Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 21. November 2016

Le Mont Saint-Michel ist zurück in Second Life

Daniel Voyager hat gestern in seinem Blog darauf aufmerksam gemacht, dass die Region "Le Mont Saint-Michel", die irgendwann im September 2016 aus dem Second Life Grid entfernt wurde, nun wieder aus den Fluten aufgetaucht ist. Die eigentliche Information stammte von Tyche Shepherd, die am Sonntag wieder ihre wöchentlichen Statistiken zu den Second Life Regionen auf SLUniverse veröffentlicht hat.

Le Mont Saint-Michel in SL
Angekündigt wurde die Schließung von Mont Saint Michel schon vor einem Jahr, als Moeka Kohime diese Meldung auf Flickr bekannt gab. Dort sprach sie von "wirtschaftlichen Gründen". Doch aus irgendeinem Grund blieb die Region dann noch ein weiteres Jahr online, ohne dass Moeka die Tier weiter bezahlte. Denn sonst hätte sie als Termin ja nicht konkret Ende September 2015 angegeben. Als dann im September 2016 die Region tatsächlich verschwand, waren doch viele überrascht, denn man hatte wohl insgeheim gehofft, dass Linden Lab diesen SL-Klassiker stillschweigend weiterlaufen lassen würde.

Warum nun zwei Monate nach dem Verschwinden von Le Mont Saint-Michel die Region wieder aufgetaucht ist, scheint niemand genau zu wissen. Ich habe eben etwas recherchiert, aber nicht viele Infos dazu gefunden. Allerdings scheint der Besitzer der Region nun Mogura Linden zu sein. Vielleicht hat ja LL nun doch so etwas wie ein Rettungsprogramm für SL-Klassiker ins Leben gerufen, nachdem letzte Woche auch schon Insilico über seinen Abschalttermin hinweg, weiter im SL-Grid geblieben ist.

Ich war eben auch kurz auf Le Mont Saint-Michel und es ist alles exakt noch genau so, wie bei meinem letzten Besuch im September 2015. Inklusive dem Edelweiss Shop von Moeka. So gut wie alle Prims, tragen unter "Owner" ebenfalls den Namen von Moeka. In ihrem Flickr Stream und in ihrem Blog, gibt es jedoch keinerlei neue Einträge mehr seit ihrer 2015er Ankündigung, die Region zu schließen. Alles etwas mysteriös. Vielleicht gibt es ja bald mal von irgendwem eine Aufklärung zu den Geschehnissen. Dann werde ich hier im Blog ein Update schreiben.


Auf der anderen Seite wird die positive Meldung von der Rückkehr Mont Saint Michels etwas getrübt, durch Tyche Shepherds Meldung über den größten Rückgang von Regionen innerhalb einer Woche seit November 2013. Die leichten Anstiege der vergangenen Wochen waren dem Auftauchen der Testregionen für den Horizons Kontinent zu verdanken. Die hat Linden Lab nun wieder entfernt und so ergab sich in der vergangenen Woche (zusammen mit dem üblichen Schwund) ein Rückgang von 116 Regionen im SL Grid.

>> Teleport zu Le Mont Saint-Michel

Links:

1 Kommentar:

  1. MS Galaxy, jetzt Le Mont Saint Michel und wahrscheinlich auch Insilico. Es scheint ja wohl tatsächlich ein Rettungsprogramm zu geben. Wie ich schon in einem anderen Kommentar zu Insilico geschrieben habe, besinnt sich Linden Lab wohl auf die Werbewirksamkeit gut gestalteter und beliebter Regionen.

    Die Niki

    AntwortenLöschen