Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 21. November 2014

The Drax Files: World Makers [Episode 24: MadameThespian Underhill]

Fast zwei Monate sind seit der letzten World Makers Episode vergangen. Heute wurde von Draxtor Despres eine neue Folge auf YouTube veröffentlicht. Diesmal steht MadameThespian Underhill im Mittelpunkt, die Direktorin des Avatar Repertory Theaters in Second Life.

Ich selbst war auch schon einmal bei einer Aufführung dieser Theatergruppe. Das war bei Through the Looking Glass, der Fortsetzung von "Alice in WonderSLand". Aber ansonsten weiß ich kaum Details zur SL-Geschichte dieses Theaters. Aktuell besteht die Theatergruppe aus 10 Mitgliedern. Als regelmäßige Veranstaltung gibt es jeden Freitag ein experimentelles Treffen der Akteure, bei dem verschiedene, unfertige Szenen, neue Ideen, oder einfach nur Improvisiertes vorgetragen wird. Dazu gibt es dann eben in größeren Abständen auch echte Theaterproduktionen von bekannten Stücken.

Das Video ist wieder große Klasse. Ich habe es gleich zwei Mal angesehen. Von vielen Theatermitgliedern sind die RL-Personen hinter den Avataren zu sehen. Dazu noch einige andere, wie zum Beispiel der gute Thinkerer Melville, der mit seinen 85 Jahren immer noch ein sehr aktiver Bewohner von Second Life ist. MadameThespian wirkt auf mich engagiert und voller Energie. Sie zeigt eindruckvoll, dass die Akteure auch hinter dem Mikro richtig arbeiten, um die passende Akustik für ein Stück zu liefern.

Da heute ja Freitag ist, gibt es um 5pm SLT (2 Uhr nachts MEZ) im Rahmen des ART Plays Around Treffens ein lockeres Szenenspiel aus dem Stück "Twelfth Night" von William Shakespeare. Dazu wurde auch ein Eintrag im SL Destination Guide angelegt.





Übersetzung der YouTube-Beschreibung:
"Second Life ebnet das Spielfeld, wenn wir miteinander interagieren", sagt die Darstellerin MadameThespian Underhill, die die virtuelle Theatertruppe "Avatar Repertory Theater" in SL leitet.

Das A.R.T. verrichtet seit 2008 Live-Theater in der virtuellen Welt, mit einer Besetzung, die alle Generationen und [physische] Standorte umfasst.

Professionelle TV- und Bühnenschauspieler mischen sich mit engagierten Hobby-Akteuren und Community-Theaterfreunden, um ihre bunten Avatare in selbst gebastelten Kulissen zu verkleiden, um damit Drama, Komödie, Musical und Improvisationstheater für ein globales Avatar-Publikum zu produzieren.

Neben den kreativen Möglichkeiten, die ein digitales Universum wie Second Life bietet, ist MadameThespian auch begeistert von dessen sozialen Aspekten:

"Der Nutzen für ältere Menschen", sagt sie, "ist wunderbar, wegen der Befähigung mit anderen Menschen aus der ganzen Welt und allen Altersgruppen zu interagieren. Man wird nach dem beurteilt, was man sagt - die reine Essenz dessen, wer du bist!"

Und so kann man oft Leute wie Thinkerer Melville sehen, 85 Jahre alt und bekannter Unterstützer der Kunst in Second Life, die es genießen, einen Dialog zwischen den Generationen mit Madame und Mike Denneny zu führen, der mit 22 Jahren schon ein Veteran in der virtuellen Welt ist, denn er startete als Unternehmer auf dem Teen Grid im Jahr 2005.

Ist das Theater ein Ort, um eine tiefere Art von Wahrheit über das menschliche Befinden auszudrücken? Das ist sicherlich eine Tradition in der physikalischen "Realität", aber auch zunehmend eine, die sich genauso stark auf die virtuelle Realität auswirkt!"
Quelle YouTube

Links:

1 Kommentar:

  1. Na, dieses Theater werde ich wohl auch mal besuchen.

    Danke Draxtor und danke Maddy für diesen Hinweis :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen