Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 2. März 2016

VeGeTaL PLaNeT - Licht und Fraktale

Das wird jetzt nur ein Kurzbericht, denn die Zeitfresser waren wieder mal bei mir zu Besuch. Außerdem hatte ich über VeGeTaL PLaNeT schon einmal vor zwei Jahren einen Bericht geschrieben.

Strukturen über dem Wasser
Eigentlich kenne ich VeGeTaL PLaNeT noch viel länger, denn schon seit 2007 ist diese Region einer meiner SL-Favoriten. Die französische Künstlerin Vroum Short erstellt seit dieser Zeit Licht- und Fraktalkunst und stellt diese in ihrer Galerie zur Schau. Zudem lädt sie viele andere Künstler mit ähnlichem Schaffensbereich dazu ein, ihre Werke ebenfalls auf VeGeTaL PLaNeT auszustellen.

Bereich in der Unterwassergalerie
Ein anderer Bereich der Unterwassergalerie
Irgendwann 2012 verschwand VeGeTaL PLaNeT aus SL und Anfang 2014 tauchte es als Homestead mit dem Namen "Eternal Desire" wieder auf. Damals gab es noch nicht sonderlich viel zu sehen, außer natürlich die immer sehenswerten Form- und Farbenspiele über und unter der Wasseroberfläche.

Animierte Fraktalkunst
Kürzlich bin ich auf ein Video von VeGeTaL PLaNeT gestoßen, in dem Dinge zu sehen waren, die ich nicht kannte. Also bin ich mal wieder dort vorbei geteleportet. Erste Änderung: Die Region hat nun wieder den Namen "Coral Springs", so wie sie schon 2007 hieß. Als zweite Änderung wurde die Fantasy Sculpty-Partikel-Licht-Landschaft über dem Wasser ziemlich verändert. Und auch der Club ist wieder ein echter Eyecatcher geworden.

Der Club auf VeGeTaL PLaNeT
In der Box mit dem grünen Rand sind nur Freebies
Die größte Änderung wurde aber unter Wasser vorgenommen. Über das Teleport-System, das man überall auf der Region antrifft, gelangt man in eine Unterwassergalerie, die wohl so ziemlich einzigartig in Second Life sein dürfte. Die Galerie hat fast die größe der Region und ist ein kleines Labyrinth verschiedener Künstler, die alles Mögliche rund um die Themen Licht, Partikel, Fraktale und 3D-Animationen ausstellen. Für Leute, die sich für so etwas interessieren, ist diese Galerie fast ein Muss.

Diese Struktur ist wieder über Wasser zu finden.
Vroum Short hat auch einen kompletten Raum in der Galerie mit Freebies gefüllt. Das reicht von einer stylischen Space-Lampe bis hin zu Fraktalkunst zum an die Wand hängen. In der Galerie findet man auch verschiedene Teleports zu Sky-Plattformen, auf denen dann größere 3D-Szenen aufgebaut sind.

Animierte 3D-Kunst
Das Bild im Bild
Die ausgestellten Kunstwerke stehen bei mir auf der Skala von Kunst in virtuellen Welten ganz oben, denn vieles davon ist überhaupt erst in einer virtuellen Welt so umsetzbar. Manche Leute nennen es ja auch Kunst, wenn jemand einen Picasso nach SL hochlädt und die Textur auf eine Primfläche pappt. Ok, das Werk ist Kunst. Aber RL-Kunst, die in SL nur zur Schau gestellt wird. Das, was man in den Unterwasserräumen von Vroum Short zu sehen bekommt, ist SL-Kunst, die mit den Mitteln aus SL erstellt wurde. Und das zum Teil auf sehr hohem Level!

SLURLs:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen