Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 23. August 2015

Simtipp: "Strings" von Cica Ghost

Cica Ghost gehört ja zu den SL-Künstlern, über die ich hier regelmäßig etwas berichte. Zum einen, weil sie sehr fleißig ist und permanent neue Ideen in 3D umsetzt. Zum anderen, weil mir ihre Installationen einfach gut gefallen. Sie hat eine Art etwas auszudrücken, das mich direkt anspricht. Mit "Strings" hat Cica nun etwas geschaffen, das noch eine Stufe weiter geht und mich auch emotional berührt.


Die Fotos zu dieser Installation zeigen dabei nur die eine Hälfte dessen, was mich an Strings so begeistert. Den anderen Teil kann man nur erleben, wenn man auf der Region ist und den Landstream einschaltet. Und zwar steht im Mittelpunkt der gesamten Installation eine fünfköpfige Musikergruppe, die mit Streichinstrumenten und Klavier ein Konzert für die Bewohner eines Häuserblocks gibt.



Die Musik, die im Landstream läuft, besteht aus bekannten Rock und Pop Songs, die ausschließlich mit Streichinstrumenten gespielt werden und rein instrumental sind. Soweit ich das raushören konnte, steht dabei das Cello im Vordergrund. Und das ist in Verbindung mit den animierten Musikern und Zuhörern unbeschreiblich gut gelungen. Ich habe letzte Nacht nicht nur diese Region erkundet, sondern ich habe auch lange Zeit einfach vor den Musikern gestanden und nur der Musik gelauscht. Die Zusammenstellung der Instrumentalstücke dauert etwa eine Stunde und beginnt dann wieder von vorne.


Ich kenne übrigens alle Songs, die im Landstream auf so geniale Weise vorgetragen werden. Und zum Beispiel Solsbury Hill von Peter Gabriel wirkt einfach so geil auf einem Cello, dass ich Gänsehaut bekommen habe. Oder auch Paint it Black von den Rolling Stones. Als Cica während meinem Besuch auf der Region erschienen ist, habe ich sie gefragt, wo man diese Musik kaufen oder runterladen könne. Sie schrieb mir zurück, dass sie alle Titel auf YouTube gefunden hätte. Da ich jetzt aber keine Lust habe, so lange zu suchen, bis ich genau diese Versionen von Cica gefunden habe, werde ich wohl noch einige Male die Installation besuchen und einfach nur zuhören. :)

So habe ich lange Zeit nur dagestanden und der Musik zugehört

Das Windlight auf der Region ist hell und etwas dunstig. Wie immer bei Cicas Arbeiten, habe ich das nicht verändert, denn es gibt der ganzen Szenerie eine passende Atmosphäre. Die Region selbst ist eine Homestead, auf der nur 2.400 Prims verbaut wurden. Wenn man sich alle Zimmer in der großen Häuserzeile angesehen hat, ist das kaum vorstellbar. Es gibt insgesamt vier verschiedene Eingänge und teilweise geht ein Hausblock auch über mehrere Stockwerke.


Neben der Musik sind die animierten Figuren das andere große Highlight von Strings. Ihr Ausdruck, die dezenten Bewegungen und auch ihre Kleidung haben etwas Faszinierendes, das ich nicht in Worten beschreiben kann. Sie wirken jedenfalls lebendiger als so mancher richtige Avatar, der bei meinem Besuch auf der Region war. Allen voran die fünf Musiker auf dem Podest.


 

Wie schon bei Cicas "Balloons", sieht man den Figuren ihre tatsächliche Größe nicht an. Erst wenn man mit dem Avatar direkt daneben steht, merkt man, wie groß sie wirklich sind. Diese Figuren befinden sich nicht nur direkt in der Nähe des Hauses, sondern stehen auch etwas weiter weg, irgendwo in der Landschaft. Und fast alle diese Charaktere lauschen den fünf Musikern. Das leichte Kopfdrehen und das kurze Schließen der Augen sind dabei einfach großartig umgesetzt.


Hier ein Vergleich der Größe zu meinem AvatarEmotionen durch Animationen
Wenn man das große Haus von innen besichtigt, findet man nicht nur viele Bewohner, die am Fenster oder auf den Balkonen stehen, sondern einige sitzen auch in ihren leibevoll eingerichteten Zimmern.



Ich werde diese Installation wohl noch häufiger besuchen. Nicht nur wegen der Musik, die mich völlig in ihren Bann gezogen hat, sondern auch wegen der allgemeinen Atmosphäre dort. Andere Besucher haben zum Beispiel genau wie ich, einfach vor der Bühne gestanden, andere haben zur Musik getanzt, wieder andere haben sich in der hintersten Ecke des Sim auf den Boden gesetzt (und vermutlich auch der Musik gelauscht). Für mich ist Strings, neben der Rabbicon Trilogie von Bryn Oh, die bisher emotionalste Installation in meinen achteinhalb Jahren Second Life.

Thank You Cica!

>> Teleport zu "Strings"

Update:
Als ich eben noch einmal auf der Region war, lief eine ganz andere Zusammenstellung von Musikstücken als bei meinem ersten Besuch. Cica scheint das also gelegentlich zu wechseln.

Kommentare:

  1. Das musste ich mir natürlich sofort anhören!
    Ich denke ein Großteil der Titel sind vom Vitamin String Quartet: http://www.vitaminstringquartet.com/
    die u.a. viele Stücke von Pink Floyd (inkl. der The Wall) spielen.

    Youtube - Link: https://www.youtube.com/results?search_query=Vitamin+String+Quartet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Ich werde mir das heute Abend mal ansehen (-hören). Als ich gestern noch mal kurz auf Strings war, habe ich auch die Landstream-Adresse abgegriffen. Die kann man sich z.B. im Browser anhören (zumindest im Firefox).

      >> Landstream von Cica Ghost

      Löschen
    2. So, ich habe mir mal dieses Vitamin String Quartet angehört. Stimmt, die meisten Stücke zur Strings-Installation dürften von dieser Gruppe kommen. Von denen gibts ja hunderte Videos auf YouTube. :)

      Löschen
  2. Durch Zufall bin ich vor ein paar Wochen über VSQ "gestolpert als ich nach Coverversionen von Comfortably Numb von Pink Floyd suchte.

    AntwortenLöschen
  3. ein relaxter Sim von Cica Ghost
    richtig angenehm zum abhängen oder Ballett tanzen

    AntwortenLöschen