Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 21. Januar 2015

Größere Griefer Attacke im SL-Grid

Heute gebe ich mal eine Meldung aus dem Blog von Jo Yardley weiter.

Offenbar hat es heute eine großangelegte Griefer-Attacke im Second Life Grid gegeben. Ich war vorhin mal kurz eingeloggt, um den neuen Kokua zu testen und habe dabei auf Sansara (Mainland mit mehr als 200 Regionen) keine Griefer-Prims mehr gesehen. Scheint also inzwischen behoben zu sein. Das, was Jo schildert, habe ich aber auch schon mal erlebt.

Und zwar rezzen die Griefer Tausende von in sich verdrehten Torus-Prims, deren Physikeigenschaften aktiviert sind und die sich über Skripte schnell drehen. Damit wird die Physikengine einer Region soweit belastet, bis man sich mit dem Avatar kaum noch bewegen kann. Denn ein physikalischer Torus mit Torsion ist für die Simulator-Software eine echte Spaßbremse.

Caledon heute Morgen / Quelle: Jo Yardley
Laut einigen Rückmeldungen waren wohl große Teile des Grids betroffen. Darunter auch zusammenhängende Estates, wie zum Beispiel Caledon. Jo wusste zum Zeitpunkt ihres Postings (heute, ca. 10 Uhr MEZ) bereits, welche Gruppe diese Attacke gestartet hat. Sie nennt den Namen aber nicht, da es genau das ist, was der Gruppe gefallen würde. Gute Entscheidung! Auch Linden Lab ist die Gruppe der Griefer inzwischen bekannt.

Zum Schluss gibt Jo ein paar Tipps für Sim-Betreiber, was man in so einem Fall am besten macht. Hier die Kurzform davon:
  • Linden Lab informieren (sofern der Live Chat gerade online ist). Ansonsten erstmal einen Abuse Report.
  • Auf der betroffenen Region eine Position in großer Höhe einnehmen und die Sichtweite reduzieren. Meist ist der Lag in Sichtweite der Griefer-Prims höher. Diese Position auch als Landmarke speichern, um von außerhalb der Region wieder dorthin zu kommen.
  • Im Regions-/Estate-Fenster den öffentlichen Zugang deaktivieren. Damit werden alle Besucher von der Region entfernt, neue kommen nicht rein und natürlich auch die Griefer nicht, falls sie noch mal gucken wollen. Nachdem das Problem behoben ist, zurückstellen nicht vergessen.
  • In der Debug-Registerkarte des Estate-Fensters alles deaktivieren. Das reduziert schon mal allgemein den Lag ein wenig und es kann sein, dass auch die Griefer-Objekte selbst dadurch nicht mehr funktionieren.
  • Dann die Griefer-Objekte über Rechtsklick an den Besitzer zurückschicken.
  • Region neustarten.
Aus den Kommentaren dann noch diese Tipps:
  • Wenn Rezzen erlaubt sein soll, dann die Autoreturn-Zeit nicht zu hoch einstellen.
  • Wenn die Griefer-Objekte den Avatar auch physisch stoßen (bewegen), dann einfach auf ein Prim setzen. Damit verliert der Avatar seine Physik.

Kann gut sein, dass bei einer der nächsten Server-Aufspielungen von LL ein Patch eingespielt wird, der solche Attacken erschweren soll.

Quelle: Massive griefer attack across the grid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen