Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 17. November 2016

ECLIPSE Magazine - November 2016

Quelle: ECLIPSE Magazine November 2016
Am 17. November ist eine neue Ausgabe des Eclipse Magazine erschienen. In diesem Monat wurde zum ersten Mal in diesem Jahr die Anzahl von 200 Seiten nicht überschritten. Die Anzahl der Artikel ist jedoch gleich geblieben. Nachdem ich das Magazin durchgeblättert habe, sieht es so aus, dass sowohl die Artikel etwas kürzer sind als auch etwas weniger Werbeseiten eingebaut wurden.

Die Titelstory befasst sich diesmal mit Vista Barnes vom Label Vista Animations. Ich könnte mir vorstellen, dass die World Makers Episode 41 den Ausschlag dazu gegeben hat, denn in Draxtors Interview Serie konnte man sehen, das Vista ein umgänglicher und lustiger Typ ist.

Beim Trending Now Artikel für Herrenmode, bin ich jeden Monat aufs Neue erstaunt, welche Kleidung und Avatar-Typen man in der Redaktion für modisch hält. Das geht eher in Richtung exzentrische Haute Couture als dass es Mode für das alltägliche (zweite) Leben wäre.

Für Ette (eine meiner Leserinnen), gibt es ab Seite 144 einen Bericht über Kinderavatare und passende Mode von Toddleedoo. Und beim Simtipp "The Adventures of..." sind ein paar gute Fotos von der Region 21strom zu sehen, die ich auch schon bei mir im Blog vorgestellt hatte.

Die Novemberausgabe des ECLIPSE hat 196 Seiten.

Hier das Inhaltsverzeichnis mit direkten Links zu den einzelnen Artikeln:

  • Through The Lens: Posh Jones (Fotoserie)
  • Titelstory: Vista Barnes
  • -RC- Cluster: Viele Fotos von den FW Kollektionen
  • Trending Now: Silk N Shine und Militärmode für Herren
  • The Proust Spotlight: Carley Benazzi
  • Artist Highlight: DirtyDee Sweetwater
  • The Art Perspective: Impressionen von Jarla Capalini
  • Trending Now: Pinstripe und Pink & Yellow Outfits für Damen
  • Toddleedoo Takeover: Bericht über Kinderavatare
  • Voices From The Grid: Welche Fähigkeit würdet ihr gern beherrschen?
  • The Adventures of...: Simtipp zu 21strom

Hier geht es zum Online-Magazin:
>> ECLIPSE Magazine November 2016

Links:

Kommentare:

  1. Ich denke, Ette wird leider mit dem Bericht nicht sehr glücklich sein, wenn ich das recht erinnere braucht sie Mode für normale Systemavatar Kinder. Die Toddledoos sind aber ein Meshkind Brand, dem eben nur Toddledoo Sachen passen. Und die wiederum passen keinem Systemkind.
    Was Du nicht wissen konntest, da du ja keine Erfahrung mit SL Kids hast ;)

    Was die Herrenmode angeht - es stimmt, es gibt viele Sachen die eher wie Haute Couture aussehen. Das liegt aber sicher auch daran, dass Casual Herrenzeugs nicht endlos Platz für Kreativität bietet. (Und das ist einer der Gründe warum meines Erachtens so wenig für Männer produziert wird). Ein Mann trägt casual entweder Jeans oder Cargo Hosen. Dann vielleich noch ne Shorts fürn Sommer, er braucht paar Shirts und Tanks, ein, zwei Paar Schuhe. Eine Formal Ausrüstung. Und gutt.
    Sich von der Masse abheben kann man fast nur wenn man ungewöhnliche Sachen trägt.
    Übrigens finde ich das bei den Frauen ähnlich, wenn man auch viel kreativer produzieren kann. Aber bei Frauenmode wird mir viel zu viel auf "supersexy" getrimmt, wohingegen gute Casuals wiederum Mangelware sind. Das nervt dann schon, weil ich im SL zwar deutlich sexier bin als im RL, aber keine Lust habe ständig in Miniröcken und Overknee Boots unterwegs zu sein.
    Und dann gibt es noch die Klamotten die kein Mensch im RL wirklich tragen würde....diese Kreationen die wirklich ausschauen als kämen sie frisch von irgend einem Haute Couture Laufsteg, und die so extravagant sind, dass es einem die Immersion zertrümmert weil man sowas nie tragen würde, in keiner der Welten. Und dennoch verkauft sich das Zeugs. Ich nehme an, damit die endlos vielen Blogger was zu fotografieren und zu bloggen haben ;)

    AntwortenLöschen
  2. ja stimmt anidusa. auf der andere seite finde ich es aber gut, dass endlich mal kids erwähnt werden. das ist ja schon ein fortschritt!

    was die mode in SL betrifft geb ich dir ebenfalls recht. am meisten stört mich, dass die/der eine genauso aussieht wie die/der andere. toddels haben den gleichen schmollmund, die gleichen klamotten (alles in pastellfarben) - das ist wie bei den grossen. sieht man mal jemanden der kein Hemd oder das t-shirt bis zum bauchnabel offen trägt, weiss man sehr schnell, das die person lange hat suchen müssen. gutes und doch witziges gibt's selten. deshalb wehre ich mich auch die ette in mesh umzugestalten, ist mir alles zu einheitlich. das die mesher natürlich ihre sachen verkaufen wollen und das möglichst oft kann ich gut verstehen. aber - das manche bereiche einfach ignoriert werden, versteh ich nicht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die toddels ihre windeln auf immer und ewig tragen wollen. ein geschäft aufzubauen beginnt im kleinen rahmen.
    wenn ich weiss, dass ich etwas für die ette finde, geh ich in das geschäft öfter rein und muss nicht templates von grossen nehmen, um die ette überhaupt ausstatten zu können.

    AntwortenLöschen