Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 20. Mai 2018

Simtipp: Butterfly Beach

Am 18. Mai wurde in Second Life die Region "Butterfly Beach" eröffnet. Das wurde von Owner Funky Banana (Funkybananas Resident) auf Flickr bekanntgegeben. Einige Fotos im Vorfeld, die den Hinweis "Coming Soon" enthielten, hatten mich neugierig gemacht. Deshalb war ich heute schon dort.


Butterfly Beach folgt dem bewährten Motto "weniger ist mehr". Auf der Homestead stehen nur zwei Häuser und einige kleinere Holzhütten. Dazu gibt es viele Blumen, Gräser und kleine Felsen. Deshalb habe ich auch nicht viel, das ich zur Region schreiben könnte.



Die interessanteste Beschäftigung auf Butterfly Beach war für mich, die vielen Schmetterlinge zu suchen und zu fotografieren. Denn die Region heißt übersetzt nicht nur "Schmetterlings Strand", sondern sie ist ein eben solcher.


Es gibt unterschiedliche Schmetterlinge. Einige sitzen nur auf einem Fleck. Andere fliegen auf einer immer gleichen Bahn. Und wieder andere haben ein Skript, das ihren Flug zufällig steuert. Diese sind am schwierigsten zu fotografieren, denn sie harren immer nur fünf Sekunden auf einer Stelle aus und fliegen dann unvorhersehbar weiter.

Auf dem nächsten Foto sind zum Beispiel acht Schmetterlinge zu sehen. Wer findet sie alle?


Funky Banana hat diese Region zusammen mit Partnerin Lien Lowe gestaltet. Einen Tip Jar haben sie nicht aufgestellt. In der Land-Info steht das Folgende:
"Eine wunderbare Sommerfrische für euch, zum Entspannen, Erkunden und Fotografieren. Genießt es bitte!"

Auf dem nächsten Foto sitzt Funky auf dem Stuhl ganz rechts.


Das Windlight ist hell und leicht diesig, aber angenehm. Für Fotos ist es gut geeignet. Damit wirkt die Landschaft irgendwie sanft, fast so, wie auf einem Pastellgemälde.


Entlang des kurvigen Ufers der relativ kleinen Insel, gibt es mehrere Cuddle-Plätze mit Stühlen, Decken oder Sommerliegen. Ansonsten ist aber auch der Strandbereich sehr spartanisch gestaltet.


Das Wohnhaus, das für Besucher offen steht, ist ebenfalls nur sparsam eingerichtet. Da auf der Homestead nur noch etwa 350 Prims frei sind, vermute ich, dass es im Himmel noch eine Skybox gibt. Denn die Gestaltung am Boden verbraucht meiner Ansicht nach keine 4.650 Prims.



Am Ende meiner Besichtigung, bin ich dann wieder mit der Kamera auf Schmetterlingsjagd gegangen. Es gibt ja eigentlich viele Regionen, die einzelne Schmetterlinge oder auch ganze Schwärme haben. Aber nirgendwo sind sie so interessant wie auf einer Region, die nach ihnen benannt wurde.


Butterfly Beach hat schon nach zwei Tagen Flickr erobert. Ich schätze mal, dass noch mehr Bilder folgen werden. Die Flickr-Gruppe zur Region hat allerdings zum Zeitpunkt meines Beitrag nur 18 Fotos. Aber das wird sich sicher auch schnell ändern.

>> Teleport zu Butterfly Beach

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen