Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 8. Januar 2015

Agora Polis Antiochia: Eröffnung am 11. Januar 2014

Über eine Pressemitteilung auf SL Newser wurde ich auf eine Region des Antiochia Scholarships Trust (AST) aufmerksam, die am Sonntag, den 11. Januar 2015 eröffnet wird. Gestern habe ich mir die Region angesehen und fand sie gar nicht so schlecht. Dennoch ist das hier kein direkter Simtipp, denn im Wesentlichen ist das eine Informations- und Studienregion.


Beim Antiochia Scholarships Trust handelt es sich um eine kanadische Initiative, die es Arabern aus dem mittleren Osten ermöglicht, in Kanada zu studieren. Das Motto dieser Stiftung lautet "A tree starts with a seed" (also etwa "Ein Baum entsteht aus einem Samenkorn"). Der Regionsname ist nach einer antiken syrischen Stadt benannt, die es allerdings mehrfach gab. Hier handelt es sich um Antiochia am Orontes, was heute zu einer Region in der Türkei gehört. Die Gruppe, die den Sim in SL gestaltet, nennt sich "Gemeinschaft der Bewohner von Antiochia", oder in Altgriechisch eben "Agora Polis Antiochia".

Coole Prim-Avatare am Landepunkt :)

Chef-Gestalterin von Antochia ist Alexia Carnell, die auch mit The Time Machine einen Shop betreibt, aus dem sie viele Objekte direkt bei der Gestaltung der Region verwenden konnte. Allerdings ist Antiochia alles andere als ein Werbesim für diesen Shop. Es wird dort nirgendwo darauf hingewiesen. Ich habe das hier nur angeführt, weil es in der Pressemitteilung erwähnt wurde.


Die antike Gestaltung auf dem Sim soll vor allem informieren. Es gibt insgesamt 44 Informationsprims (runde Scheiben mit einem "i" drauf), die jeweils eine Notecard zu den kulturellen oder architektonischen Hintergründen des entsprechenden Bereichs aushändigen. Etwa in der Mitte der Region gibt es zusätzlich noch ein Informations-Center mit weiteren Notecards und einem Teleport-System zu den verschiedenen Bereichen.



Die Eröffnung am Sonntag wird den kompletten (SL-)Tag lang laufen. Es beginnt um 10am SLT (19 Uhr MEZ) und endet um 10pm SLT (7 Uhr mogens MEZ). Es wird Vorträge geben, bei denen Studenten der AST über ihre Arbeit berichten, dann sollen Diskussionsrunden stattfinden mit Schwerpunkt auf "Zehn Jahre virtuelle Verwaltung in Second Life" (sehr interessant, weil von Gwyneth Llewelyn vorgetragen!), und es wird verschiedene Live-Konzerte geben.



Der Landepunkt ist außerhalb der Stadtmauern. Zu Fuß geht es von hier erst einmal durch ein Doppeltor. Am auffälligsten ist dann gleich das riesige Aquädukt, das sich quer über die Region erstreckt. Auf der linken Seite ist gleich vorne ein Weg, der um den Berg herum, zu einem netten Garten führt. Weiter hinten gibt es einen Hafen mit Leuchtturm und ein großes Gebäude, das wohl für allgemeine Vorlesungen der AST-Studenten dient. Das Windlight auf allen meinen Fotos ist übrigens die Vorgabe der Region. Ich habe sie belassen, weil man sich um Ausleuchtung dann keine Sorgen mehr machen muss.^^


Den weitaus größten Raum nimmt die Festung von Antiochia ein. Und wenn man auf der Rückseite den zweiten Ausgang findet, dann geht es noch einen Weg runter, der durch einen witzigen Gemüsegarten der Antike führt. Allerdings ist der Sack mit den Kartoffeln wohl historisch nicht ganz korrekt, denn soweit ich weiß, haben wir diese Knollen der Entdeckung Amerikas zu verdanken. :)



Eine Besichtigung der Region ist wie ein Wellenbad der Eindrücke. Wirklich hochwertige und optisch gelungene Bereiche wechseln sich mit ziemlich billig und lieblos wirkenden Bereichen ab. In den Innenräumen der großen Paläste sind zum Beispiel alle Prims auf Fullbright gesetzt, was nicht nur die Farben komisch aussehen lässt, sondern auch jegliches Spiel mit Licht und Schatten zerstört. Aber die 'guten' Bereiche lohnen sich dann doch für einen Besuch. Und wer an antiker Geschichte interessiert ist und auch noch Englisch versteht, der kann hier mit den ganzen Infos die gegeben werden, auch gut einen kompletten Nachmittag verbringen.


Ich werde vielleicht am Sonntag auch mal dort vorbeischauen. Entweder bei Max Kleene oder aber bei der zweistündigen Diskussion mit Gwyneth Llewelyn, der Grande Dame aus SL.

>> Teleport nach Antiochia

Links:

Programm für den 11. Januar 2015:

Vormittags: Nymphaeum Plaza & Info Center
  • 10:00am - 11:00am SLT: Sandia Beaumont, Klassisches Piano
    (19:00 -20:00 Uhr MEZ)
  • 11:00am - 11:30am SLT: AST Student Georges Kabalan berichtet über seine Arbeit
    (20:00 -20:30 Uhr MEZ)
  • 11:30am - 12:00pm SLT: Eröffnungsrede: Quaestor Hax & Team
    (20:30 -21:00 Uhr MEZ)
  • 12:00pm - 01:00pm SLT: Maximillion Kleene, Folk / Pop
    (21:00 -22:00 Uhr MEZ)

Nachmittags: AST Square in der Acropolis-Festung
  • 01:00pm - 02:00pm SLT: Einführender AST-Lehrvortrag: David Orban: Infrastruktur und
    (22:00 -23:00 Uhr MEZ): Aufbau: Die interaktive Komponenten in unserem Leben
  • 02:00pm - 03:00pm SLT: Joaquin Gustav, Spanische Gitarre
    (22:00 -00:00 Uhr MEZ)
  • 03:00pm - 05:00pm SLT: Diskussionsrunde: Eine Dekade reale Verwaltung in virtuellen
    (00:00 -02:00 Uhr MEZ): Welten. Sprecher: Gwyneth Llewelyn, Stephen Xootfly

Abends: Forum Valentis
  • 05:00pm - 07:00pm SLT: DJ Wally, Country Mix
    (02:00 -04:00 Uhr MEZ)
  • 07:00pm - 08:00pm SLT: Komuso Tokugawa, Rock
    (04:00 -05:00 Uhr MEZ)
  • 08:00pm - 09:00pm SLT: Gweeb, Blues
    (05:00 -06:00 Uhr MEZ)
  • 09:00pm - 10:00pm SLT: Joaquin Gustav, Latin Dances
    (06:00 -07:00 Uhr MEZ)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen