace sowieso schon um eine 5%-ige Provision für LL reduziert wurde.

      Löschen
  2. aha. jetz wird also die schraube angezoge, so wie es von ein paar leute vorausgesagt wurde wo das tauchbörseverbot kam.

    grade für leute wo öfters mal kleine beiträge auszahle und davon gibts betsiimt viele, wird das ja shco ziemlich teuer jetz. also wrid niemand mehr so oft kleine beiträge auszahle, also voraussichtig auszahle. hebt sich dann der vortiel vom shcneller auszahle nicht irgetwie wieder auf? wenn man so vorausschauend plane muss wiels sonst ja zu teuer wird, its doch dann auch weider total egal ob das jetz 2 oder 5 tage dauert? was its jetzt das gute ausser das alles etwas teurer ist? merkwürdig.

    AntwortenLöschen
  3. Anidusa Carolina9. März 2016 um 17:09

    Ja, das mit dem Tausch von Lindens in Echtwährungen ist schon heftig.
    Und Maddy, genau die Frage habe ich mir auch gestellt. Wenn jede Auszahlung auf ein Paypal Konto LL einen Dollar kostet, wieso dann abhängig von der getauschten Summe bis zu 15 Dollar nehmen? DA klingt es für mich wirklich nach "Steuern" und "Beutelschneiderei".
    Gut, für die Inflationen der diversen Weltwährungen kann nun auch LL nix, und das ich vor fünf Jahren für 50 Euronen locker 18.000 - 19.000 Lindens bekam, wo es heute noch gerade mal knapp 14.000 sind, das ist eben der Lauf der Dinge. Sollte der Euro wieder steigen (was ich leider nicht sehe.........grins), würden wir auch wieder besser da stehen.
    Dennoch bleibt die Frage wieso bis 15 Dollars?
    Und ja, Anonym hat nicht ganz unrecht: Jetzt wo LL die Finanzen voll in der eigenen Hand hat, jetzt können sie so etwas natürlich machen. So lange es noch Drittanbieter für Devisenhandel gab, wäre es nicht durchsetzbar gewesen.
    Also. Land wird NICHT billiger aber dafür Geld tauschen teuerer?
    Da bin ich echt froh nicht gut bauen zu können, und als ein Mensch der in SL nix verdient, auch keine Summen zurück in Echtgeld tauschen zu müssen!

    AntwortenLöschen
  4. Nicht ganz, bei einem Wechselkurs von 1500,00€ werden statt 22,50€ nur 15,00€ fällig. Eine Auszahlung lohnt sich bei Beträgen über 200,00€. Andernfalls berappt man wesentlich mehr als 1,5% Gebühren.

    AntwortenLöschen