Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 12. Mai 2018

High Fidelity, Somnium Space, VRBA, Teleshopping und Cross World Teleport

Quelle: Somnium Space / Twitter
Heute gibt es gleich mehrere Meldungen zu High Fidelity in einem Beitrag kurz zusammengefasst.

Neues Mitglied in der VRBA

Am 10. Mai hat Philip Rosedale in in einer Twittermeldung bekanntgegeben, dass mit Somnium Space die dritte virtuelle Welt seiner VR Blockchain Allianz (VRBA) beigetreten ist. Bereits im März 2018 war Janus VR als zweite Plattform (neben High Fidelity) der Allianz beigetreten.

Im High Fidelity Blog wurde bisher noch kein Artikel zum neuen VRBA-Mitglied veröffentlicht. Stattdessen hat man PR Newswire mit der Herausgabe einer Pressemitteilung beauftragt.

HFC / Quelle: High Fidelity / YouTube
Darin ist zu lesen, dass Somnium Space in der Allianz daran mitwirken will, eine universelle digitale Identität im Internet auf Grundlage einer Blockchain zu bilden. Diese Blockchain ist der "High Fidelity Coin" (HFC), eine Kryptowährung, die Philip Rosedale letztes Jahr eingeführt hat.

Die universelle digitale Identität will man erreichen, indem man die in der Blockchain verankerten Avatar Identitäten aller im VRBA befindlichen Plattformen untereinander austauscht, so dass ein Nutzer aus einer Plattform mit seinem Avatar auch in allen anderen Plattformen etwas kaufen kann. Dabei ist es nicht notwendig, dass auch die Realnamen der Nutzer weitergegeben werden.

Die Pressemitteilung enthält aber noch eine weitere Meldung, die ich wesentlich interessanter als das VRBA-Thema finde.

Teleport zwischen verschiedenen VR-Welten mit Oasis Plugin

Somnium Space hat zusammen mit der Firma Admix ein Plugin mit dem Namen Oasis entwickelt. Damit kann man mit dem Avatar zwischen verschiedenen VR-Welten hin und her teleportieren. Wie im unten eingebetteten Video zu sehen ist, wird der Avatar während dem Teleport in die entsprechende Ausführung der jeweiligen Plattform umgewandelt. Also Name, Shape, Skin und Inventar, werden nach dem Teleport direkt von der neuen Plattform geladen. Auch das ist nur durch die universelle Identität der VRBA möglich geworden.

Ich halte solche Entwicklungen für sehr wichtig, denn so etwas wird langfristig zu einem weltweiten Netzwerk von virtuellen Welten führen, ähnlich wie es von 1991 bis 1993 mit dem 2D-Internet passiert ist. Linden Lab hat das übrigens auch mal zusammen mit IBM versucht. Sie führten einen Teleport von Second Life in ein OpenSim Grid durch. Aber letztendlich wollte Linden Lab lieber seinen Walled Garden behalten und hat das Projekt wieder verworfen. Meiner Ansicht nach war das eine Fehlentscheidung.

Teleport in VR with the Oasis




Neues Teleshopping Video aus High Fidelity

Im März hatten Caitlyn Meeks und Piper Peppercor in einem Teleshopping Video verschiedene Produkte aus dem HiFi-Marketplace vorgestellt. Dies haben sie am 10. Mai wiederholt.

Eigentlich ist das von den Produkten her ziemlicher Nonsens, aber ich finde es interessant, wie sich die Animationen der Avatare in High Fidelity langsam verbessern. Sie sind zwar noch weit entfernt von einer aufgezeichneten Motion Capture Animation aus Second Life, aber es sind in HiFi eben keine aufgezeichneten Anis. Alle Bewegungen werden von den RL-Personen mit Tracking Hardware in Echtzeit erzeugt. Und was inzwischen in HiFi wirklich gut funktioniert, ist die Weitergabe eines Objekts von einem Avatar zum nächsten.

High Fidelity Marketplace: Update 5/10




Links:

1 Kommentar:

  1. Das Verkaufsvideo war wieder lustig. und tatsächlich werden die Bewegungsabläufe immer besser. Die Aufnahme und Ablage der Objekte in die Hände und Gestik ebenso.

    Oh man, wenn ich bedenke, was für Möglichkeiten sich zukünftig für Machinimas in Zukunft bieten werden.

    Die Niki

    AntwortenLöschen