Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 27. Juli 2016

UWA: Beiträge zur Ausstellung "IMMATERIAL" - Teil 3

In den letzten Tagen wurden im UWA-Blog gleich zwei Beiträge mit Updates zu den Einreichungen für die Ausstellung "IMMATERIAL" veröffentlicht. Die Galerie füllt sich jetzt ziemlich rasant und die ganzen Neuzugänge der letzten Woche kann ich heute gar nicht alle zeigen. Ich habe nur ein paar herausgesucht und da ich mich zeitlich schon wieder verzettelt habe, zeige ich die Einreichungen nur mit ein paar Infos aus den zugehörigen Notecards.

Der räumlich größte Neuzugang kommt von Takni Mistwalker und Misio2 und nennt sich "Pistons Soup". In der Kurzbeschreibung steht: "Alien-Technologie wurde zurückgelassen und niemand kennt ihren Zweck." Es gibt zwei Ebenen zwischen denen man mit kleinen Aufzügen hin- und herfahren kann. Zu dieser Installation führt ein Teleporter, da es unten in der Galerie nicht genug Platz gibt.

"Pistons Soup" - Takni Mistwalker und Misio2
Von Almut Brunswick kommt der Beitrag "Behind the Canvas". Nachdem mit Moewe Winkler schon zuvor jemand aus der deutschsprachigen Community etwas abgegeben hatte, ist mit Almut noch jemand dazugekommen.

In ihrer Notecard gibt es eine längere Beschreibung. Hier nur ein Auszug daraus: "Mein Beitrag ist ein Versuch, die typischen Stufen eines kreativen Prozesses in eine allegorisch-abstrakte Interpretation zu fassen. Ausgehend von einem einfachen Arrangement der denkbar einfachsten Elemente - zehn Standard-Würfeln -, tritt das Ausgangsmaterial in ein Wechselspiel aus Regeln und Zufall, Bedingungen und Fügungen."

Vielleicht noch die Info, dass Almuts Rahmen nicht statisch ist, sondern sich nach einem Klick verändert. Eben ein Wechselspiel.

"Behind the Canvas" - Almut Brunswick
Krystali Rabeni hat mit "If Wishes Were Kisses" ein immaterielles Schattenspiel erzeugt. Auch eine mögliche Interpretation des Ausstellungsthemas. Objekte werden mit einem Strahler angeleuchtet und werfen einen unerwarteten Schatten.

"If Wishes Were Kisses" - Krystali Rabeni
Etwas sehr Surreales kommt von Corcosman Voom und heißt "Monoton". Auch dieses Objekt ist animiert. Durch Klick auf einen kleinen Sockel vor der Installation, wird ein Gedicht vorgelesen. Teilweise verwischen die Konturen, dann werden sie durch schwarze Linien wieder deutlicher.

"Monoton" - Corcosman Voom
LEA-Komitte Mitglied Secret Rage hat mit "Inconsequentia" eine alltagsbezogene Arbeit eingereicht. In der Notecard steht: "Definition von Inconsequentia: Dinge ohne Belang, Momentum oder Bedeutung; Lappalien." Es geht um die gelegentlich auftretende Banalität des Lebens und wie diese einen nach unten ziehen kann.

"Inconsequentia" - Secret Rage
Von Elle Thorkveld kommt das "Kinetic Hues". Tanzende Farben und Formen in drei Rahmen. Laut Elle existiert so etwas nur als immaterielle Form in einem Computer. Diese Arbeit ist ebenfalls animiert und sieht bei dunklem Windlight sehr gut aus.

"Kinetic Hues" - Elle Thorkveld
Ich werde sicher noch weitere Beiträge zu dieser Ausstellung bloggen und dann auch die Einreichungen vorstellen, die ich bisher noch nicht abgelichtet habe. Da die Abgabefrist für Einreichungen am 31. Juli 2016 zu Ende geht, habe ich dann ja etwas Luft, um die noch fehlenden Arbeiten zu zeigen. Aufgebaut bleibt die Galerie dann bis zum 30. September 2016.

>> Teleport zum Landepunkt der Galerie

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen