Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 13. April 2016

Das Yamato Memorial wird am 22. April geschlossen

Irgendwie komisch. Linden Lab senkt (verbunden mit einem finanziellen Haken) die Landkosten für private Regionen und seitdem lese ich pausenlos etwas von Regionen, die aufgegeben werden. Eigentlich hatte ich mehr auf das Gegenteil gehofft. Aber vielleicht kam diese Aktion zu spät für Second Life und war unterm Strich auch zu wenig.


Gestern haben die Owner von gleich zwei bekannten Regionen die Schließung ihres Sim verkündet. Einmal ist das Kaleidoscope und zum anderen Just Another Tequila Sunrise. Und heute erfahre ich, dass auch das Yamato Memorial am 22. April geschlossen wird.



Während die erstgenannten beiden Landschaftsregionen sicherlich gut gestaltet sind und viele Fotografen angelockt haben, ist das Yamato Memorial eine Region mit wesentlich längerer Second Life Historie. Das Schiff (also die Yamato) gab es schon 2007 in Second Life, damals noch auf der Region "Yamato of Japan". Später stand es dann längere Zeit auf dem Sim "1944" und irgendwann war es auch mal eine Zeit gar nicht in SL gerezzt, bis dann um 2012 herum die heutige Memorial Region auf dem Yumix Estate erstellt wurde.


Obwohl ich mich für Kriegsmaschinerie überhaupt nicht interessiere, war die Yamato immer eine Ausnahme in Second Life. Deshalb habe ich hier auch schon zuvor zwei Mal über dieses Schiff etwas gebloggt. Aktuell liegt sie wieder neben dem japanischen Flugzeugträger Akagi, der ebenfalls mit dem Memorial Sim verschwinden wird. Denn diese beiden Schiffe gibt es nicht auf dem Marketplace, sondern sind Einzelstücke in SL.



Wenn man auf die Region teleportiert, bekommt man automatisch die Notecard mit der Ankündigung für die Schließung übergeben. Der Owner Kundali Jun schreibt darin, dass er verschiedene Gründe hat, die Region aufzugeben. Anschließend bedankt er sich für die fast 10 Jahre, in denen die Besucher die Region unterstützt haben. Eine letzte große Party mit japanischen DJs, gibt es noch einmal am 20. April um 22 Uhr japanischer Zeit (15 Uhr bei uns).



Die Fotos hier im Blog habe ich heute geschossen. Da ich schon öfter Bilder von der Yamato hier gepostet habe (siehe bei den Links), sind die heutigen Aufnahmen eher experimentell gewesen. Denn normal hatte ich schon. Insgesamt wirklich bedauerlich, denn auf dieser Region war ich wirklich oft gewesen.

>> Teleport zum Yamato Memorial - (bis 22. April 2016)

Links:

Kommentare:

  1. Hmmmmm.... schade :-(

    vielleicht waren diese Sim ja über Landlords gemietet, die die Preise nicht gesenkt haben. Die Grandfathered Aktion gilt ja nur bei Sims, die man direkt bei LL "gekauft" hat.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle zusammenhängenden Regionen, auf denen sich auch das Yamato Memorial befindet, gehören Yumix Writer. Sie pflegt ein eher freundschaftliches Verhältnis zu allen ihren Bewohnern, weil das Estate sehr übersichtlich ist. Preissenkungen dürfte sie direkt weitergegeben haben. Deshalb denke ich, dass der Preis nicht der Grund war, dass die Yamoto Region jetzt schließt.

      Es kann aber auch sein, dass Yumix nicht das Geld parat hat, ihre 16 Regionen auf Grandfathered "runterzukaufen". Denn dazu müsste sie ja etwa 6.000 bis 8.000 US$ an LL überweisen. Sowas können sich relativ kleine Estates mit einem hohen Leerstand einfach nicht leisten.

      Löschen
    2. Das kann natürlich auch sein...

      Löschen
  2. Ich wollte es auch gerade schreiben, wie im Land Survey stand, gehört ein Großteil der privaten sims Vermietungsfirmen und die senken die Preise nicht. Wir haben uns auch vor kurzem eine full sim gemietet und bekamen gerade mal 4k L$ Nachlass, obwohl es eine grandfathered sim ist. Schön für den Vermieter, SL hilft es leider nichts. Wobei man auch zugeben muss, ein Großteil ihrer sims steht leer, von daher bezweifel ich, dass sie das große Geld verdient.

    LG Carina

    P.S. Ich wollte schon seit langem mal Danke für deinen Blog sagen. Ich lese ihn jeden Tag und finde es klasse was du an Arbeit hier reinsteckst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinem Vermieter (Estate mit 50 Regionen) ist es so, dass da einige Grandfathered Sims dabei sind und einige Vollpreis Sims. Die Mietkosten sind jedoch auf allen Regionen in etwa gleich, weil die sich im Mittel zwischen teurer und günstiger Sim bewegen. Also ein Grandfathered Bewohner zahlt etwas mehr und ein Vollpreis Bewohner etwas weniger als der Landowner selbst an Linden Lab zahlt.

      Was ein P.S. angeht: Danke für das Lob. :)

      Löschen
  3. Gestern war ich auf der Region und habe mir die beiden Schiffe angesehen. Sie sind wirklich sehr detailreich und realistisch ausgeführt.

    Allerdings... Wer kein Bezug zu den beiden Schiffen hat (Historie oder Memorial) wird sich die Schiffe einmal staunend anschauen, aber wahrscheinlich nicht noch einmal wiederkommen. Denn außer den Schiffen, klein wenig Historie und Kampfflugzeuge kaufen bietet die Sim keine weiteren Interaktionen.

    Trotzdem bin ich froh, dass ich vor der Schließung noch einmal dort war, denn solche realistischen Nachbauten sind einfach einmalig.

    Die Niki

    AntwortenLöschen