Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 12. Januar 2019

High Fidelity startet HFC-Kauf und -Verkauf mit Ethereum

Quelle: High Fidelity Blog
Am 8. Januar meldete High Fidelity, dass man die eigene inworld Währung, den High Fidelity Coin (HFC), in einer ersten Testphase nun auch mit der Kryptowährung Ethereum (ETH) kaufen kann. Während der HFC einen festen Kurs gegenüber dem US-Dollar hat (1 US-Dollar = 100 HFC) ist der ETH eine spekulative Währung, deren Kurs sich laufend verändert (aktuell 1 ETH = 126,6 USD). Zu Beginn wird es nur möglich sein, HFC mit ETH zu kaufen.

In einem weiteren Schritt will man dann auch einen automatisierten Dienst für den Umtausch von HFC in ETH zur Verfügung stellen. Bisher konnten Händler ihre verdienten HFCs nur über einen direkten Kontakt zu einem HiFi-Mitarbeiter in US‑Dollar umtauschen. Das wird mit dem neuen Dienst nicht mehr notwendig sein. Allerdings nur beim Verkauf von HFC.

Der Kauf von HFC mit ETH ist dagegen genauso kompliziert, wie bisher mit US-Dollar. Man benötigt wieder den Kontakt zu einem HiFi-Mitarbeiter, der dann ein ETH-Konto in High Fidelity anlegt. Dort muss man zuerst eigene ETH einzahlen, um dann anschließend davon die HFC kaufen zu können.

In Zukunft will man auch noch weitere Kryptowährungen in den Handel mit HFC einbeziehen. Ebenso will man die Nutzung von HFC auf anderen Plattformen weiter ausbauen. Aktuell wird der HFC, neben High Fidelity, auch schon in JanusVR und Somnium Space genutzt.

Langfristig hoffen die High Fidelity Betreiber darauf, dass der HFC an den Börsen für Kryptowährungen gehandelt wird. Das dürfte allerdings schwer sein, solange der Kurs des HFC fix an den US-Dollar gebunden ist. Denn der Antrieb für den Handel mit diesen Währungen sind ja gerade die Kursschwankungen. Spekuliert man richtig, kann man damit Gewinne einfahren.

Quelle: [HiFi-Blog] - Pilot Testing Sale of HFC for Ethereum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen