Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 20. August 2016

Update zur neuen Marketplace Suche

Quelle: Second Life Marketplace

Am letzten Montag (15. August) hatte Linden Lab in einer Blogmeldung den Start der neuen Marketplace Suche bekanntgegeben. Die beiden wichtigsten Änderungen gegenüber der alten Suche, waren ein neuer Suchalgorithmus, der lernfähig sein soll. Und die Einführung von Booleschen Operatoren, mit denen sich Suchbegriffe verknüpfen oder ausschließen lassen.

Bereits einen Tag nach der Blogmeldung von Linden Lab, hat Dakota Linden im SL Forum einen Thread gestartet, in dem Fehler und Probleme zur neuen Suche gemeldet werden können. Den ersten Fehler hat Dakota dann auch gleich selbst eingetragen. Unter BUG-37670 wird beschrieben, dass das Zuweisen ähnlicher Artikel zu einer Produktanzeige nicht mehr funktioniert, seit die neue Suche aktiviert wurde. Diese Funktion wird zum Beispiel oft genutzt, wenn man neben einem normalen Produkt auch die Demo dieses Produkts anzeigen lassen will.

Ein anderer Fehler, der nach der Einführung der neuen Suche gemeldet wurde, betrifft die Auflistung von bereits gelöschten Artikeln in den Ergebnissen einer Store Seite. Da diese Artikel aber nicht mehr im Marketplace-Inventar des Anbieters auftauchen, kann der auch keinen Versuch unternehmen, die Artikel erneut zu entfernen. Wird so ein Artikel von einem Kunden zum Kauf ausgewählt, wird er nicht geliefert. Doof für Kunden und Verkäufer.

Das nächste Problem mit der neuen Suche, betrifft die Relevanz von Suchbegriffen in Bezug auf die Benennung des Artikels. Normalerweise sollten Suchbegriffe zuallererst mit den Schlagwörtern (Keywords) eines Artikels verglichen werden und der Grad der Übereinstimmung dann die Reihenfolge in den Ergebnissen bestimmen. Mit der neuen Suche werden aber scheinbar übereinstimmende Suchbegriffe in der Benennung des Artikels höher bewertet als in den Schlagwörtern. Wenn das so bliebe, würden in kurzer Zeit die Bezeichnungen von Marketplace Artikeln groteske Ausmaße annehmen (z.B. "Low Poly Mesh Shirt, black, rigged, with Color Change HUD, copy & mod, Alpha Layer, top design, blahblah...").

Ein weiteres Problem ist (oder war) eine ungenaue Ergebnisliste bei nur einem einzigen Suchbegriff. Im erwähnten Thread wurde geschrieben, dass bei der Suche nach house überwiegend Kleidung angezeigt wurde. Erst in Verbindung mit Anführungszeichen ("house"), war dann das Ergebnis wie gewünscht. Ich habe das aber eben kurz ausprobiert und auch ohne Anführungszeichen war es ganz ok. Linden Lab hat gestern wohl mit dieser ungeplanten Marketplace Wartung schon einige Probleme beheben können.

Dann wird empfohlen, dass man Produkte nicht nach "Best Selling" ("Verkaufsschlager") sortieren soll, weil die Ergebnisse genau anders herum angezeigt werden. Also die am wenigsten verkauften Artikel werden dann bei vielen Suchergebnissen ganz oben gelistet.

Am Donnerstag (18. August) hat dann Grumpity Linden ein kleines Update zu den gemeldeten Problemen gegeben.
  • Wegen den gelöschten Artikeln, die noch immer angezeigt werden, muss Linden Lab nun einen neuen Index für den kompletten Artikelbestand auf dem Marketplace erstellen. Das wurde bis 19. August dann auch gemacht, wie Grumpity am Freitag meldete.
  • Das Problem mit nicht funktionierender Verknüpfung von mehreren Artikel, soll ein Fehler aus dem Juli gewesen sein, bevor die neue Suche gestartet wurde. Dafür hat LL wohl am Freitag (19. August) auch einen Fix eingespielt. Sollte also inzwischen behoben sein.
  • Das Problem mit der falschen Sortierung bei "Best Selling" ist laut LL ein Mehrfachfehler. Einen Teilfix dazu, soll ebenfalls am 19. August in den Marketplace eingespielt worden sein. Es wird dazu aber noch weitere Aktionen von LL geben.

Mehr hat dann Grumpity erst mal nicht geschrieben. Als Begründung, warum nach der langen Betatest-Phase noch so viele Fehler auftreten können, schreibt Grumpity, dass die Beta parallel zur alten Suche gelaufen ist und LL deshalb ein paar "Umleitungen" erstellt hat, bei denen diese Fehler verschleiert wurden. Zumindest zwei Leute haben nach dem gestrigen Update dann gemeldet, dass die Probleme weniger geworden sind.

Verkaufszahlen von Nethya Emor seit Einführung der neuen Suche / Quelle: SL Forum
Insgesamt berichten auch einige bekannte Marketplace Verkäufer darüber, dass direkt nach der Umstellung auf die neue Suche ihre Verkäufe stark zurückgegangen sind. Die Kurve der Einnahmen von Nethya Emor, ist zum Beispiel hier im Bild oben zu sehen.

Doch wenn es eine Konstante in Second Life gibt, dann sind es die Probleme die auftreten, wenn Linden Lab versucht, etwas Neues einzuführen. Und in dem Sinne, ist dann ja alles soweit im Lot. :)

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen