Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 10. August 2013

Simtipp: Spencer Museum of Art

Eine meiner persönlichen Top-Regionen in Second Life ist das Spencer Art Museum, oder wie es in der Land-Info voll ausgeschrieben heißt: Das "Spencer Museum of Art". Diese Region wird vom gleichnamigen RL-Museum der Universität von Kansas geführt und enthält neben vielen kleineren Bauwerken und Objekten das wohl interessanteste Kunstwerk in Second Life überhaupt: Das Petrovsky Flux.

Spencer Museum Of Art - 20
Immer in Bewegung - das Petrovsky Flux
Laut der Webseite des Museums besteht dieses Petrovsky Flux aus einer Anhäufung von Apparaturen, das sich selbst durch Hinzufügen von modularen Einheiten immer weiter vergrößert, bis es schließlich wieder in sich zusammenfällt. Daraufhin wird der Prozess erneut gestartet und so befindet sich das Gebilde in einem endlosen Zyklus von Aufbau und Zerstörung. Dabei enstehen bei jedem Zyklus immer wieder neue Strukturen, den die Logik für die Anordnung der Module beruht auf einem Zufallsprinzip.

Spencer Museum Of Art - 12

Spencer Museum Of Art - 03

Das Spencer Museum of Art gibt es schon sehr lange in Second Life und bevor ich diesen Blog hier begonnen hatte, habe ich an anderer Stelle schon einmal einen ausführlichen Simtipp dazu geschrieben. Da ich aber zu dieser Region hier im Blog noch keine Bilder gepostet habe, mache ich das heute endlich mal. Und vielleicht gibt es ja sogar jemanden, der diese erstaunliche, innovative und technisch spektakuläre Region noch gar nicht kennt.

Spencer Museum Of Art - 02

Spencer Museum Of Art - 14

Ich selbst habe diesen Sim schon sehr oft besucht, allerdings in etwas größeren Zeitabständen, weil ich mein Interesse an diesem Riesenorganismus nicht abnutzen möchte. Wenn ich dann mal dort bin, kann ich mich durchaus über eine Stunde damit beschäftigen, die ständigen Veränderungen der Hauptstruktur zu beobachten, sie zu untersuchen, oder auch in die sich bildenden Röhren und Verbindungsstücke hineinzugehen, denn die Module sind fast alle begehbar.

Spencer Museum Of Art - 11

Heute wurde mein Simtipp etwas länger, deshalb geht es weiter nach dem folgenden Link:


Gestaltet wurde die gesamte Region von blotto Epsilon und Cutea Benelli. Vor allem die Skripte in den Modulen des Petrovsky Flux sind aus meiner Sicht auch nach vier Jahren immer noch ein Highlight des Machbaren beim SL-Skripting. Das Petrovsky Flux ist dabei eine Weiterentwicklung einer früheren Installation von blotto Epsilon mit dem Namen Bogon Flux, die bis 2008 jeweils für kurze Zeit auf verschiedenen SL-Regionen aufgebaut war.

Spencer Museum Of Art - 15

Spencer Museum Of Art - 21   Spencer Museum Of Art - 22

Neben dieser Hauptattraktion der Museums-Region, gibt es aber auch noch viele weitere Dinge zu sehen. Sowohl kleine statische Installationen als auch weitere geskriptete Objekte, wie zum Beispiel die auf Federn schwebenden Sessel oder die fliegenden Propeller-Schafe, das Terassen Café mit Schinkenstube im Hinterzimmer, das All Ears Pavillon, und, und, und... Ein guter Platz zum Parken des Avatars (zum Beispiel während man mit der Kamera das Flux untersucht), ist eine der beiden großen Sofas, in deren Kissen einige Posebälle enthalten sind.

Spencer Museum Of Art - 19

Spencer Museum Of Art - 17   Spencer Museum Of Art - 18

Ein Grund, warum ich gerade wieder richtig Lust auf das Spencer Art Museum habe, ist der Exodus Beta 9 Viewer, bei dem schon die Grundeinstellung für Gamma Korrektur und Tone Mapping fast jede Umgebung in Second Life für meinen Geschmack aufwertet. Ich habe auf allen Bildern hier im Bericht die vorgegebene Regionseinstellung für das Windlight verwendet, manchmal nur mit Gamma Korrektur und manchmal mit Gamma Korrektur und Tone Mapping. Wie sehr manche Szenen verändert werden, sieht man an den nächsten beiden Bildern ganz gut. Das obere Foto ist nur mit Windlight aufgenommen, das darunter mit dem selben Windlight, Gamma Korrektur und Tone Mapping.

Spencer Museum Of Art - 08

Spencer Museum Of Art - 07

Ich habe auch mal versucht, diesen Tilt-Shift Effekt hinzubekommen, bei dem man mit entsprechender Tiefenunschärfe das im Vordergrund befindliche Objekt wie ein Spielzeug aussehen lassen kann. Allerdings war das mein erster Versuch und ich muss mich wohl noch etwas mit den Einstellungen von Depth of Field (DoF) beschäftigen, bis ich so geniale Fotos wie Ziki Questi hinbekomme. Bei mir sieht das im Moment so aus:

Spencer Museum Of Art - 05

Spencer Museum Of Art - 06   Spencer Museum Of Art - 04

Es gibt leider ein paar Module, deren Skripte scheinbar stehengeblieben sind und die nun festgetackert in der Luft schweben. Hier müssten die Owner mal ein Skript-Reset durchführen, damit diese Module wieder in den normalen Kreislauf zurückgebracht werden. Allerdings fällt das nicht besonders stark auf, da der gesamte Freiraum über dem Simboden mit zunehmendem Wachstum des Petrovsky Flux so chaotisch aussieht, dass diese funktionslosen Prims nicht wirklich stören.

Spencer Museum Of Art - 10

Spencer Museum Of Art - 16   Spencer Museum Of Art - 13

Ein echter Bringer wäre es, wenn blotto Epsilon und Cutea Benelli die Module des Petrovsky Flux jetzt noch mit den neuen Material-Texturen (Normal Maps) ausstatten würden, um den einzelnen Oberflächen eine komplexere 3D-Struktur zu verpassen. Damit könnte auch der Land Impact etwas reduziert werden und die Performance der Region würde sich verbessern. Allerdings ist die Performance eigentlich auch jetzt schon ganz gut. Nur in den wenigen Sekunden, in denen bei einer Zerstörung des Flux alle Module gleichzeitig abgesprengt werden und runterfallen, gibt es einen stärkeren Abfall der Sim-FPS. Das merkt man aber nur, wenn man gerade den Avatar bewegt.

Spencer Museum Of Art - 09

Spencer Museum Of Art - 23

Spencer Museum Of Art - 01

Ich hoffe, dass diese Region noch lange in Second Life bestehen bleibt. Vom Konzept her gibt es in SL nichts Vergleichbares. Und auf mich wirkt dieses Petrovsky Flux wie ein lebender Organismus, dessen Anblick mich einerseits beruhigt und andererseits meine Gedanken auf Trab bringt. Auf gut Deutsch: Ich finde diesen Ort einfach total geil. :-)

>> Teleport zum Spencer Museum of Art

>> Homepage Spencer Museum of Art

Kommentare:

  1. Ich war eben mal da. Wirklich beeindruckend.
    Danke für deinen Reisebericht,Maddy.:-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die ausführliche und freundliche Besprechung - sehr schöne Fotos. Und das mit dem Script-Reset machen wir dann bald mal, versprochen!
    Übrigens: Unser älteres "Baby", den Bogon Flux haben wir gestern, dank der freundlichen Unterstützung von Eupalinos Ugajin, auch noch einmal notdürftig abstauben und aufbauen können. Bis voraussichtlich Ende September wird er auf dem LEA20-Sim zu sehen und erforschen sein. Taxi: http://maps.secondlife.com/secondlife/LEA20/80/85/28

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cutea, danke für deinen Kommentar. Ich hätte nie gedacht, dass du aus dem deutschsprachigen Raum kommst. Das Spencer Museum of Art ist ja mit einer Uni in Kansas verknüpft.

      Du und Blotto habt etwas wirklich Einmaliges geschaffen. Wenn mich jemand in Second Life fragt, was man sich denn Interessantes ansehen könnte, dann schicke ich die Leute immer zum Spencer-Sim. Diese Region ist einfach das Paradestück für virtuelle 3D-Kunst!

      Dass euer Bogon Flux gerade auf LEA20 aufgebaut ist, hat mir letzte Nacht in SL jemand per IM geschrieben. Daraufhin war ich heute Nachmittag schon kurz dort. Ich werde mir das aber bald nochmal in Ruhe ansehen. Bei Quan's Travelogues ist heute auch ein Bericht dazu erschienen.
      Beim Bogon ist aus meiner Sicht nichts angestaubt. Auch diese ältere Installation wirkt im heutigen SL immer noch frisch und innovativ. Echte Kunst ist eben zeitlos! :)

      Löschen
  3. einer meiner Lieblingssims und das schon lange. es gibt immer wieder lustige Kleinigkeiten zu entdecken. diese Sim eignet sich auch hervorragend, als surrealistischer Hintergrund für eigene Fotos.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Blumen! Ich geb das alles auch an blotto weiter. Wir hoffen jedenfalls, dass ihr viel Spaß mit beiden Installationen habt. Vielleicht sieht man sich ja mal in-world :)

    AntwortenLöschen