Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 21. März 2016

[Video] - "Misty Morning" von Crossway Cinema

Quelle: Crossway Cinema / Vimeo
Vor drei Wochen hatte ich hier schon einmal ein kurzes Video von Crossway Cinema vorgestellt. Für mich war das so etwas, wie eine Fingerübung für verschiedene Aufnahmetechniken in Second Life.

Seitdem wurden noch zwei weitere Videos über diesen Vimeo-Kanal veröffentlicht, die zwar auch ganz nett waren, aber für meinen Geschmack nicht unbedingt für einen Blogpost gereicht haben. Gestern ist nun ein Video erschienen, das mir wieder so gut gefällt, dass ich es hier vorstelle.

Mir gefallen vor allem die Kameraführung und das Spiel mit der Tiefenschärfe (Depth of Field). Dazu gibt es ein paar wirklich ungewöhnliche Perspektiven, bei denen ich zum Teil kurz überlegen musste, ob das wirklich noch SL ist. Untermalt ist das Ganze mit der "Peer-Gynt-Suite No. 1 - Morgenstimmung" von Edvard Grieg. Ich bin ja nicht so der Klassik-Fan, aber Grieg ist ganz ok.

Im Abspann erfährt man dann, dass dieses Machinima auf Angel Manor und im Calas Galadhon Park (Region Mirromere) aufgenommen wurde. Die SL-Avatarin hinter dem Crossway Cinema Kanal ist Vera Gavilan.

Misty Morning


Misty Morning from Crossway Cinema on Vimeo.


Video in einem neuen Browser-Tab größer angucken:

Siehe auch:

Kommentare:

  1. wunderschön :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Anidusa Carolina22. März 2016 um 18:28

    Wow! Ja, Grieg ist okay:) Und passt hervorragend zu den Bildern.
    Die Weise wie sie mit der Tiefenschärfe spielt gefällt auch mir, allerdings frage ich mich ob sie nicht ab und an einen kleinen Effekt hinzugefügt hat, der aus ihrer Filmschneidesoftware stammt und nicht aus SL - zum Beispiel die Stelle wo die Kamera ziemlich tief am Boden ist und sie drauf zu reitet, während die Bäume total unscharf sind, und nicht nur das, sie scheinen eine Art farbige Aura zu haben........
    Wie dem sei, wenn ich im Lotto gewinne ist das erste was ich mir kaufe ein richtig guter Rechner und eine Flycam, grins.
    Was mir auch gut gefiel ist, dass sie im Nachspann die Quellen ihrer "Mitwirkenden" angibt, also beispielsweise das es ein Realistek Horse ist (was ich wusste bevor ich es las, es sind einfach die besten Pferde in SL. Wenn die nicht so horrend teuer wären hätte ich längst eines), oder das der Pfau aus dem Tomato Park Shop stammt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sind einige Filter im Video drin. Genauso, wie bei den Überblendungen zwischen zwei Szenen. Die Tiefenschärfe ist aber weitgehend über den Viewer erzeugt worden.

      Es wurde insgesamt aber nicht getrickst oder so. Der eigentliche Ablauf der Szenen ist schon original SL. Ich persönlich habe nichts gegen Farbfilter. Das ist so als wenn man ein anderes Windlight für ein SL-Foto auswählt.

      Löschen
  3. Anidusa Carolina23. März 2016 um 11:54

    Nö dagegen habe ich auch nix, es war lediglich eine laut gedachte Überlegung :)

    AntwortenLöschen