Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 20. November 2014

München in Second Life vor dem Aus?

Heute gab es im Blog von "München in SL" ein Posting von Lislo Mensing (im RL: Stefan Weiß). Lislo ist seit vielen Jahren der Betreiber der beiden Regionen "Muenchen" und "Munich City" in Second Life. In der Meldung von heute schreibt Lislo, dass er ab Mitte Januar diese beiden Regionen nicht mehr weiterführen wird. Sollte sich bis dahin kein Nachfolger finden, wird das virtuelle München dann im Linden Ozean versinken.

München in SL
Lislo schreibt in seinem Post:
"Aus is und gar is und schad is das wahr is."

Ja und so ist es nun mit dem virtuellen München in Second Life. Auch hier ist nun ein Punkt gekommen, wo wir uns - nach lustigen und ereignisreichen Jahren - in die Augen sehen und beschließen müssen: Liebe Leut, lasst uns zusammenpacken. Schön war's. Aber jetzt ist die Zeit gekommen, etwas Neues zu machen.

So zumindest fühlt es sich für mich an. Ich blicke zurück auf außergewöhnliche Ereignisse, liebe Menschen und einen Lebensabschnitt, der für mich und für viele von uns nachwirken wird. Ich selbst werde weiterhin in Second Life mit TeleDollar aktiv bleiben. Meine Aufgabe und Verantwortung als Betreiber des virtuellen Münchens wird jedoch in Mitte Januar 2015 enden. Und damit wird wahrscheinlich auch die Stadt verschwinden.

Die komplette Meldung gibt es auf der Seite zum Quellenlink am Ende dieses Beitrags.



Die finanzielle Situation von München war schon seit einiger Zeit ziemlich schwierig gewesen. Nachdem der Hauptsponsor irgendwann abgesprungen ist, musste Lislo die Kosten von 590 US-Dollar irgendwie anders aufbringen. Zum Teil ging das über Vermietung und Spenden, zum Teil musste er selbst einiges drauflegen. Das wurde wiederum zum Teil über Einnahmen aus seinem Linden Dollar Reseller Dienst TeleDollar abgefangen. Allerdings haben wohl alle Einnahmen zusammengenommen, die monatliche Tier nicht mehr abgedeckt. Und scheinbar hat auch ein Hilfeaufruf an die Community keine Besserung der Situation gebracht.

Jedoch klingt die Ankündigung von heute eher nicht danach, dass es (nur) an der Finanzierung liegt. Es ist wohl einfach die Lust, die nach all den Jahren verlorengegangen ist.


München gibt es bereits seit 2007 in Second Life. Seitdem gab es dort regelmäßig Veranstaltungen, die sich im Laufe der Jahre zur Tradition entwickelt haben, wie zum Beispiel das Oktoberfest oder der Weihnachtsmarkt. Ebenso gab es in den letzten Jahren auch einen Sonntags-Frühschoppen, von dem ich oft ein paar Fotos gesehen und Berichte gelesen habe. Die virtuelle Innenstadt von München wurde recht nah an den realen Stadtplan angelehnt und es gibt einige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Marienplatz, das alte Rathaus, das Sendlinger Tor, das Hofbräuhaus und vieles mehr. Eine Übersicht dieser Plätze gibt es hier.



Als ich das heute gelesen habe, bin ich gleich mal hinteleportiert und habe die Fotos hier im Beitrag geschossen. Ich war zwar kein Stammgast in München, aber in den letzten sieben Jahren hat es mich doch immer wieder mal dorthin verschlagen. Sei es zu einem Live-Konzert, oder auf der Jagd nach einem Advendskalender-Türchen, oder auch, um bei einem Fotowettbewerb abzustimmen.


Vielleicht findet sich ja doch noch ein Nachfolger für Lislo, der München weiterführt. Es wäre schade, wenn diese Sehenswürdigkeit in SL verschwindet. Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn bei den immer noch utopischen Landkosten von Linden Lab kein Sponsor einspringen wird. Wenn jemand noch ein paar Erinnerungsfotos machen möchte, dann würde ich das in den nächsten zwei Monaten machen.

SLURLs:

Quelle: [München in SL] - Aus is und gar is...

Kommentare:

  1. Ich denke auch, das die Finanzierung nicht das größte Problem ist. Ich finde auch kaum noch aktive (deutschsprachige Einwohner). Alle haben sich irgendwo auf ihren Sims (bzw. Ländereien) eingerichtet.Scheint aber der normale Gang der Ding zu sein. Ich finds trotzdem schade. Ich hätte gerne nen größeren Zusammhalt der "deutschen Community) :)

    AntwortenLöschen
  2. ... ich hege die Hoffnung, das diese in vielen Jahren gewachsene/erbaute Urbanität in ihrer Gesamtheit abgespeichert und in 'naher' Zukunft alles 1:1, im kostengünstigeren/kostenlosen OS, wieder aufersteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es ein mischmasch von verschiedne ersteller und objekt rechte oder auch dazu gekautfe dinge aus verschiedne shops ist, dürfte das eher schweirig bis unmöglich werde. um eine kompelette neuaufbau kommt man da dnek ihc nicht drum herum.

      Löschen
  3. Ja, als ich diese Ankündigung in der Gruppennachricht der Münchener Freunde gelesen habe wurde war ich sehr traurig. München in SL war für mich eine der am besten gestaltete Städte-Sim in SL, wenn nicht sogar die Beste.

    Mir geht's wie Maddy, ich war nun nicht täglich dort. Aber doch schon mal hin- und wieder. Auf jeden Fall zu den Festen und Konzerte die dort stattfanden.

    Ich kann auch verstehen, dass man einen Schnitt machen muss, wenn es die finanziellen Grenzen erreicht oder der zeitliche Aufwand nicht mehr im Verhältnis zum Spaß steht. Wir stehen mit unserer Sim auch jeden Monat vor dem finanziellen Problem und müssen so einiges zubuttern.

    Aber ich hoffe, dass sich vielleicht doch noch ein Finanzier aufrafft um diese zwei tollen Sim vor dem digitalen Verschwinden zu retten.

    Die hoffende
    Niki

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich schade drum! münchen sl ist einfach die beste städte-sim in sl und es ist eine schande dass nicht etwa die stadt münchen da was sposert, denn es ist durchaus ein werbeträger für münchen.

    AntwortenLöschen