Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 28. September 2014

Simtipp: Fateful Gardens

Ich habe etwas überlegt, ob ich Fateful Gardens als Tipp hier vorstellen soll. Denn die Adult Region hat die Zusatzbezeichnung "Voyeur Dreams Lounge Club", was nicht so meine Präferenz in Second Life ist. Aber die Gestaltung der Region ist einfach sehenswert und deshalb gibt es nun ein paar Fotos.

Fateful Gardens
Wenn man nicht in eine Voyeur Party teleportieren will, schaut man einfach auf der Weltkarte nach, ob dort eine Ansammlung grüner Punkte angezeigt wird. Als ich gestern dort war, gab es nur drei einzelne Besucher, die sich auf der Region verteilt haben. Der Lounge Club befindet sich im Hauptgebäude, das an den zentralen Platz auf dem Sim angrenzt und einem Capitol ziemlich ähnlich sieht.

Der Club

Der Hauptplatz mit dem Club ist aus meiner Sicht aber nicht das eigentlich Interessante dieser Region, sondern die ganzen Seitenstraßen, die in einem richtig abgefahrenen, postapokalyptischen Zustand sind. Zwar wiederholen sich bestimmte Elemente an verschiedenen Stellen, aber im Großen und Ganzen ist das eine perfekte Kulisse für Endzeitfotos.



In der Land-Info heißt es, dass dies eine dem Untergang geweihte Zivilisation ist, die einst voller Leben war und nun zu einem unwirtlichen Ödland wurde; verschmutzt und radioaktiv; eine vom Krieg zerrüttete Stadt, deren Überlebende von Krankheiten und Hunger geschwächt sind. Und genauso kommt diese Stadt auch rüber.


Bei Fateful Gardens handelt es sich um einen Fullprim Sim, was man heute fast schon als Besonderheit erwähnen muss. Und wenn man die Region in Ruhe erkundet, wird man auch gefühlsmäßig merken, dass hier mehr Prims verbaut wurden, als auf einer Homestead-Region. Beim Windlight gibt es keine Vorgabe. Die Region folgt dem Tagesrhythmus der normnalen SL-Einstellung, was natürlich viel Spielraum für eigenes Rumprobieren lässt.


 

Ich hatte erst mit einer Mittags-Umwelteinstellung begonnen, damit man auch was auf den Fotos erkennt. Aber zu dieser Kulisse passt eigentlich kein blauer Himmel. Also habe ich dann später fast bei jedem Motiv nach passenden Windlights gesucht. Dabei ist dann soviel Zeit draufgegangen, dass ich am Ende die Region gar nicht bis in den letzten Winkel erkundet habe. Ich werde wohl noch einmal dort vorbeischauen. Und auch wenn es so aussieht, - auf den Fotos hier ist nicht immer das gleiche Windlight. Die Spanne reicht von London2xxx über Verdegris bis zu Freakangel (und noch einige mehr).


An verschiedenen Stellen in der Stadt stürzen öfter mal ein paar Trümmer von den Häusern herab. Das habe ich in dieser Ausführung bisher auch noch nirgendwo gesehen und das bringt irgendwie zusätzliche Spannung in die Szenerie. An einer Stelle fallen die Trümmer auf ein Autowrack, das dann durch die Wucht kurz in die Luft geschleuder wird. Wirklich cool gemacht.



An einer Seite des zentralen Platzes, gegenüber vom Lounge Club, gibt es eine Treppe runter in eine U-Bahn Station. Natürlich ist die genauso trashig wie der Rest der Region. Und an einer anderen Stelle am Rand des Sim, gibt es einen Zugang zu den Abwasserkanälen der Stadt. An dieser Seite befindet sich auch ein kleiner Hafen und die Reste einer Autobrücke. Diese Seite der Region ist besonders geeignet für Spiele mit dem Windlight.



Ein weiteres gutes Motiv für Fotos ist die Gesamtansicht der Stadt, mit ihren Hochhäusern und den Bäumen, die zum Teil schon auf ihnen gewachsen sind. Und auch die Bahnschienen, mit den beiden alten Dieselloks sind gute Ideengeber für Fotos. Wenn man die Schienen entlang läuft, stösst man dann auf eine recht makabere Szene.




Am Ende hatte ich über 50 Fotos auf der Festplatte. Worin nun die Gemeinsamkeiten eines Voyeur Clubs und einer postapokalyptischen Stadt liegen, habe ich nicht herausgefunden. Aber diese Region eignet sich in meinen Augen auch für dystopische Rollenspiele. Wer auf die Wastelands oder so Regionen wie Town of Calico steht, sollte auch mal Fateful Gardens besuchen.

>> Teleport zu Fateful Gardens

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen