Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 5. April 2016

High Fidelity: Einführung animierter Lebewesen

Quelle: High Fidelity
Heute muss ich ein wenig aus dem Archiv bloggen, da ich null Zeit hatte, irgendwas aktuelles zu recherchieren.

Vor ein paar Tagen hatte ich hier ja über einen Funktionswunsch in der SL JIRA berichtet, bei dem es um NPCs in Form von gerzzten Systemavataren ging. Am letzten Freitag gab es im High Fidelity Blog einen Artikel von Caitlyn Meeks, der in eine ähnliche Richtung geht. Caitlyn ist die neue Content-Managerin, die vor einigen Wochen damit begonnen hat, relativ regelmäßig im HiFi-Blog über verschiedene Entwicklungen zu berichten.

Die Überschrift ihres neuen Berichts heißt übersetzt etwa "Erzeugen der Illusion von Leben in virtuellen Realitäten mit animierten Lebewesen". Caitlyn schreibt zu Beginn, dass das Team zur Zeit viele Ideen für neue Funktionen hätte, die man auch sofort ausprobieren kann, da ja die Software für HiFi von Grund auf neu geschrieben wird und deshalb noch beliebig erweitert werden kann.

Quelle: High Fidelity Blog
Die Simulation von Leben durch animierte Charaktere und Objekte sei dabei eine der lohnendsten und amüsantesten Aspekte bei der Entwicklung im Bereich von VR und Spielen. Und genau das testet Caitlyn zur Zeit mit ihrem Content Team. Im aktuellen Blogpost stellt sie einige der animierten Charaktere aus HiFi vor und zeigt, wie man sie auf der eigenen Domain (auf dem eigenen Land) einsetzen kann. Auf der Playa-Region, die ich hier mal vorgestellt hatte, kann man sich einige dieser animierten Objekte ansehen.

Eines dieser Objekte ist die fliegende Untertasse auf dem ersten Bild. Sie wird animiert über Keyframe Animation. Caitlyn benutzte dazu Maya, schreibt aber, dass man genauso gut auch Blender, 3DS Max oder andere 3D Programme verwenden kann. Wie man dann die Wegstrecken definiert, die das UFO zurücklegen soll, beschreibt Caitlyn auch. Jedoch ist mir das zu umfangreich, um es hier zusammenzufassen. Am Ende muss man die Pfade aus dem 3D Programm in das Mesh-Modell hinein "baken". HiFi ist dann in der Lage, diese Informationen auszulesen. Insgesamt klingt es komplizierter als das llSetKeyframedMotion in Second Life.

 

Neben dem UFO hat Caitlyn dann auch eine passende Kuh, damit es etwas zum Hochbeamen gibt. Diese Kuh wurde ebenfalls animiert und soll laut Caitlyn über die Playa laufen. Gesehen habe ich es selbst noch nicht, aber ich werde demnächst mal wieder einloggen.

Als dritter NPC wird dann noch ein Roboter vorgestellt, der als Park Ranger auf der Playa tätig ist. Bei ihm wurden die 1330 Frames seiner Animation von ursprünglich 30 FPS auf 65 FPS erhöht, so dass er sich ziemlich flink bewegen soll. Wie man die Parameter einer Keyframe Animation in HiFi einstellen kann, ist auf dem letzten Foto zu sehen.

Quelle: High Fidelity Blog
Insgesamt läuft die Entwicklung von HiFi zwar langsam, aber stetig. Und ich schätze, dass irgendwann mal alle Puzzleteile zueinander passen und das Resultat dann eine gut nutzbare virtuelle Welt ergeben wird.

Quelle: [High Fidelity] - Bringing the illusion of life to VR with animated entities

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen