Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 14. November 2015

Simtipp: Telrunya

So, heute gibts bei mir den ersten Wintersim in der Saison 2015/2016. Die Einladung, diese Region zu besichtigen, hatte ich schon vor knapp einem Monat erhalten, allerdings war mir da noch nicht so nach Schnee. Da wir aber in gut zwei Wochen schon den ersten Advent haben, bekomme ich ganz langsam Lust, mich in die passende Stimmung zu versetzen. Das bedeutet aber nicht, dass ich jetzt komplett auf Winterregionen umgestellt habe.


Übrigens hat Linden Lab heute wohl die gleiche Idee gehabt. In ihrer langen Liste von Destination Guide Highlights, ist die zweite Hälfte vollständig dem Winter gewidmet. Eigentlich sogar noch etwas härter, denn bei ihren Tipps haben wir scheinbar schon Weihnachten.

Die Region, die ich hier vorstelle, hat LL auch herausgesucht. Aber wie gesagt, ich wurde vor vier Wochen von Nessa Zamora (Noralie78 Resident) persönlich zu einer Besichtigung eingeladen.



Telrunya ist eine Homestead, die bis auf 70 Prims voll ausgereizt wurde. Der Landepunkt ist in einer kleinen Höhle mit allerlei Infotafeln und einem Tip Jar. Ebenso liegt auf dem Boden ein klassisches Teleport-Pad, mit dem man sich zu den wichtigsten Bereichen bringen lassen kann. Bis auf eine Ausnahme habe ich aber keine Anstrengungen gescheut und bin trotz tiefem Schnee gelaufen. Dabei sind mir fast die Cursortasten vereist...^^


Das Windlight ist ein diesiger Sonnenuntergang mit stark bläulicher Tönung. Es ist hell genug für Fotos, aber es betont nicht so gut die Konturen von Objekten. In der Land-Info wird zwar empfohlen, das Regions-Windlight zu verwenden, aber die Landschaft sieht auch mit anderen Einstellungen ziemlich gut aus. Mein erstes Foto im Beitrag, sowie die folgenden beiden, sind Beispiele dafür, dass es mit anderen Umweltbedingungen etwas realistischer wirkt.



Die Region war bei meinem Besuch ziemlich voll. Zwischen 12 und 16 Avatare waren durchgehend dort, was für eine Homestead schon eine kleine Belastung ist.

Als ich aus der Höhle rausgelaufen bin, kam zuerst ein gedankliches "Wow". Nachdem ich etwa neun Monate keine richtige Winterregion mehr besucht hatte, war das ein Kick-Erlebnis. In der Höhle gibt es auch eine kleine Elfe, die mir dann draußen noch einige Meter hinterher geflogen ist (siehe nächstes Foto).


Das Landschaftsdesign finde ich sehr gelungen. Es gibt urige Bäume, einen großen Eislaufbereich, einige aufregenden Felsformationen und ein paar verstreute Häuser. Bis auf das Haupthaus, sind die kleineren Hütten wohl für Chat- und Cuddle-Aktionen vorgesehen, denn überall sind gemütliche Bereiche mit Animationen vorhanden.



Fast auf der gesamten Region fällt auch durchgehend Schnee. Eingerahmt ist Telrunya von einem riesigen Sim Surround, das von einigen Positionen betrachtet, wirklich super aussieht. Vor allem, dass auf dem Surround so viele Bäume untergebracht sind, hat mir gefallen.

Die über der Region flackernde Aurora Borealis habe ich dagegen derendert. Normal mag ich dieses Lichtspiel ja, vor allem bei Nacht. Aber hier, in der überwiegend blauweißen, beruhigenden Schneelandschaft, fand ich die Aurora einfach zu bunt.


Ein ganz besonderer Rückzugsort auf Telrunya, ist der Eispalast auf dem höchsten Berg der Region (ohne Sim Surround). Der sieht in diesem Panorama einfach gut aus. Auch dort gibt es ein paar Sitzgelegenheiten zum Chatten und Aussicht genießen. Um dort hochzukommen, ist dann der Teleport doch ganz gut geeignet (Menüpunkt "Ice Palace"). Da aber das Fliegen auf der Region nicht verboten ist, kann man auch diese Methode wählen.



Etwa auf gleicher Höhe wie der Eispalast, befindet sich es noch ein klitzekleines Haus in einer Mondsichel. Ob das auch im Teleporter-Menü ist, weiß ich jetzt gar nicht, da ich nur mit der Kamera rangezoomt habe.

Laut Land-Info soll Telrunya bis zum 1. Januar 2016 geöffnet bleiben. Also etwa noch sechs Wochen. Ob dann nur die Gestaltung geändert wird, oder die Region wieder verschwindet, kann ich nicht sagen.


Aktuell läuft auch ein Fotowettbewerb auf der Region. Um sich zu beteiligen, muss man der Telrunya-Gruppe beitreten und ein Foto machen, das charakteristisch für den Sim ist. Das benennt man "Photo Contest - SL Accountname" und fügt es der Flickr-Gruppe von Telrunya hinzu. Nachträgliches Bearbeiten des Fotos ist erlaubt, genauso wie die Einreichung von mehreren Bildern.

Zu gewinnen gibt es für die ersten drei Plätze 2.000, 1.000 und 500 Linden Dollar. Sollte der Tip Jar auf der Region vor Ende des Wettbewerbs die Tier bis zum 1. Januar 2016 begleichen können, wird alles, was darüber hinaus gespendet wird, auch noch unter den drei Gewinnern aufgeteilt. Die Abgabe eines Fotos ist bis zum 25. Dezember 2015 möglich.

>> Teleport zu Telrunya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen