Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 23. November 2016

Austin Tate importiert OpenSim Regionen in Space

Quelle: Sine Wave Space
Ich habe seit meinem letzten Bericht zu Space von Sine Wave, immer mal wieder kurz in dieser neuen virtuellen Welt eingeloggt, aber sie steht eben noch ziemlich am Anfang. Im Wesentlichen ist es noch die Zeit der Pioniere und Ersteller, die aktiv an der Gestaltung einer neuen Plattform teilhaben wollen. Für reine Konsumenten gibt es noch nicht besonders viel.

Jedoch sieht man auch, dass inzwischen einige bekanntere Entwickler und Ersteller sich für Space interessieren. Aus Second Life ist das Maxwell Graf (vom Label Rustica), der schon immer Interesse an neuen virtuellen Welten hatte. Er hatte bereits in Cloud Party und High Fidelity kleinere Projekte umgesetzt. Jetzt will er wohl eine Rennsimulation auf einer sehr großen Region in Space als Projekt starten. Vor ein paar Tagen hat er dazu ein erstes Video auf YouTube hochgeladen. Die Vehikel-Physik sieht schon mal gut aus.

OpenSim Entwickler Austin Tate von der University of Edinburgh, testet dagegen seit Wochen, wie man lizenzfreien Content aus OpenSim mit einem Konvertierungsprogramm zuerst in Unity importieren und dann in Space hochladen kann. Darüber berichtet er ausführlich in seinem Blog.

Sein erster Versuch war mit einer bekannten Starter-Region für OpenSim Neulinge. Solche Regionen liegen im OAR-Format vor (OAR = OpenSim Archiv). Mit diesem Test hat Austin dann auch gleich eine Anleitung geschrieben, wie man ganze Regionen aus OpenSim in Space importieren kann. Die erwähnte OpenVCE Region, kann man inzwischen auch in Space besichtigen unter der Adresse http://sine.space/locations/openvce (für den Viewer), bzw. unter http://go.sine.space/openvce (für den Browser).

OpenVCE Region / Quelle: Austin Tate's Blog
Vor einigen Tagen hat Austin dann vier verschiedene Installationen aus OpenSim getestet und zu jedem Test einen Blogpost geschrieben. So wie es aussieht, lässt sich so gut wie alles importieren. Theoretisch müsste das auch mit Second Life Regionen gehen, allerdings kann man dort leider keine OAR-Dateien erzeugen. Außerdem ist es mit dem SL-Berechtigungssystem auch ungleich schwerer, überhaupt etwas zu exportieren.

Von den Projekten, die Austin getestet hat, finde ich vor allem Space City und die ISS Region interessant. Beides kann man aber zur Zeit noch nicht in Space besuchen. Hier mal zwei Bilder aus Austins Blog. Sie zeigen die Ansicht im Space Viewer.

Space City / Quelle: Austin Tate's Blog
ISS Region / Quelle: Austin Tate's Blog
Zu jeder Region, die Austin in Space importiert hat, schreibt er die Upload- und Downloadgrößen für die Daten mit dazu. Die ISS hat zum Beispiel 123 MB für den Upload und 148 MB für den Download im Windows Viewer, bzw. 82 MB Download im WebGL Browser. Das bedeutet, diese Raumstation würde noch gerade so auf eine kostenlose Region passen, die man als Ersteller in Space zur Verfügung gestellt bekommt.

Da mir die Zeit gerade ausgeht, hier nur noch die Links zu den Beiträgen mit den einzelnen Space Imports aus OpenSim. Die Ölbohrstation ist auch ziemlich nett.

Falls die ISS als Region öffentlich zugänglich gemacht wird, werde ich noch einmal darüber bloggen. Denn solche virtuellen Installationen finde ich ausgesprochen interessant.

Allgemeine Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen