Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 6. November 2016

Simtipp: Time Portal

Die im Aufbau befindliche Region "Time Portal" von Jo Yardley, wurde vor zwei Wochen nicht nur in der Drax Radio Hour vorgestellt, sondern seit etwa diesem Zeitpunkt findet man auch immer mehr Fotos von dort auf Flickr und in Blogberichten. Da ich das Besichtigungsvideo recht interessant gefunden habe, war ich an diesem Wochenende die Region jetzt auch mal besuchen.

Das Time Machine Laboratory mit den beiden bisher geöffneten Portalen
Jo Yardley will mit dem Time Portal eine Art Zeitreisemaschine erschaffen, die später einmal acht verschiedene Epochen beinhalten soll. Bisher sind erst zwei von diesen Portalen fertiggestellt. Ein Bereich umfasst die 1920er bis 1940er Jahre, der andere die 1950er und 1960er Jahre. Geplant sind weitere Bereiche, unter anderem für das alte römische Imperium, das späte Mittelalter, das 18. Jahrhundert in Frankreich, oder das viktorianische London. Letzteres ist gerade im Aufbau und soll ebenfalls bald geöffnet werden.



Der Landepunkt ist genau in der Mitte der Region im sogenannten "Time Machine Laboratory". Die Portale in die verschiedenen Zeiten sind rund herum angeordnet. Die beiden aktiven Portale sind leicht zu erkennen, denn die enthalten eine nette Textur Animation. Was ich erstaunlich finde ist, dass die Portale keine Teleports zu anderen Ebenen sind, sondern man läuft einfach durch und befindet sich schon in der entsprechenden Epoche.


Die Time Portal Region ist auch in unmittelbarer Nachbarschaft der 1920s Berlin Region, die ebenfalls von Jo geführt wird. 1920s Berlin ist ja eine reine Rollenspiel-Region. Das ist das Time Portal hingegen nicht, obwohl es sogar eine gemeinsame Schnittstelle gibt. Am Ende einer Straße im 1920er-1940er-Bereich, gibt es ein weiteres Portal, das direkt zum Startbereich von 1920s Berlin führt. Das ist möglich, weil sich das Time Portal und der Rollenspiel-Startpunkt, auf einer Plattform in gleicher Höhe befinden.


Noch ein Portal zur Nachbarregion 1920s Berlin
Von der Optik sind die beiden fertigen Bereiche sehr hochwertig gestaltet worden. Viel Mesh, gute Beleuchtung und jede Menge Dekoration. Vor allem scheint Jo ein Faibel für Autos aus der jeweiligen Epoche zu haben, denn die findet man in beiden Bereichen zuhauf. Bei einer Schwarzweiß-Aufnahme sehen die sogar fast ein wenig nach RL aus.


Aber auch die Gebäude sind zum Teil innen sehr hochwertig eingerichtet. Es gibt ein Restaurant, ein Bistro, eine Pizzeria, ein American Diner, oder auch einfach nur eine Wohnung im Design der jeweiligen Epoche. Ich habe eben beim Suchen nach Infos noch ein paar Fotos von einem Motel-Zimmer gesehen, das ich bei meinem Besuch nicht entdeckt habe.



Das Time Portal ist eine Fullprim Region, auf der aktuell nur noch 1500 Prims frei sind. Damit werden sich die anderen sechs Bereiche sicher kaum noch gestalten lassen. Und selbst, wenn Linden Lab die Estates dann auf 20.000 Prims hochstuft, dürfte das nicht reichen. Sollte Jo aber auf 30.000 Prims gehen, könnte es fast noch hinkommen. Lassen wir uns überraschen.


Was man auch in den bisherigen Bereichen findet, sind einige Shops, in denen man verschiedene Artikel aus der Zeit der jeweiligen Epoche kaufen kann. Diese Shops tragen unter anderem dazu bei, die Kosten für die Region abzufedern. Im 1950er-1960er Bereich gibt es zum Beispiel zwei Anbieter von Autos, die man gleichzeitig auch auf der Straße als Dekoration betrachten kann.



Ich weiß nicht, wie lange Jo benötigt, bis alle Portale betriebsbereit sind. Aber ich werde das Projekt im Auge behalten und sicher irgendwann wieder ein paar Fotos von dort zeigen.

>> Teleport zum Time Portal

Links:

Kommentare:

  1. Das Hört sich und sieht auch sehr interessant aus. Werde ich sicher besuchen.

    Übrigens: Ich blieb an dem zweiten Bild mit dem Restaurant hängen und musste es mir länger anschauen. Ist das eine perspektive Täuschung oder sehe ich einfach falsch? Wenn man sich die Tische anschaut, so müsste der Raum sich nach hinten erweitern. Schaut man sich die Decke mit den Zierleisten an, so müsste der Raum allerdings genau rechteckig sein, eigenartig nicht wahr :-)

    Die schielende Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein Eckgebäude in Form eines Dreiecks. Der Raum wird nach hinten immer breiter und ist zudem auch noch unsymmetrisch.

      Alle Räume in diesem Gebäude sind ziemlich verwinkelt, wie man auch auf dem dritten Foto sieht.

      Löschen
  2. Danke!
    Don't worry about the prims, I've already rezzed most of the buildings for the other zones and also rezzed a lot of stuff I need while building that will be removed later.
    And some of the things I build myself haven't been turned to mesh yet.
    I think the 20.000 will be enough but if I can afford it and if collect enough rent and tips, I'll upgrade to 30.000 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for the additional information. I didn't know that most of the assets had been already rezzed for the other areas. Nevertheless, it is a good thing that you have these 20k prims available soon. :)

      You've done a great job so far. I am very curious about the other time zones and will look at each as soon as they are opened.

      Löschen