Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 1. September 2014

LEA 2: "M*A*S*H 4077" von Tahiti Rae

Diese Woche werde ich nur wenig Zeit zum Bloggen haben, da mein RL sehr vollgepackt ist. Also suche ich mir bevorzugt Meldungen aus anderen Quellen und fasse sie hier zusammen.

Gestern wurde im LEA-Blog eine neue Installation vorgestellt, die ab heute geöffnet ist. Dabei handelt es sich nicht um das Artists-in-Residence Programm, das Anfang August in die siebte Runde gegangen ist, sondern um eine der einzeln vergebenen Regionen rund um das LEA-Theater. Seit heute kann man sich dort auf LEA2 einen recht guten Nachbau der Kulissen zur amerikanischen TV-Serie M*A*S*H ansehen.


Ich selbst kenne diese Serie vom Namen her, da sie früher auch bei uns ausgestrahlt wurde. Bewusst geschaut habe ich sie damals aber nicht. Wikipedia sagt mir, dass M*A*S*H die Abkürzung für Mobile Army Surgical Hospital ist, was übersetzt etwa "mobiles Militär-Feldlazarett" bedeutet. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem zwei Chirurgen, die besonders durch ihre sarkastische Einstellung zum Krieg und gegenüber der Handlungsweise des Militärs, die Antikriegs-Haltung der Serie herausstellen.


In den USA war M*A*S*H eine der erfolgreichsten TV-Serien aller Zeiten, vor allem wegen der klaren Anti-Kriegs-Haltung. Wer selbst diese Serie verfolgt hat, wird auf LEA 2 viele sehr nah am Original-Filmset angelehnte Szenen und Kulissen vorfinden. Erstellerin Tahiti Rae hat das Thema aus der TV-Serie bewusst gewählt, aufgrund der aktuellen Geschehnisse in unserer realen Welt (Ukraine, Israel/Gaza und Irak). Sie will mit ihrer Installation daran erinnern, dass Krieg die Menschen spaltet, aber sie auch vereinen kann durch solidarischen Zusammenhalt.


 

Der Landepunkt ist in einem Haus auf einer Sky-Plattform. Dort gibt es Infos zur Installation und zur TV-Serie. Wer will, kann auch seine eigenen Gedanken in einem Gästebuch hinterlassen. Von der Landeplattform gibt es dann einen Teleport runter auf den Sim. In dem kleinen Lazarett-Lager findet man überall Klemmbretter mit Patientenkarten. Klickt man sie an, gibt es weitere Hintergrundinformationen, nicht nur zur Serie, sondern auch zu realen Begebenheiten. Und irgendwo soll es noch einen weiteren Teleport geben, über den man zum Ende der Geschichte gelangt.


Da die Fotos im LEA-Blog ziemlich detailliert aussehen, war ich gestern Abend selbst schon kurz auf der Region. Ich kenne zwar die Serie nicht, aber der Nachbau erinnert wirklich an ein Filmset und ist, wenn man sich etwas genauer umsieht, gestalterisch wirklich gut umgesetzt worden. Vor allem auch das Innere von einigen Gebäuden. Ich schätze mal, dass Kenner der M*A*S*H-Serie vieles entdecken werden, das ihnen vertraut vorkommt. Den zweiten Teleport habe ich bei meinem Besuch allerdings nicht gefunden.


Zusammenfassung:

M*A*S*H 4077

Quelle: Welcome to M*A*S*H 4077 - Opens September 1, 2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen