Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 26. August 2015

Erste Einreichungen zur UWA Art Challenge 2015

Quelle: UWA in SL
Ich bin diese Woche wieder mal nur sporadisch an meinem Computer. Deshalb ist mein Blogbetrieb etwas eingeschränkt.

Anfang August hatte ich hier über den Start der 3D Kunst- und Filmwettbewerbe der Universität von Westaustralien (UWA) informiert. Inzwischen wurden für beide Wettbewerbe erste Arbeiten von Teilnehmern eingereicht. Ich war gestern mal kurz in der UWA 3D Art Gallery und habe mir das angesehen. Deshalb gibt es nun ein paar Fotos dazu.

Das Motto für die Beiträge in diesem Jahr lautet "Pursue Impossible", was in etwa "Verfolge das Unmögliche" bedeutet. Gleich die ersten beiden 3D Art Beiträge sind recht groß und beide gefallen mir ganz gut.

Von Carmsie Melodie kommt die riesige 3D-Installation "Achieve Impossible". Das ist laut UWA-Blog eine Hommage an Thomas Edison, der uns ja nicht nur elekrisches Licht gebracht hat, sondern von dem eine große Anzahl wichtiger Erfindungen stammen. Er hat in der Zeit in der er lebte, ziemlich oft das Unmögliche möglich gemacht.

"Achieve Impossible" von Carmsie Melodie
Damit man sieht, wie groß die Installation ist, poste ich zwei Fotos. Auf dem zweiten Foto ist der Bereich zu sehen, der im ersten Foto in der unteren Hälfte etwas rechts von der Mitte so bunt aussieht. Um zu dieser Installation zu kommen, muss man in der Art Gallery den Teleporter benutzen, der direkt vor dem passenden Bild steht.

"Achieve Impossible" von Carmsie Melodie
Ebenfalls nur mit einen Teleporter kommt man zur Installation von Chic Aeon mit dem Namen "In Search of Perfection". Man landet in einem langen Schacht, an dessen Ende sich eine fremdartige Landschaft inklusive Kunstobjekt befindet. Am interessantesten fand ich den Blick aus dem Schacht heraus, da der farbliche Kontrast zwischen Schacht und Landschaft sehr intensiv ist.

"In Search of Perfection" von Chic Aeon
Auch die dritte Installation erreicht man nur über einen Teleporter (der den Avatar übrigens auch immer wieder zur Galerie zurückbringt). Sie heißt "Connecting with the World and Unite" und kommt von Delain Canucci. Es ist eine Partikel- und Lichtinstallation, die an Da Vincis Bild "Die Erschaffung Adams" erinnert. Zumindest der Ausschnitt mit den beiden Händen.

"Connecting with the World and Unite" von Delain Canucci
Die anderen drei eingereichten Arbeiten sind kleiner und stehen direkt in der Galerie am Landepunkt.  Das wären:

Isaa Gelber mit "RE LIQUIA (relic)"

"RE LIQUIA (relic)" von Isaa Gelber
 Louly Loon mit "Pursue Impossible"

"Pursue Impossible" von  Louly Loon
 Ionsilver Whitman mit "Parallel Universes"

"Parallel Universes" von Ionsilver Whitman
Wenn man in die UWA 3D Art Gallery teleportiert, muss man etwas hinschauen, denn es stehen auch noch viele Installationen aus dem letzten Jahr dort. Diese sind auf dem jeweiligen Schild davor an der Aufschrift "Transcending Borders" zu erkennen. Sie gehören nicht zum aktuellen "Pursue Impossible" Wettbewerb.

>> Teleport zur UWA 3D Art Gallery

Das einzige bisher eingereichte Video zum "UWA International Short Film Challenge" kommt von Chic Aeon und heißt "Folding Time".



Noch eine Nebenmeldung zu diesem Wettbewerb. Der UWA-in-SL Kurator und Hauptorganisator Jay Jay Jegathesan wurde im australischen Fernsehen in der Sendung "The Couch" interviewt. Dabei ging es exakt um den "Pursue Impossible" Wettbewerb. Die Sendung wirkt auf mich zwar etwas schrill, aber Jay Jay ist die Ruhe selbst und macht das ganz gut. Vor allem wird hier Second Life als absolut seriöse Plattform für virtuelle 3D-Kunst präsentiert. Der folgende Link sollte genau zum Start des Interviews bei 35:45 min. führen.

>> [Video] - The Couch - Episode 533

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen