Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 20. November 2016

[Split Screen] - "From here on there be dragons" von Alpha Auer

Heute hat Dividni Shostakovich in seinem Blog eine neue Installation vorgestellt, die in seinem Split Screen Installation Space eröffnet wurde. Für die nächsten zweieinhalb Monate kann man dort "From here on there be dragons" von Alpha Auer besichtigen.


Man landet zunächst auf einer Plattform mit Infoschildern und einer Box mit einem Freebie Avatar von Alpha Auer. Dieser kunstvolle Avatar passt farblich und optisch zu Alphas Installation. Deshalb empfiehlt sie, ihn gleich für die Besichtigung anzulegen. Ich habe das gemacht und hier ist ein Bild dazu.


Am Landepunkt wird auch eine Notecard zu Installation übergeben, die viel Text enthält. Den werde ich hier aus zeitlichen Gründen nicht übersetzen, sondern am Ende des Beitrags nur einen Abschnitt daraus zusammenfassen. Um zur eigentlichen Installation zu kommen, klickt man dann einfach auf das Teleport-Schild.


Die Plattform von Alpha ist ein Gesamtkunstwerk. Es gibt schwarze, geometrische Strukturen und goldfarbene Drachen in verschiedenen Ausführungen. Das Design in Schwarz und Gold ist Alphas Markenzeichen und auch der kostenlose Avatar reiht sich in diese Farbkomposition ein.


Die Ebene, auf der man mit dem Avatar laufen kann, wurde darunter noch einmal exakt spiegelverkehrt angeordnet (inklusive der Drachen), so dass die transparenten Flächen der Plattform wie eine spiegelnde Wasseroberfläche aussehen.


Als Windlight wird "[TOR] BIG SUN - Variationz" empfohlen. Beim Firestorm Viewer wird es über die Parcel Windlight Funktion automatisch geladen. Alle anderen Viewer müssen das manuell einstellen. Dieses Windlight lässt die Farbe Gold durch die riesige Sonne noch ein wenig goldener aussehen.


In der Notecard erklärt Alpha, dass es im Mittelalter üblich war, wenn die Ersteller von Landkarten an den Rand der bekannten Gebiete gelangten, dass sie dann schrieben: "Hinter diesem Ort gibt es Drachen". Das bedeutete, dass es gefährlich sein konnte, sich in diese noch unbekannten Gebiete zu begeben. Damit es auf der Landkarte auch optisch leicht zu erkennen war, zeichneten die Ersteller an den entsprechenden Stellen Drachen und andere mythologische Wesen in die Karten.

Auf dem Boden ihrer Installation hat Alpha eine Karte von Abraham Ortelius mit dem Namen "Theatrum Orbis Terrarum" aufgebracht. Und überall wo auf der Karte ein Fabelwesen eingezeichnet ist, hat sie eine goldene 3D-Skulptur platziert.


Ansonsten schreibt Alpha noch viele Dinge zu Drachen in Bezug auf Legenden und Romane. Unter anderem erwähnt sie auch J.R.R Tolkiens "Der Hobbit", der gerade heute Abend auf RTL gezeigt wird. Insgesamt fand ich die Installation optisch ganz nett, auch wenn man nach einigen Minuten alles gesehen hat.

Besichtigen kann man "From here on there be dragons" bis zum 31. Januar 2017.

>> Teleport zu Split Screen - "From here on there be dragons"

Quelle: [Dividni Shostakovich] - Alpha Auer's "from here on there be dragons" at Split Screen

Kommentare:

  1. Antworten
    1. You are welcome. I like it very much how you process and display the color of Gold in Second Life.

      Löschen