Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 24. Januar 2017

Simtipp: Netherwood 2017

Über Netherwood habe ich vor etwa einem Jahr schon einmal einen Simtipp geschrieben. Seitdem hat Gestalterin Lauren Bentham immer wieder kleine Änderungen an ihrer englischen Seenlandschaft durchgeführt. Doch vor kurzem, nachdem alle Homestead-Regionen von 3.750 auf 5.000 Prims erhöht wurden, gab es einen größeren Umbau.


Mein Interesse, diese Region erneut zu besuchen, wurde dann durch eine ganze Menge an Fotos auf Flickr geweckt, die aktuell von Netherwood dort hochgeladen werden. Darauf war zu erkennen, dass sich seit meinem letzten Bericht einiges getan hat. Und nachdem Lauren zu Halloween ihr ziemlich düsteres Arranmore präsentierte, ist Netherwood das genaue Gegenteil. Ein freundlicher und heller Ort.



Das aktuelle Netherwood ist in etwa eine 50/50 Mischung aus der alten Gestaltung, die es zur Eröffnung vor einem Jahr gegeben hat, und den Änderungen bzw. den zusätzlichen Objekten, die seitdem hinzugekommen sind.


Die Region ist mit einem langgezogenen Felsen in zwei Hälften geteilt. In der einen Hälfte ist der Landepunkt vor einem Tunnel, aus dem gerade eine Dampflok herauskommt. Die Schienen führen an einem Bahnhofsgebäude vorbei und verlaufen durch die einzige Lücke im Felsen, durch die man zur anderen Simhälfte gelangt. Rechts und links von den Schienen, gibt es einen Wald und mehrere Objekte, wie zum Beispiel einen alten Pick-Up oder ein Pferd.



Die zweite Hälfte entspricht dann von der Grundgestaltung der englischen Landschaft, die Lauren auf ihrer Region nachempfunden hat. Im RL heißt dieses Gebiet Lake District. Allerdings hat Lauren nun durch die Primerhöhung im Dezember, so viele neue Objekte und Häuser in die Landschaft gepackt, dass sie für mich die idyllische Ruhe aus dem letzten Jahr verloren hat. Aber auch die jetzige Gestaltung hat ihre Reize.


Das Windlight auf Netherwood ist ein etwas diesiger Sommertag. Das ist hell genug, um gute Fotos zu machen, ohne etwas am Viewer verstellen zu müssen. Umgeben ist die Region immer noch von einem sehr massiven Sim-Surround, das sogar ein wenig den RL-Bergen im englischen Lake Destrict ähnelt. Lauren schreibt übrigens in der Notecard, die man am Landepunkt erhält, dass sie ihre komplette RL-Kindheit im Lake Destrict verbracht hat.



Bei einem Rundgang fällt vor allem auf, dass Lauren auch ein Anhänger der Gacha Events ist, denn viele Objekte (und auch einige Gebäude) sind Rares aus verschiedenen Gachas. Was mich am meisten an die alte Gestaltung auf Netherwood erinnert hat, war der Fischreiher, der an einem kleinen See auf einem Felsen sitzt. Deshalb gibt es von ihm jetzt noch einmal ein Foto. (So sah der Reiher vor einem Jahr aus.)


Über der Lake Destrict Hälfte schwebt ein Ballon, der ein paar eingebaute Posen und Animationen hat. Wie beim Sim Devin 2, muss man vom Boden aus einfach den Ballon anklicken und schon ist man drin. Ich habe dort dann eine etwas halsbrecherische Animation gewählt (nächstes Foto).



Auch die Anzahl der Tiere ist ziemlich gestiegen. Neben vielen Pferden, gibt es noch allerlei Bauernhoftiere, wie Hühner, Gänse, Ziegen, Schafe, Hunde und Katzen. Die Häuser sind dann zum Teil nur spartanisch, zum Teil etwas üppiger eingerichtet. Ich war allerdings nicht in allen Häusern drin.


Komischerweise sind die meisten Besucher in der Landepunkthälfte geblieben, mit der Dampflok, dem Bahnhof und den Schienen. Scheinbar sind diese Motive auf Flickr mehr angesagt als das Landleben in der anderen Hälfte. Ich fand beides gut. Deshalb gibt es zum Abschluss noch einmal ein Foto vom Wald entlang der Schienen.


Wenn man am Landepunkt der Netherwood Inworld-Gruppe beitritt, erhält man Rez-Rechte auf der Region. Das kostet jedoch einmalig 150 L$. Da ich bei Sim-Besuchen keine Rez-Rechte brauche, habe ich einfach so etwas in den Tip Jar geworfen.

>> Teleport zu Netherwood

Links:

1 Kommentar:

  1. Na, das ist sicher wieder ein Teleport wert :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen