Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 20. April 2018

Das BB E-Book Event 2018 vom 21. April bis 20. Mai in SL

Am Samstag, den 21. April 2018, startet wieder das jährliche BB E-Book Event der Brennenden Buchstaben in Second Life. Eine ganze Reihe von Autoren werden vier Wochen lang an den Wochenenden aus ihren eigenen Werken vorlesen. Das geschieht auf verschiedenen Regionen und in verschiedenen Kulissen, die so gut wie alle speziell für die Lesungen gestaltet wurden.

Das BB E-Book Event 2018 / Quelle der Grafiken: Kueperpunk
Start ist am 21. April um 20 Uhr MESZ (11 AM SLT) mit zwei Lesungen von Martin Barkawitz und Horus W. Odenthal. Eine allgemeine Beschreibung zum Event hat Kueperpunk dieses Jahr nicht gepostet. Dafür aber eine Information über ein Problem, das einige beteiligte Vorleser offenbar haben.

Ich zitiere einfach mal aus Kuepers Blog:
Seit Sonntag ist klar, dass es ein technisches Problem mit der Stimmübertragung in Second Life gibt. Wer sich derzeit in Second Life einloggt, wird immer wieder mit einer Fehlermeldung konfrontiert. Die besagt, dass keine Verbindung zum Voice Server hergestellt werden konnte.

Das bedeutet: Kein weißer Punkt, Avatare, die Voice nutzen, sind nicht zu hören. Gelegentlich wird die Meldung auch gar nicht angezeigt, man sieht sogar einen weißen Punkt über dem Kopf, ist aber trotzdem nicht wirklich verbunden. Auch jetzt wundern wir uns, warum um uns herum alles still bleibt...
Der komplette Beitrag dazu kann hier nachgelesen werden.

Als Alternative für den Fall, dass bei einer Lesung die Voice-Funktion von Second Life ausfällt, sollen sich alle Autoren und Besucher des E-Book Event einen Account in Discord anlegen. Diese VoIP-Clientanwendung wird dann als Rückfalllösung verwendet, wenn die Voice in SL versagt. Discord läuft sowohl in einem Browser als auch über ein Stand-Alone Programm, das sich auf dem PC installieren lässt. Ich nutze das seit ein paar Monaten auch und finde diesen Dienst recht gelungen. Allerdings benutze ich nur die Chat- und Nachrichten-Funktionen.

Auch zum Thema Discord-Installation hat Kueperpunk einen extra Beitrag geschrieben. Den kann man hier nachlesen.

Ich persönlich denke, dass die SL Voice Funktion zwar nicht optimal läuft, aber von den Aussetzern wie Kueper sie beschreibt, ist mir nichts bekannt. Das hätte bei diesem Umfang auch viele Threads im SL‑Forum zur Folge. Da ist aber aktuell zu diesem Thema nichts zu lesen. Dafür gibt es viele Meldungen zur allgemein schlechten Performance in Second Life bei fast allen Diensten. Und das hängt meines Erachtens mit dem Internet selbst zusammen, denn das läuft seit etwa zwei bis drei Wochen bescheiden. Ich merke das bei fast jeder Webseite, die ich aufrufe. Vor allem Dienste wie YouTube brauchen aktuell sehr lange, um die Webseite aufzubauen.

So, wie immer, gibt es bei mir noch das Programm des E-Book Events in komprimierter Form. Die Uhrzeiten sind alle in mitteleuropäischer Sommerzeit, weil sie auch so auf den Plakaten angegeben sind.

DatumUhrzeit (MESZ)BeschreibungTeleport
Samstag
21. April
20:00 UhrMartin Barkawitz liest aus "Der Hindenburg Passagier". Bühnenbild: Barlok Barbosa
*Livestream auf YouTube von "Die Villa"*
Teleport zu Barloks Hafen
Samstag
21. April
21:00 UhrHorus W. Odenthal liest aus "Ninragon: Bevor die Welt sich wendet". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
22. April
20:00 UhrIdril Amat liest aus Shara Whitfields "Sharas Märchenwelt".Teleport zum Nuvole Theatre
Sonntag
22. April
21:00 UhrRael Wissdorf mit einem Sneak Preview auf ein besonderes Fantasy-Projekt. Bühnenbild: Miara LubitschTeleport zum Brennenden Theater
Samstag
28. April
20:00 UhrKjs Yip stellt seine Bilderbücher vor.
Bühnenbild: ebenfalls Kjs Yip
Teleport zum Kreativdorf
Sonntag
29. April
20:00 UhrAndrea Bannert liest aus "Clyátomon - Die Schlacht um die versunkenen Reiche". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
29. April
21:00 UhrFrederic Brake liest in Barloks Hafen aus "El Viaje". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Freitag
4. Mai
20:00 UhrAnja Bagus und Jens Gehres lesen in der Villa aus der Sammlung "Reiseziel Utopia".Teleport zur Villa
Freitag
4. Mai
21:00 UhrSandra Baumgärtner liest live aus "Aquarii - Schlucht der Erinnerung". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
6. Mai
20:00 UhrRalf Steinberg liest unter anderem aus "Der letzte Turm vor dem Niemandsland". Außerdem stellt er uns den Fantasyguide vor. Bühnenbild: BukTom BlochTeleport zu Vision of Mountains
Sonntag
6. Mai
21:00 UhrStefan Cernohuby liest live aus "Die Hilfskräfte". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Samstag
12. Mai
20:00 UhrGabriele Behrend liest live aus "Spliff 85555:Ebersberg". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
13. Mai
20:00 UhrTobias Bachmann liest live aus "Horror-Legionen 3" Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
13. Mai
21:00 UhrTorsten Scheib liest live aus "Die Grüne Muse".Teleport zum Brennenden Theater
Donnerstag
17. Mai
20:00 UhrDie SL Schreibgruppe mit einem RL und SL Crossover im Rahmen des BB E-Book Events 2018. Der AWS-Verlag trifft sich live in Hamburg und die Zuschauer dort können verfolgen, was in Second Life vor sich geht, während wir Lesungen und Gespräche im Brennenden Theater erleben.Teleport zum Brennenden Theater
Sonntag
20. Mai
20:00 UhrUwe Hermann liest Kurzgeschichten in Barloks Hafen. Aber nicht nur das. Er hat auch eine literarische Überraschung im Gepäck. Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen
Sonntag
20. Mai
21:00 UhrFrank Lauenroth liest seine Kurzgeschichte "Troids" aus der Anthologie "Die Gaben ferner Welten". Bühnenbild: Barlok BarbosaTeleport zu Barloks Hafen


Aufgrund der langen Laufzeit dieses Events, können noch Änderungen oder Ergänzungen erfolgen. Deshalb für aktuelle Informationen immer hier bei Küperpunk vorbeischauen.

Links:

Kommentare:

  1. Vielen Dank, Maddy, für diesen fast epischen Überblick über das Event!

    Das Problem hatte vor allem ich und mehrere Personen aus unserem Freundeskreis, aber nicht nur im Kreativdorf. Seit drei Tagen scheint SLVoice wieder stabil zu laufen, aber wir wollten uns nicht einfach darauf verlassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war heute beim Town Hall Meeting mit Ebbe Altberg. Es war zwar nicht krachend voll, aber so 100 Avatare waren da (auf vier Regionen). Und Ebbe konnte 90 Minuten mit ganz leichten Aussetzern sprechen. Dazu haben etwa noch zehn Besucher in Voice Fragen gestellt. Lief eigentlich alles normal.

      Löschen
  2. Ich kann Kueper bestätigen, dass ich letzte Woche beim Einloggen manchmal (nicht oft) die Meldung erhielt, dass ich nicht mit dem Voice Server verbunden war. Bei mir war es jedoch nur beim Einloggen. Jedoch war das Problem durch einen Relog schnell behoben.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  3. Weder Relog, noch Wechsel des Clients, noch Verwendung eines anderen Avatars konnten das Problem bei mir beheben. Ebenso wenig der Wechsel an einen anderen Rechner. Deswegen haben wir uns dann für Discord als Notfallplan entschieden.

    AntwortenLöschen
  4. Update: Fünf Minuten vor Beginn des Events ist SL Voice bei allen Anwesenden ausgefallen. Gut, dass wir einen Notfallplan hatten. Das sagt uns aber auch, dass wir weiterhin damit rechnen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, am 21. April gab es tatsächlichen einen Voice Ausfall (siehe Unscheduled Voice Server Maintenance). Das war wirklich Pech. Aber insgesamt müssen deine permanenten Probleme noch einen anderen Grund haben. Denn so Veranstaltungen wie das Town Hall Meeting, das Creator Meeting und viele Lesungen auf der Fantasy Faire, wurden ohne Probleme durchgeführt.

      Löschen
  5. In den letzten Tagen hatte ich dann eigentlich keine Probleme mit Voice mehr. Ich werde es aber auch beobachten. Irgendwie hat es erst mal den Anschein, dass es Region-abhängig ist. Aber das Voice ist ja eher vom Voice-Server abhängig.

    Schon eigenartig. Zu meiner SL-Schule Zeit hatten wir in den letzten Monaten ihres Bestehens oft das Problem das genau um 22:00 Uhr alle, die mit der Telekom online waren, kein Voice mehr hatten. War natürlich sehr berauschend, denn ohne Voice konnte man sich den Unterricht knicken.

    Diese konnte ich aber in den letzten Jahren nicht mehr beobachten.

    Die Niki

    AntwortenLöschen